Echte Barren und Münzen kaufen

Goldshop: Günstig echte Goldmünzen und Goldbarren kaufen

Mit echten Goldbarren und mit bekannten Anlagemünzen wie Krügerrand, Wiener Philharmoniker, Maple Leaf und Co. können Sie Ihr Depot sehr gut diversifizieren. Doch in welche Goldmünze investieren? Und gibt es überhaupt Unterschiede bei den Barren? Das erfahren Sie im Folgenden. Und im finanzen.net Goldshop können Sie das gelbe Edelmetall direkt kaufen - inklusive Rabatt für Ihre erste Bestellung.

Goldkauf - Empfehlungen & Tipps

Gold gilt Stabiliätsanker, weil es sich unabhängig von Aktien, Anleihen und Immobilien entwickelt.
Im Gegensatz zu Wertpapieren behalten Münzen und Barren immer einen gewissen Wert. Eine richtige Krise lässt sich folglich am besten mit physischem Edelmetall überstehen.
Produkt­empfehlung: Echte Goldmünzen und Goldbarren kaufen Sie im finanzen.net Goldshop inklusive Rabatt in Höhe von 20 Prozent auf Ihre erste Bestellung!
Tipp: Wer physisches Aurum handeln möchte, investiert mit Barren besonders preisgünstig. Wie sich Barren und Münzen noch unterscheiden und welches Investment sich am besten eignet, erfahren Sie im Gold-Preisvergleich.

Gold kaufen - das Wichtigste in Kürze

Das gelbe Edelmetall besitzt einen Status als Krisenschutz und Stabiliätsanker. Anleger können mit dem gelben Edelmetall Ihr Anlageportfolio absichern.
Hinweis: Sie können das gelbe Edelmetall auf vielen Wegen erstehen. Im Ratgeber-Artikel Gold kaufen zeigen wir Ihnen alle Möglichkeiten für ein Goldinvestment auf.
Wichtig: In ein Anlageportfolio gehören maximal 10 Prozent Gold.

Goldshop: Goldmünzen und Goldbarren kaufen

Jetzt physisches Gold kaufen!

Im finanzen.net-Goldshop können Sie sicher und schnell physisches Gold kaufen. Wählen Sie einfach eine Münze oder einen Barren aus, Sie werden dann zum finanzen.net-Partner Ophirum9 weitergeleitet. Dort können Sie die Bestellung direkt im Shop vornehmen. Als Leser des finanzen.net-Ratgebers erhalten Sie bei Ihrer ersten Bestellung über Ophirum 20 Prozent Rabatt auf die Versandkosten!

Goldmünzen kaufen

1/2 Feinunze Krügerrand

1/2 Feinunze Krügerrand

Preis: 1.031,73 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1 Feinunze Krügerrand

1 Feinunze Krügerrand

Preis: 1.942,46 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1 Feinunze American Eagle

1 Feinunze American Eagle

Preis: 2.024,95 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1 Feinunze Maple Leaf

1 Feinunze Maple Leaf

Preis: 1.942,46 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1/2 Feinunze Nugget Känguru

1/2 Feinunze Nugget Känguru

Preis: 1.031,73 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1 Feinunze Nugget Känguru

1 Feinunze Nugget Känguru

Preis: 1.942,46 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1 Feinunze Wiener Philharmoniker

1 Feinunze Wiener Philharmoniker

Preis: 1.942,46 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details

Goldbarren kaufen

1g Heraeus Goldbarren

1g Heraeus Goldbarren

Preis: 73,24 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1g Kinebar Goldbarren

1g Kinebar® Goldbarren

Preis: 76,34 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
5g Heraeus Goldbarren

5g Heraeus Goldbarren

Preis: 322,85 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
5g Kinebar Goldbarren

5g Kinebar® Goldbarren

Preis: 328,27 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
10g Heraeus Goldbarren

10g Heraeus Goldbarren

Preis: 634,82 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
10g Kinebar Goldbarren

10g Kinebar® Goldbarren

Preis: 642,18 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
20g Heraeus Goldbarren

20g Heraeus Goldbarren

Preis: 1.239,08 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
20g Kinebar® Goldbarren

20g Kinebar® Goldbarren

Preis: 1.249,30 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1 Feinunze Kinebar® Goldbarren

1 Feinunze Kinebar® Goldbarren

Preis: 1.931,50 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
100g Heraeus Goldbarren (Gegossen)

100g Heraeus Goldbarren (Gegossen)

Preis: 6.098,52 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
500g Heraeus Goldbarren

500g Heraeus Goldbarren

Preis: 30.256,43 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1 Feinunze Heraeus Goldbarren

1 Feinunze Heraeus Goldbarren

Preis: 1.919,56 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
50g Heraeus Goldbarren

50g Heraeus Goldbarren

Preis: 3.063,38 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
250g Heraeus Goldbarren

250g Heraeus Goldbarren

Preis: 15.168,77 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details
1.000g Heraeus Goldbarren

1.000g Heraeus Goldbarren

Preis: 60.408,93 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Details

Partner von finanzen.net: Gold kaufen bei Ophirum

Goldshop Ophirum

Ophirum teilt die Leidenschaft der Anleger für Edelmetalle und bietet interessierten Käufern neben Top-Preisen auch hochwertigen Service und einfache Handhabung. Höchste Produktqualität sowie größte Sorgfalt bei der Bestellabwicklung vom Kauf bis hin zur versicherten Auslieferung sind für Ophirum selbstverständlich.

Echtes Gold als Krisenwährung

Physisches Gold in Form von Barren und Münzen kann ein Portfolio weiter diversifizieren – und gegen Kurs­ver­luste unter anderem an den Aktien­märkten absichern. Wir in der Ratgeber-Redaktion von finanzen.net empfehlen, 5 bis 10 Prozent des gelben Edelmetalls einem breit aufgestellten Wertpapierdepot beizumischen.

Anleger, die rund um die Pleite der US-amerikanischen Großbank Lehman Brothers in Barren oder Münzen investiert waren, profitierten davon: Zwischen Januar 2007 und Januar 2010 kletterte der Kurs des gelben Edelmetalls von 640 US-Dollar je Feinunze auf annähernd 1.100 US-Dollar – ein Plus von über 70 Prozent. Im selben Zeitraum rutschte der deutsche Aktien­index DAX rund 11 Prozent ein.

Die Vergangenheit hat gezeigt: Wer sein Portfolio in Krisenzeiten gut diversi­fiziert hat, kann dank der Wertentwicklung bei Gold Verluste bei Wertpapieren wie Aktien deutlich abmildern und oft komplett ausgleichen.

Top-Tipp für Rohstoff-Trader

Rohstoffe sind teilweise sehr volatil. Erfahrene Trader können von diesen Aufs und Abs profitieren.

Tipp: Wenn auch Sie auf fallende oder steigende Kurse bei Öl, Erdgas & Co. setzen möchten, sollten Sie sich unbedingt die Top-Trading-Instrumente bei finanzen.net ansehen. Sie finden dort täglich die aktuell volatilitätsstärksten Finanzinstrumente, die über CFDs handelbar sind - inklusive der 7-Tage-Vola.

Wie viel ist Gold wert?

Das hängt selbstverständlich vom aktuellen Kurs ab. Das Gold-Allzeithoch liegt bei 2.071,69 US-Dollar und wurde im August 2020 erreicht. Im Frühjahr 2023 tendiert der Kurs auf hohem Niveau und rund um 2.000 Dollar.

Aber: Der Börsenwert von Gold hat keinen Einfluss auf die Gebühren, die beim Kauf und Verkauf für Sie als Anleger entstehen. Auch für die Höhe der Kosten, die bei der Produktion von Münzen und Barren aufkommen, spielt der Goldkurs keine Rolle. Die Entscheidung, in welches Goldprodukt Sie investieren sollten, fällen Sie also völlig unabhängig von der aktuellen Situation an den weltweiten Börsen.

Gold-Preisvergleich: Welche Barren und welche Münzen kaufen?

Wer physisches Gold handeln möchte, sollte sich im Vorfeld über Menge und Größe sowie Kosten informieren. Im Gold-Preisvergleich von gleich schweren Anlageprodukten schneiden Barren in der Regel besser ab als Münzen. Das liegt daran, dass die Herstellung von Goldbarren etwas günstiger ist als die Münzproduktion.

Grundsätzlich gilt: je größer das Goldstück, desto günstiger sind die Herstellungsaufschläge im Verhältnis. Der Kostenaufwand beim Gießen eines großen Barrens ist vergleichbar mit dem eines kleinen Barrens. Da Münzen eine Prägung erhalten und deutlich kleiner sind als ein Standardbarren, liegen die Produktionskosten etwas höher. Auch bei der Lagerung verursachen die stapelbaren Barren weniger Kosten.

Unsere Empfehlung: Kaufen Sie als reines Goldinvestment am besten große Barren, diese sind im Verhältnis günstiger als Anlagemünzen. Wenn Sie hingegen auch auf die Wertentwicklung von Krügerrand, Wiener Philharmoniker und Co. spekulieren wollen – unabhängig vom reinen Wert des Edelmetalls -, dann spielen die Gebühren eine untergeordnete Rolle.

Wodurch sich Krügerrand, Wiener Philharmoniker, Maple Leaf und Co. unterscheiden, in welche Münze Sie am besten investieren sollten und was eigentlich Bullionmünzen sind, klären wir im Folgenden.

Noch ein Hinweis: Edelmetalle sind in der Europäischen Union steuerfrei, zumindest in physischer Form. Käufer von echtem Aurum sparen also die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent sowie die Abgeltungssteuer, die zum Beispiel bei Gewinnen aus Aktienverkäufen anfällt. Um die Steuer zu sparen, müssen Sie Ihr Gold unbedingt für mindestens ein Jahr besitzen.

Münzen – Klassiker des Goldhandels

Mit Umlaufgoldmünzen oder Kurantmünzen wurde in der Ver­gangen­heit bezahlt. Ihr Wert ist durch das Edelmetall gedeckt, aus dem sie bestehen. Neben dem reinen Metallwert erwirbt der Anleger mit dieser Art von Goldmünzen auch ein Stück Historie.

Bullion-Coins sind moderne Anlagemünzen, von denen es zwei Ausprägungen gibt: Zum einen gibt es die klassischen Goldmünzen mit immer gleich bleibenden Motiven zum Beispiel Krugerrand, Wiener Philharmoniker, Maple-Leaf, American Eagle und American Buffalo. Zum anderen sind da Anlagemünzen mit jährlich wechselnden Motiven wie Australian Nugget, Australian Känguru, die Lunar-Serie oder die chinesische Panda-Goldmünze. Neben dem Investment in das bekannteste Edelmetall bieten diese Münzen dem Anleger auch einen gewissen Sammlercharme, die Prägekostenaufschläge auf den Metallwert sind allerdings meist höher.

Hinweis: Am häufigsten kaufen Investoren Krügerrand und Maple Leaf. Die beliebtesten Münzen mit jährlich wechselndem Motiv sind der Goldeuro und Lunar II. Die wichtigsten Goldmünzen-Gewichte sind 1 oz, 1/2 oz und 1/4 oz, im finanzen.net Goldshop wird die 1 Feinunze Krugerrand am häufigsten gekauft.

Die populärste Goldmünze: Der Krugerrand (auch Krügerrand)

Der südafrikanische Krugerrand (sprich: Krügerrand) ist die mit Abstand populärste Goldanlagemünze weltweit. Namensgeber für die wohl älteste Goldmünze überhaupt ist Stephanus Johannus Paulus Kruger, der burische General und spätere Präsident von Transvaal (bis 1994 eine der vier Provinzen Südafrikas). Das Portrait von Paul Kruger ziert die Vorderseite der Münze. Der zweite Teil des Namens besteht aus der südafrikanischen Währung Rand. Ent­spre­chend ist auf der Rück­seite der Krugerrand-Münze das Nationaltier Südafrikas abgebildet, eine Spring­bock-Antilope.

Unter den gehandelten Bullion­münzen hat der Kruger­rand den größten Markt­anteil. Haupt­grund für die Beliebt­heit der südafrikanischen Anlagemünze ist der für An­leger günstige Preis: Von allen gehandelten Goldmünzen hat der Krügerrand den klein­sten Aufpreis auf den an den Edelmetallbörsen festgelegten Kassakurs – mehr In­for­matio­nen zur bekann­testen Gold­anlage­münze samt aktuellem Preis­vergleich gibt es übrigens im Krügerrand-Portrait.

Tipp: Seit dem Jahr 2017 wird der Krugerrand auch in Silber und Platin geprägt – für Sammler eine schicke und für Anleger eine spannende Alternative zum Goldinvestment.

Maple Leaf: Goldanlagemünze aus Kanada

Die kanadische Goldmünze Maple Leaf schafft es in der Beliebtheitsskala der Anlagemünzen auf den zweiten Platz. Die zweitälteste Anlagemünze aus dem gelben Edelmetall wird seit 1979 geprägt. Die Vorderseite des Maple Leaf ziert das kanadische Ahornblatt, das der Münze seinen Namen gibt. Ein Portrait von Queen Elisabeth II., Königin des Vereinigten Königreichs von 1952 bis zu ihrem Tod im Jahr 2022, findet sich auf der Rückseite der kanadischen Goldmünze.

Anleger und Sammler können die Maple Leaf-Münze auch als Silber-, Platin- und Palladium-Prägung erhalten – mehr über die kanadische Anlagemünze samt aktuellem Preis­vergleich gibt’s im Maple Leaf-Portrait.

Das Schweizer Goldvreneli

Das Goldvreneli ist die bekannteste Anlage- und Sammlergoldmünze aus der Schweiz. Auf der Vorderseite des Vrenelis ist das eidgenössische Wappen abgebildet, auf der Rückseite eine Frau – und diese Frau trug maßgeblich zur Namensgebung der Münze bei: Vreneli ist die Verkleinerungsform des traditionellen Schweizer Vornamens Verena. Gestaltet hat das Frauenbild Fritz Ulysse Landry. Wer die Frau ist, ist bei Numismatikern, also bei Münzkundlern, nicht eindeutig geklärt.

Klar ist: Als erste schweizerische Goldmünze wurde die Helvetia zwischen 1883 und 1896 geprägt – und zwar als 20-Franken-Münze. Das Goldvreneli folgte der Helvetia dann 1897 ebenfalls als 20-Franken-Goldmünze nach. Der Goldgehalt liegt bei 90 Prozent, die restlichen 10 Prozent des 20-Franken-Vrenelis bestehen aus Kupfer.

Von 1911 bis 1922 wurde auch ein 10-Franken-Vreneli geprägt, im Jahr 1925 kam dann noch das 100-Franken-Vreneli hinzu. Die Münzen entsprachen den Normen der lateinischen Münzunion, auch ihr Goldgehalt liegt bei 90 Prozent.

Das 100-Franken-Goldvreneli wurde nur in einer Auflage von 5.000 Stück geprägt. Die Schweizerische Nationalbank schmolz zudem nachweislich 1.200 Stück ein, sodass diese Münze besonders selten ist – und wertvoll.

Die seltensten eidgenössischen Münzen sind allerdings 29 Vreneli aus dem Jahr 1897, die aus dem Metall des einstigen Goldbergwerks in Gondo im Kanton Wallis gefertigt wurden. Sammler können die Münzen an ihrer helleren Farbe erkennen, für die ein höherer Silberanteil verantwortlich ist. Diese sind auch als Gondomünzen bekannt. Den Kurs der 20-Franken-Münze und weitere Infos finden Sie hier.

Britannia Goldmünze

Die Britannia ist eine, das lässt der Name bereits erahnen, britische Anlagemünze, die es in Gold, Silber und seit 2018 auch in Platin gibt. Produziert wird die Münze von der Royal Mint, der Münzprägeanstalt des Vereinigten Königreichs. Diese hat seit 1980 ihren Hauptsitz in Llantrisant in Wales, dort wird seit 1987 auch die Britannia geprägt. Sie erschien von Anfang an in vier verschiedenen Größen und gilt daher als erste europäische Anlagemünze.

Das Wort „Britannia“ stammt aus der Zeit Julius Cäsars. Die römischen Truppen, die um 55 vor Christus die britische Insel teilweise eroberten, bezeichneten so Großbritannien. Noch heute steht Britannia symbolhaft für das englische Königreich. Mit Britannia bezeichnen die Briten auch die Schutzgöttin des Königreichs – und diese wurde bereits zur Zeit des römischen Kaisers Hadrian um 120 nach Christus erstmals auf eine Münze geprägt.

Die Schutzgöttin Britannia gibt der Münze ihren Namen. Entsprechend ist auf der Motivseite die aufrecht stehende „Britannia“ mit Helm und wehendem Gewand zu sehen. Für die 1-Unzen-Münze, ein Wert, der nie wieder erreicht wurde, startete die Serie der Gold-Britannia 1987 mit einer Auflage von 92.000 Stück. Weitere Stückelungen sind halbe Unze, die Viertel-Unze und die Zehntel-Unze.

Seit 2013 wird die Britannia Goldmünze aus 24 Karat und dem weltweiten Standard von 999,9/1000 Feingold gefertigt. Seit diesem Prägejahr ist die Anlagemünze etwas flacher und im Durchmesser etwas größer als sie ursprünglich war.

Wichtige Tipps für Investoren

Unter allen Edelmetallen ist Gold zur Absicherung von Vermögen am besten geeignet. Auch Silber eignet sich ganz gut dafür (mehr dazu erfahren Sie im Ratgeber-Artikel Silber kaufen). Weder bei Gold noch bei Silber gab es in der Vergangenheit jemals einen Totalverlust.

Der Kauf von Anlagegold ist mehrwertsteuerfrei, beim Kauf aller anderen Edelmetalle kommt die Mehrwertsteuer hinzu. Für alle Edelmetalle gilt: Liegt zwischen Kauf und Verkauf mindestens ein Jahr, dann ist der Gewinn immer komplett steuerfrei.

Noch Wichtig: Achten Sie beim Kauf von Goldbarren darauf, dass diese eine Reinheit von mindestens 999,9 Tausendstel aufweisen. Außerdem sollten die Produkte ein Zertifikat der Londoner Rohstoffbörse LBMA inkludieren. Sonst könnte es unter Umständen sein, dass Sie beim Barrenverkauf kleine Verluste hinnehmen müssen.

Physisches Gold handeln - das sollten Sie tun

1
Wollen Sie in den reinen Goldwert investieren? Dann kaufen Sie am besten Barren, diese sind kostengünstiger in der Herstellung. Sie erhalten also mehr Gold für Ihr Geld.
2
Wollen Sie auch auf die Wertentwicklung des Produkts spekulieren? Dann sollten Sie über den Kauf von Anlagemünzen nachdenken, besonders beliebt sind hier Krugerrand und Maple Leaf.
3
Mischen Sie Ihrem Anlageportfolio maximal 10 Prozent des beliebten Edelmetalls bei - und kaufen Sie es im finanzen.net Goldshop!

Beitrag verfasst von:

MARKUS GENTNER – REDAKTIONSLEITER RATGEBER

Markus Gentner - Redaktionsleiter finanzen.ch Ratgeber Markus Gentner leitet den Ratgeberbereich bei finanzen.net seit 2018. Zuvor war er fünf Jahre lang in der News-Redaktion tätig. Der studierte Journalist und Germanist baute sein Börsenwissen beim Deutschen Anleger Fernsehen DAF auf, bereits während seines Print-Volontariats spezialisierte er sich auf Ratgeberthemen.

*Das bedeutet das Sternchen: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Wir wollen so möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig Vermögen aufzubauen und in Finanzfragen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit unsere Informationen kostenlos abrufbar sind, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen. Geld bekommt die finanzen.net GmbH, aber nie der Autor individuell, wenn Leser auf einen solchen Link klicken oder beim Anbieter einen Vertrag abschließen. Ob die finanzen.net GmbH eine Vergütung erhält und in welcher Höhe, hat keinerlei Einfluss auf die Produktempfehlungen. Für die Ratgeber-Redaktion ist ausschließlich wichtig, ob ein Angebot gut für Anleger und Sparer ist.

🌳Das bedeutet das Bäumchen: Anlageprodukte, die im Sinne des Emittenten als nachhaltig klassifiziert werden, zeichnen wir mit einem Bäumchen-Symbol aus.

9Hinweis: Die Ophirum GmbH ist ein auf Edelmetalle spezialisiertes Unternehmen und finanzen.net-Partner. Ihren Goldkauf können Sie direkt im Ophirum-Shop vornehmen, zu dem Sie weitergeleitet werden. Als Leser des finanzen.net-Ratgebers erhalten Sie bei Ihrer ersten Bestellung über Ophirum 20 Prozent Rabatt auf die Versandkosten. Ophirum behält sich vor, gleichwertige Produkte anerkannter Hersteller auszuliefern. Es handelt sich in jedem Fall um geprüfte Goldbarren mit einer Feinheit von 999,9/1000. Die Barrengrößen weichen je nach Hersteller ab.

Bildquelle: FikMik / Shutterstock.com

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Sie wollen regelmäßig die neuesten Empfehlungen zu Aktien, ETFs und anderen Wertpapieren erhalten?
Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter!

BackToTop Nach oben