Dash-Handel

Dash kaufen – diese Möglichkeiten gibt es

Seit seinem Start im Januar 2014 hat Dash (DASH) den Wert um ein Vielfaches gesteigert, das macht die Digitalwährung für Investoren interessant – so kaufen Sie Dash und können von der Entwicklung einer der wichtigsten Internetwährungen profitieren. Das Wichtigste in Kürze sowie spannende Tipps und Empfehlungen gibt’s direkt zu Beginn!

Aktualisiert am

Dash kaufen – Das Wichtigste in Kürze

  • Dash gehört zu den wichtigsten Digitalwährungen.
  • Wer Dash kaufen möchte, hat unterschiedliche Möglichkeiten. Die verschiedenen Wege stellen wir Ihnen weiter unten vor.
  • Tipp: Sie interessieren sich auch für andere Kryptowährungen? Dann lesen Sie zum Beispiel unseren Ratgeber Bitcoin kaufen.
  • Wer echte Dash kaufen möchte, sollte sich ein Wallet zulegen.
  • Produktempfehlung: Bei Bitpanda* handeln Anleger Kryptowährungen bereits ab einem Euro in der übersichtlichen Webapp.
  • CFD-Empfehlung: Mit CFDs von Plus5005 können Sie direkt am Kurs verschiedener Kryptowährungen partizipieren.
  • Bei Ihrer Suche nach dem passenden Anbieter unterstützt Sie unser Vergleich der Krypto-Broker.

Inhaltsverzeichnis

Hier können Sie Dash kaufen und verkaufen

Unsere Top-Empfehlung

Top Krypto-Börse

Krypto-Broker aus Österreich, reguliert in Deutschland
Schnelle Abwicklung, viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
Echte Kryptos kaufen und verkaufen
ab 1 Euro in alle verfügbaren Assets investieren
Handelsgebühr: 1,49 Prozent
Bitpanda Academy für Einsteiger und Fortgeschrittene
iOS & Android App

zum Anbieter*

CFD-Empfehlung

Handeln Sie die wichtigsten Kryptowährungen per CFD!

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich
Handel an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag

82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

zum Anbieter5

Dash – eine der wichtigsten Kryptowährungen

Dash gehört nach Martkapitalisierung zu den wichtigsten Digitalwährungen. Dash (DASH) erblickte das Licht der Kryptowelt noch unter dem Namen XCoin. Nur wenige Wochen nach dem Start erhielt die Internetwährung den Namen Darkcoin. Im März 2015 gab es dann einen weiteren und bis heute endgültigen Namenswechsel zu Dash. Die Macher wollten wohl von der Assoziation zum Darknet wegkommen. Das Darknet, auch als das zweite oder „dunkle“ Internet bezeichnet, wird häufig von Kriminellen genutzt.

Seit seinem Start im Januar 2014 hat Dash seinen Wert um ein Vielfaches gesteigert. Wer kurz nach Veröffentlichung einige hundert US-Dollar oder Euro in die Währung investiert hatte, ist inzwischen Millionär. Allein im Jahr 2017 kletterte der Dash-Kurs von weniger als zwölf Dollar auf über 440 Dollar – ein Plus von mehr als 3.500 Prozent.

Bei immer mehr Privatanlegern weckt diese Entwicklung das Interesse an Kryptowährungen. Als Anleger haben Sie mehrere Möglichkeiten, Dash zu kaufen. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Investitionsmöglichkeiten jeweils haben, erfahren Sie im Folgenden.

Sie wollen noch mehr Finanzwissen schnell erklärt?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren YouTube-Kanal! Wir produzieren regelmäßig neue Ratgeber-Videos rund um die Themen Börse, Geldanlage und Finanzen. Als Abonnent werden Sie sofort informiert, wenn ein neues Erklärvideo erscheint – so verpassen Sie nichts mehr!

Echte Dash kaufen

Dash ist eine große Erfolgsgeschichte, das zeigt auch folgende Anekdote: Die Dash-Entwickler programmierten die Blockchain „versehentlich“ so, dass sie in den ersten Stunden nach dem Dash-Launch eine große Menge der Coins für sich selbst „minen“, also herstellen, konnten. Obwohl dieses sogenannte „Istamining“ in der Krypto-Szene nicht gern gesehen ist und als Grund gilt, die Finger von einem Coin zu lassen, konnte sich Dash am Markt der Digitalwährungen behaupten.

Technisch ist Dash auf dem neuesten Stand und der bekanntesten Kryptowährung Bitcoin sogar um einige Entwicklungsschritte voraus, ein Beispiel: Dash nutzt bei Transaktionen das Konzept CoinJoin. Das ist ein Verfahren, Transaktionen nach bestimmten Kriterien zu mischen und so die Anonymität zu erhöhen. Das funktioniert folgendermaßen: Eine Transaktion besteht aus Inputs und Outputs. Bei CoinJoin werden alle Inputs und Outputs von verschiedenen Transaktionen vermischt und dann als eine Transaktion in die Blockchain, also die Datenbank, geschrieben. Bei Bitcoin ist das zwar auch möglich, allerdings nur über Dritte. Bei Dash hingegen ist dieses Konzept Teil des Protokolls.

Wer also an die positive Zukunft von Kryptowährungen – und speziell von Dash – glaubt, der kann auch echte Dash kaufen. Investoren profitieren so nicht nur über ein CFD von der Entwicklung von Dash, sondern können die digitale Währung so physisch besitzen. Um Kryptos als digitale Münze zu besitzen, brauchen Sie zwingend ein sogenanntes Wallet, also eine elektronische Brieftasche. Ein Wallet ist mit einem „privaten“ Girokonto vergleichbar, das das Senden und Empfangen von Kryptowährungen möglich macht. Eine Dash-Überweisung unterscheidet sich dabei kaum von einer Überweisung über ein herkömmliches Bankkonto. Um Dash zu empfangen oder zu überweisen wird statt einer Kontonummer lediglich eine Empfangsadresse benötigt. Dabei fallen deutlich weniger Gebühren an als bei einer herkömmlichen Banküberweisung, weil die Digitalwährung ohne Zwischeninstanz direkt von Person zu Person transferiert wird.

Ein Wallet bietet darüber hinaus weitere Vorteile: Sie können dort alle Dash zusammenfassen. Bei welchem Anbieter Sie Dash gekauft haben, im Wallet wird nur eine Position ausgewiesen. Wo Sie Dash-Wallet einrichten ist Ihre Entscheidung. Nutzen Sie die elektronische Brieftasche täglich, dann bietet sich ein Dash-Wallet für das Smartphone. Sie können Ihr Wallet aber auch auf dem Tablet oder dem PC abspeichern.

Wichtig: Haben Sie ein Wallet auf einem Ihrer Geräte installiert, sollten Sie dieses mit einem starken Passwort schützen – nur so schützen Sie Ihr Kryptogeld vor Hackerangriffen. Falls Sie sich Ihr Passwort notieren, dann verwahren Sie das Papier (oder die Datei) an einem sicheren Ort. Den Zugangs-Code benötigen Sie immer, wenn Sie eine Transaktion ausführen wollen.

Als sicherste Variante gilt ein sogenanntes Hardware-Wallet, das mit einem USB-Stick vergleichbar ist. Auf diesen „Stick“ können Sie dann von Zeit zu Zeit Ihr digitales Geld transferieren – und unabhängig von Ihren Geräten sichern.

Unsere Top-Empfehlung

Top Krypto-Börse

Krypto-Broker aus Österreich, reguliert in Deutschland
Schnelle Abwicklung, viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
Echte Kryptos kaufen und verkaufen
ab 1 Euro in alle verfügbaren Assets investieren
Handelsgebühr: 1,49 Prozent
Bitpanda Academy für Einsteiger und Fortgeschrittene
iOS & Android App

zum Anbieter*

Dash als CFD

Einer der schnellsten Wege an der Entwicklung der Internetwährung Dash zu partizipieren ist ein Dash-CFD: Steigt der Dash-Kurs, steigt auch der Wert Ihres Dash-CFDs.

Bei einem Dash-CFD besitzen Sie die Kryptowährung allerdings nicht physisch, Ihnen gehört also keine digitale Münze und auch keine Datei, in der Dash-Coins gespeichert sind. Mit einem Dash-CFD haben Sie dafür die Möglichkeit, Ihr Dash-CFD zu hebeln. Das heißt, dass Ihr Dash-CFD bei einem Hebel mit dem Faktor 30 dann 30 Mal so stark steigt oder fällt wie der „normale“ Kurs der Kryptowährung. Sie können selbstverständlich auch ungehebelte Dash-CFDs kaufen, eine Partizipation im Verhältnis 1:1 ist ebenfalls möglich.

Wichtig: Handeln Sie immer nur mit dem Geld, dessen Verlust Sie finanziell verkraften können – sowohl CFDs als auch Onlinewährungen sind nur für Anleger geeignet, die spekulativer Natur sind. Wer dennoch auf den Zug aufspringen will und weiterhin viel Potential bei Dash, BitcoinMonero & Co. sieht, für den ist ein Krypto-CFD ein schneller Weg, an einer möglichen Wertsteigerung teilzuhaben.

Wenn Sie Bitcoin, Dash, Ripple, Ethereum oder andere Kryptowährungen als CFD kaufen oder verkaufen möchten, können Sie Plus5005 nutzen. Plus500 bietet übrigens eine kostenfreie Demo-Kontoeröffnung ohne Postident.

Sie können natürlich auch jeden anderen CFD-Broker Ihrer Wahl nutzen. Bei Ihrer Suche nach dem passenden Anbieter unterstützen Sie unser CFD-Broker-Vergleich und unser Vergleich der Krypto-Broker.

CFD-Empfehlung

Handeln Sie die wichtigsten Kryptowährungen per CFD!

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich
Handel an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag

82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

zum Anbieter5

Dash-Marktplatz

Dash, Ethereum, Bitcoin und andere Digitalwährungen können Sie auch auf sogenannten Marktplätzen kaufen. Bitcoin.de ist der bekannteste deutsche Bitcoin-Marktplatz. Hier können Nutzer direkt Coins mit anderen Marktplatzbesuchern handeln. Der Preise für die Kryptos bildet sich über Angebot und Nachfrage. Sobald ein Angebot eines Händlers von einem anderen Händler akzeptiert wird, kommt das Geschäft zustande. Für diesen Vorgang fällt in der Regel eine geringe Gebühr an, die auf Käufer und Verkäufer aufgeteilt wird. Normalerweise ist diese Gebühr deutlich niedriger als beispielsweise die Gebühr in Wechselstuben.

Auf bitcoin.de sind die bekanntesten Digitalwährungen Bitcoin und Bitcoin-Cash bereits handelbar. Weitere Kryptowährungen sollen hinzukommen, auch Dash, Monero & Co. können dort vermutlich bald gehandelt werden. Anleger, die über bitcoin.de handeln wollen, sollten ein Konto bei der Fidor-Bank besitzen – oder einrichten. Den Zeitaufwand für eine Konto-Eröffnung samt Video-Ident-Verfahren sollten Sie also einrechnen.

Das Dash-Zertifikat

Sie können Kryptowährungen auch direkt an der Börse kaufen. Das ist vor allem für An­leger interessant, die den Aufwand einer Konto­eröffnung bei einem Markt­platz scheuen.

Wie beim Handel von Aktien oder anderen Wert­papieren benötigen Sie zunächst ein Depot, das Sie sich unter anderem bei einem Online-Broker einrichten können. Ein kostenloses Wert­papier­depot mit ausgezeichneten Konditionen bietet beispielsweise finanzen.net zero1 an. Leider ist für Dash derzeit noch kein Zertifikat zum Handel zugelassen, doch die Banken arbeiten daran. Schließlich ist die Marktkapitalisierung von Dash inzwischen milliardenschwer.

Wo können Sie offline Dash kaufen?

Besonders aufregend ist der Offline-Kauf von Kryptowährungen. Im Internet gibt es viele Plattformen, zum Beispiel Bitcoin-Treff.de, die Treffen zwischen potentiellen Käufern und potentiellen Verkäufern vermitteln. Bei einem solchen „Meetup“ erhalten Sie dann Bitcoin, Dash, Ethereum, Monero & Co. gegen Bargeld. Bei diesen Treffen haben Fans von Kryptowährungen auch die Gelegenheit sich über aktuelle Entwicklungen und Investitionsmöglichkeiten auszutauschen.

Unsere Top-Empfehlung

Top Krypto-Börse

Krypto-Broker aus Österreich, reguliert in Deutschland
Schnelle Abwicklung, viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
Echte Kryptos kaufen und verkaufen
ab 1 Euro in alle verfügbaren Assets investieren
Handelsgebühr: 1,49 Prozent
Bitpanda Academy für Einsteiger und Fortgeschrittene
iOS & Android App

zum Anbieter*

CFD-Empfehlung

Handeln Sie die wichtigsten Kryptowährungen per CFD!

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich
Handel an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag

82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

zum Anbieter5

Dash kaufen – das sollten Sie tun

  1. Wenn Sie Ihr Geld in Dash investieren wollen, entscheiden Sie sich für einen der hier dargestelten Wege.

  2. Echte Dash können Sie zum Beispiel über einen Marktplatz erwerben oder direkt an einer Krypto-Börse kaufen.

  3. Um „echte“ Dash zu kaufen, benötigen Sie eine elektronische Brieftasche, ein sogenanntes Wallet.

  4. Erfahrene Anleger können außerdem Dash als CFD kaufen und verkaufen.

  5. Kaufen Sie Dash über Ihren favorisierten Weg und partizipieren Sie am Erfolg der Kryptowährung.

* Das bedeutet das Sternchen: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Wir wollen so möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig Vermögen aufzubauen und in Finanzfragen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit unsere Informationen kostenlos abrufbar sind, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen. Geld bekommt die finanzen.net GmbH, aber nie der Autor individuell, wenn Leser auf einen solchen Link klicken oder beim Anbieter einen Vertrag abschließen. Ob die finanzen.net GmbH eine Vergütung erhält und in welcher Höhe, hat keinerlei Einfluss auf die Produktempfehlungen. Für die Ratgeber-Redaktion ist ausschließlich wichtig, ob ein Angebot gut für Anleger und Sparer ist.

🌳Das bedeutet das Bäumchen: Anlageprodukte, die im Sinne des Emittenten als nachhaltig klassifiziert werden, zeichnen wir mit einem Bäumchen-Symbol aus.

Bildquelle: StockStyle/Shutterstock.com

1Hinweis: finanzen.net zero ist ein Angebot der finanzen.net zero GmbH, einer Tochter der finanzen.net GmbH. Weitere Informationen finden Sie hier.

5Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Der Handel ist lediglich für eine Stunde am Sonntag nicht möglich.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinan¬legerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio¬nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.