Kupferhandel

Kupfer kaufen – so spekulieren Sie auf den Kupferpreis

In der Anlageklasse der Rohstoffe ist Kupfer sehr interessant. Da es ein bedeutendes Industriemetall ist, steigt der Kupferpreis in Zeiten guter Konjunktur bzw. guter Wirtschaftsaussichten. Der Kauf von Kupfer kann deshalb auch aus Rendite-Gesichtspunkten sinnvoll sein.

Kupfer kaufen -
darum geht es

Kupfer ist eines der be­deu­tend­sten In­du­strie­me­talle. In Zei­ten guter Kon­junktur sowie guter Wirt­schafts­aus­sich­ten steigt der Preis des Roh­stoffes.

Dank der großen Be­liebt­heit von Kup­fer bieten zahl­reiche Händ­ler Tra­ding-Pro­dukte auf die­sen Basis­wert an.

Als Anleger haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten in diesen Rohstoff zu investieren.

Sie können zum Bei­spiel physisch Kup­fer kau­fen in Form von Barren sowie An­lage­mün­zen. Er­fah­rene An­leger par­tizi­pieren ganz leicht an der Kup­fer-Wert­ent­wick­lung mit Kupfer als CFD.

Kupfer kaufen -
Tipps & Tricks

Wenn Sie Kupfer als CFD kau­fen, ha­ben Sie vor allem hohe Ren­dite­chan­cen, wenn Sie Kupfer mit­hilfe eines He­bels kaufen.

Unsere Empfehlung: Kupfer kaufen als CFD können Sie bei einem CFD-Broker Ihrer Wahl, zum Beispiel bei Plus500. Investieren Sie aber nur in CFDs, wenn Sie mit dem damit ein­her­ge­hen­den Risiko vertraut sind.

Alter­nativ können Sie mit einem Zer­ti­fi­kat an den Kup­fer­prei­sen par­ti­zi­pie­ren, zum Beispiel mit dem Unlimited Turbo-Zertifikat auf Kupfer COMEX Rolling der Commerz­bank oder dem Endlos-Zertifikat auf DZ BANK BestCommodity Kupfer.

Kupfer – das Metall mit dem dritthöchsten Verbrauch

Kupfer ist nach Eisen und Aluminium das Metall mit dem dritthöchsten Verbrauch. Kein Wunder, schließlich besitzt es hervorragende Leitfähigkeit für elektrischen Strom (nur Silber besitzt eine höhere Leitfähigkeit), hohe Resistenz gegen jegliche Art von Korrosion und ist dazu noch leicht verformbar. Außerdem ist das Metall ein Legierungsbestandteil von Bronze und Messing.

Der rötlich schimmernde Werkstoff gehört zu den ältesten von Menschen genutzten Metallen. Inzwischen gibt zahlreiche Möglichkeiten, Kupfer zu kaufen. Anleger sollten dabei beachten, dass der Kupferpreis täglichen Schwankungen ausgesetzt ist. Um größere Verluste zu vermeiden, sollte immer das aktuelle Marktgeschehen im Blick behalten werden.

Kupfer kaufen: der einfache Weg – Kupfer als CFD

Aufgrund der großen Beliebtheit von Kupfer bieten zahlreiche Händler Trading-Produkte auf diesen Basiswert an. Etwa beim CFD-Handel kaufen Anleger – anders als beim direkten Kauf von Kupfer – nicht das eigentliche Produkt, sondern ein Derivat. Im Grunde handelt es sich bei dieser Form von Wertpapieren um eine Wette auf die Kursentwicklungen. Dabei partizipiert man direkt an der Entwicklung des Kupferpreises, besitzt das Metall aber nicht physisch. Ein großer Vorteil von CFDs ist, dass man Kupfer mit Hebel kaufen und auch shorten kann.

Wenn Sie Kupfer als CFD kaufen möchten, können Sie einen CFD-Broker Ihrer Wahl nutzen, zum Beispiel den finanzen.net-Partner Plus500. Investieren Sie aber nur in CFDs, wenn Sie mit dem damit ein­her­ge­hen­den Risiko vertraut sind – und beachten Sie die Hinweise zum CFD-Handel beim jeweiligen Anbieter.

Kupfer kaufen – Broker-Angebote

AnbieterVorteil

Plus500 Logo

Kontoeröffnung in 15 Minuten. Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich.
80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Plus500 Logo

Verdienen Sie an der Managementgebühr.
65% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Echtes Kupfer kaufen

Der physische Kauf von Kupfer ist in Form von Barren sowie Anlagemünzen bei Bankhäusern, Metall- sowie Münzhändlern (z.B. Degussa, Geiger Edelmetalle, Kettner Edelmetalle oder Auruminvest) möglich. Die Münzen und Barren können bequem online von zu Hause aus bestellt werden. Zudem kann man auch mit dem Kauf von Schmuck in das Metall investieren.

Auf der Kostenseite ist zu beachten, dass auf die Notierungen selbst – anders als beim Edelmetall Gold – noch eine Mehrwertsteuer zu bezahlen ist. Zudem fallen bei einer Einlagerung bei Banken noch zusätzliche Kosten an.

Kupfer-Börsen

Kupfer wird an der London Metal Exchange, an der New York Mercantile Exchange (Abteilung COMEX) und an der Shanghai Futures Exchange gehandelt und kann dort auch gekauft werden.

Kupfer-Zertifikate

Der Handel mit Wertpapieren kann dabei Kosten sparen, weil die physische Lieferung wegfällt. Ein Kupfer-Zertifikat etwa kann man einfach an der Börse kaufen. Hierfür benötigt man lediglich ein Wertpapierdepot. Ein kostenloses Wertpapierdepot bietet beispielsweise www.finanzen-broker.net an.

Ein solches Zertifikat bildet zwar die Performance des Kupfers nach, verbrieft dabei aber nicht den Besitz von „echtem“ Kupfer, sondern ist ein Derivat darauf. Beispiele hierfür sind etwa das Unlimited Turbo-Zertifikat auf Kupfer COMEX Rolling der Commerzbank (ISIN DE000CV3TH61) oder das Endlos-Zertifikat auf DZ BANK BestCommodity Kupfer (ISIN DE000DZ2X4B6).

Kupfer ETCs

Eine besondere Form von Zertifikaten sind die mit den ETF verwandten Rohstoffpapiere ETCs. Hierbei handelt es sich um unbefristete und besicherte Schuldverschreibungen des jeweiligen Emittenten, die den Basiswert Kupfer abbilden und somit an die Wertentwicklung des Rohstoffs gekoppelt sind. Somit handelt es sich auch bei dieser Anlageform nicht um einen physisch hinterlegten Kauf von Kupfer.

In Frage käme beispielsweise der ETFS Copper (ISIN DE000A0KRJU0). Er ist auf die Verfolgung des DJ-AIG Copper Sub-Index ausgelegt. Anleger, die mit Hebel investieren möchten, können beispielsweise auf den ETFS 2 X Daily Long Copper (ISIN DE000A0V9YU8) von ETF Securities zugreifen. Er bezieht sich auf den Bloomberg Copper Subindex Total Return-Index. Wer hingegen auf fallende Kupfernotierungen setzen will, kann mit dem ETFs Daily Short Copper (ISIN JE00B24DK645) von JustETF auf seine Kosten kommen.

Aktien von Minenunternehmen

Als weitere Alternative bietet sich an, indirekt über Aktien von Explorationsunternehmen, die das Industriemetall fördern, in Kupfer zu investieren. Bedeutende Unternehmen, die sich mit der Förderung oder Veredelung von Kupfer befassen sind beispielsweise Rio Tinto, Anglo American, Glencore, Antofagasta oder Aurubis.

Kupfer kaufen - das sollten Sie tun

1
Wer in Kupfer investieren möchte, sollte sich für eine Anlagestrategie entscheiden.
2
Wenig Aufwand haben Anleger mit dem physischen Kauf von Kupfer über das Internet.
3
Kupfer als CFD ist hingegen für erfahrene Anleger lukrativ, da sie durch das Setzen von Hebeln hohe Renditen erzielen können. Allerdings sollten Sie nur in CFDs investieren, wenn Sie das damit verbundene Risiko kennen.
4
Auch durch eine Investition in Zertifikate können Anleger an der Kupfer-Wertentwicklung partizipieren. Dazu benötigen Sie lediglich ein Wertpapierdepot.
5
Mit einer speziellen Form von Zertifikaten - ETCs - profitieren Anleger ebenfalls von der Kupfer-Wertentwicklung ohne physisch Kupfer kaufen zu müssen.

Redaktion finanzen.net

Hinweis: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinan­legerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 80.6% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Hinweis zu eToro: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Bei eToro (Europe) Ltd. handelt es sich um einen Finanzdienstleister, lizenziert (unter Lizenz # 109/10) von der Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC) und deren Regularien verpflichtet. Bei eToro (UK) Ltd handelt es sich um einen Finanzdienstleister, lizenziert (unter Lizenz FRN 583263) von der Financial Conduct Authority (FCA) und deren Regularien verpflichtet.

Bildquelle: iStockphoto

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Sie wollen regelmäßig die neuesten Empfehlungen zu Aktien, ETFs und anderen Wertpapieren erhalten?
Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter!

BackToTop Nach oben