aktualisiert: 19.11.2012 22:09
Bewerten
 (2)

DAX schließt rund 2,5 Prozent im Plus -- US-Börsen erzielen kräftige Gewinne -- Daimlers Finanzsparte mit Rekordergebnis -- Lufthansa, Sixt, HOCHTIEF, Deutsche Bank im Fokus

'Troika' gibt grünes Licht für Portugal-Tranche. Ex-Nordbank-Chef wird Millionen-Abfindung behalten dürfen. Nanogate: Kapitalerhöhung beschlossen. Polens Wirtschaftsminister tritt zurück. Strafantrag wegen Betrugs gegen Postbank-Finanzberatung. ALNO: Vorstandschef kauft 100.000 Aktien.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX startete am Montag mit einem kräftigen Plus in den Handel und schloss mit einem satten Plus von 2,49 Prozent bei 7.123,84 Punkten (Late-DAX-Schluss: 7.122,49 Punkte). Auch der TecDAX beendete den Tag mit einem großen Zugewinn von 1,8 Prozent bei 805 Zählern. Die deutschen Indizes profitierten von den konstruktiven Gesprächen zur US-Fiskalklippe. Weitere Probleme blieben aber ungeklärt: Die internationalen Geldgeber streiten weiterhin über den Sanierungskurs in Griechenland und wollen sich am Dienstag treffen, um eine Lösung für das dortige Finanzloch zu finden.
Der Euro Stoxx 50 konnte nach einem festen Start bis zum Handelsende ein dickes Plus von 2,8 Prozent bei 2.495 Punkten verbuchen. Das konstruktive Spitzentreffen zum US-Haushalt vom vergangenen Freitag, machte den Anlergern Hoffnung, dass die drohende Fiskalklippe doch noch umschifft werden könnte.
Die Hoffnung auf eine Einigung zwischen Demokraten und Republikanern im Streit um die Haushaltssanierung ist zuletzt wieder etwas aufgelebt. Der Dow Jones legte am Montag um 1,65 Prozent auf 12.795,65 Zähler zu. Auch der Nasdaq Composite tendierte nach oben und verbesserte sich um 2,21 Prozent auf 2.916,07 Punkte.
Die positive Stimmung an den asiatischen Börsen hielt auch zum Wochenbeginn an. Gute Nachrichten aus den USA und die Hoffnungen auf einen Regierungswechsel in Japan befeuerten die Kurse. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schließt mit einem Plus von 1,43 Prozent bei 9.153 Zählern. Der Hang Seng in Hongkong schloss um 0,49 Prozent höher bei 21.262 Punkten.
21:54 Uhr: Updates zu Apple, BASF, Deutsche Bank, Infineon und SAP
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:42 Uhr: 'Troika' gibt grünes Licht für nächste Portugal-Tranche
Die EU, die Europäische Zentralbank (EZB) und der Internationale Währungsfonds (IWF) haben grundsätzlich grünes Licht für eine neue Milliarden-Tranche für das hoch verschuldete Euroland Portugal gegeben. Zur Meldung


21:36 Uhr: Ex-Nordbank-Chef wird Millionen-Abfindung behalten dürfen
Die HSH Nordbank hat nach Recherchen mehrerer Medien auch bei einer möglichen Verurteilung ihres früheren Chefs Dirk Jens Nonnenmacher kaum noch Chancen, dessen Millionenabfindung zurückzufordern. Zur Meldung


20:55 Uhr: Nanogate: Kapitalerhöhung beschlossen
Die Nanogate AG , ein Systemhaus für Hochleistungsoberflächen, will ihre Finanzkraft und Investorenbasis stärken. Dazu hat das Unternehmen am Montag beschlossen, das Grundkapital aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts zu erhöhen. Zur Meldung


20:50 Uhr: Polens Wirtschaftsminister tritt zurück
Der polnische Wirtschaftsminister und stellvertretende Regierungschef Waldemar Pawlak hat am Montag seinen Rücktritt eingereicht. Zur Meldung


20:40 Uhr: Strafantrag wegen Betrugs gegen Postbank-Finanzberatung
Gegen den Vorstand der Deutschen Postbank Finanzberatung AG haben 25 geschädigte Anleger nach Angaben des Hamburger Rechtsanwalts Arne Heller Strafantrag wegen gewerbsmäßigen Betrugs gestellt. Zur Meldung


19:52 Uhr: ALNO - Vorstandschef kauft 100.000 Aktien
Die Aktie der ALNO AG , der zweitgrößte deutsche Küchenhersteller, erfreut sich großer Beliebtheit beim eigenen Management. Zur Meldung


19:47 Uhr: Auch Energieriesen Eon und RWE erhöhen Preise
Im kommenden Jahr müssen auch hunderttausende Kunden der Energieriesen Eon und RWE deutlich mehr für ihren Strom bezahlen. Zur Meldung


19:43 Uhr: Fielmann Familienstiftung sichert Führung für kommende Generationen
Günther Fielmann, Gründer, Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG sowie Stifter und Alleinvorstand der Fielmann Familienstiftung, hat am Montag bekannt gegeben, dass er im Zuge der Umsetzung seiner Pläne einer generationenübergreifenden Unternehmensnachfolge aus seinem Aktienbestand 24,52 Prozent der Fielmann-Aktien auf die Fielmann Familienstiftung übertragen hat, so dass die Fielmann Familienstiftung eine Beteiligung von 51,00 Prozent an Fielmann hält. Zur Meldung


17:55 Uhr: HOCHTIEF will offenbar 700 Stellen streichen
Der vor einem radikalem Führungswechsel stehende Baukonzern HOCHTIEF plant nach Informationen der "Wirtschaftswoche" den Abbau von rund 700 Arbeitsplätzen. Betroffen seien vor allem Stellen in Deutschland, berichtete das Magazin unter Berufung auf Konzernkreise. Zur Meldung


16:53 Uhr: SPD pocht auf höhere Bankenabgabe für Krisenfonds
Die SPD pocht angesichts der schleppenden Finanzierung des Krisenfonds für angeschlagene Finanzinstitute auf eine deutlich höhere Bankenabgabe. Nach Angaben von Haushaltsexperte Carsten Schneider sollte das Volumen verdoppelt werden. Zur Meldung


16:34 Uhr: Bund schließt erneute Verschiebung einer Entscheidung zu Griechenland nicht aus
Im Ringen um eine Rettung Griechenlands schließt die Bundesregierung angesichts der Differenzen unter den Geldgebern eine spätere Entscheidung der Euro-Gruppe nicht aus. Nach Angaben von Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter könnten die Euro-Finanzminister die für diesen Dienstag angestrebte Entscheidung auch vertagen. Zur Meldung


16:23 Uhr: Vorstandsvorsitzender von Kontron tritt zurück
Kontron meldete am Montag, dass der amtierende Vorstandsvorsitzende Ulrich Gehrmann aus persönlichen Gründen im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zum 31. Dezember aus dem Vorstand ausscheiden wird. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wird Rolf Schwirz Nachfolger von Gehrmann und neuer Vorstandsvorsitzender. Zur Meldung


16:15 Uhr: Daimler übernimmt Formel-1-Team Mercedes komplett
Der Daimler-Konzern hat sein Formel-1-Team Mercedes Grand Prix komplett übernommen. Der Konzern kaufte dem Investmentunternehmen Aabar Investments aus Abu Dhabi Anteile in Höhe von 40 Prozent ab. Ein Mercedes-Sprecher bestätigte den Kauf. Zur Meldung


16:08 Uhr: Verkäufe bestehender US-Häuser überraschend gestiegen
In den USA sind im Oktober überraschend mehr bestehende Häuser verkauft worden. Auf Monatssicht seien die Verkäufe um 2,1 Prozent auf 4,79 Millionen Häuser geklettert, teilte die "National Association of Realtors" am Montag in Washington mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang gerechnet. Zur Meldung


15:53 Uhr: EZB-Chefvolkswirt befürwortet gemeinsame Bankenaufsicht für Eurozone
Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Peter Praet, hat sich dafür ausgesprochen, den 17 Ländern der Eurozone eine gemeinsame Bankenaufsicht zu geben. Seine persönliche Meinung sei, wenn es eine gemeinsame Geldpolitik für diese Länder gebe, dann müsse es auch eine Aufsicht für diese 17 Staaten geben. Zur Meldung


15:32 Uhr: Intel-Chef hört auf
Einer der mächtigsten Manager der Technologiebranche verabschiedet sich: Intel-Chef Paul Otellini wird im Mai seinen Posten aufgeben. Das teilte der weltgrößte Chipkonzern mit. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden - es seien sowohl interne als auch externe Kandidaten denkbar, hieß es. Zur Meldung


15:31 Uhr: Mieterbund kritisiert Verkauf von TLG-Wohnungen scharf
Der Deutsche Mieterbund hat die Privatisierung der ostdeutschen TLG-Wohnungen scharf kritisiert und vor Mieterhöhungen gewarnt. "Angesichts der aktuellen Mietpreisentwicklung muss die Bundesregierung alles unternehmen, um preiswerte Wohnungsbestände zu sichern. Sie macht das Gegenteil", teilte Mieterbund-Direktor Lukas Siebenkotten mit. Zur Meldung


15:17 Uhr: Kapitalregeln für Versicherer kommen möglicherweise erst 2017
Die neuen Eigenkapitalregeln für die Versicherungsbranche treten nach Einschätzung von Bafin-Chefin Elke König möglicherweise erst in gut vier Jahren in Kraft. Die Einführung der Regeln mit dem Namen "Solvency II" sei für das Jahr 2014 jedenfalls vom Tisch, sagte die Präsidentin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Zur Meldung


15:10 Uhr: adidas-Managerin wechselt zu Jack Wolfskin
Die bisherige adidas-Managerin Elke Stein zieht beim Outdoor-Bekleidungshersteller Jack Wolfskin in die Geschäftsführung ein. Die Diplom-Sportwissenschaftlerin übernehme die Bereiche Marketing und Produktentwicklung, teilte Jack Wolfskin mit. Zur Meldung


15:09 Uhr: Wal-Mart schüttet Dividende früher aus
Der größte Einzelhändler der Welt, Wal-Mart will seine Dividende für das vierte Quartal früher als geplant ausschütten. Den Angaben zufolge erhalten Aktionäre zum Stichtag am 27. Dezember 2012 ihre Dividende in Höhe von 39,75 Cents pro Aktie. Zur Meldung


15:07 Uhr: Endgültig grünes Licht für SAS-Krisenplan
Die angeschlagene Fluggesellschaft SAS hat endgültiges grünes Licht von allen Gewerkschaften für einen Krisenplan gegen die drohende Insolvenz bekommen. Als letzte von acht Organisationen stimmte am Montagnachmittag auch die Vertretung des dänischen Bordpersonals in Kopenhagen zu. Zur Meldung


15:06 Uhr: Deutsche Bank rechnet mit Banken-Konsolidierung in Europa
Die Abhängigkeit europäischer Banken von billigem Notenbankgeld ist eine Gefahr, sowohl für die Institute als auch die Wirtschaft. Davor warnte der Co-Vorstandschef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, bei der jährlich stattfindenden Finance Week in Frankfurt. "Einige Banken leben von dem billigem Geld der EZB. Ohne dieses, fragt man sich, ob manche Kandidaten noch ein nachhaltiges Geschäftsmodell haben", sagte Fitschen. Zur Meldung


15:01 Uhr: Auch E.ON erhöht Strompreise
Im kommenden Jahr müssen auch Millionen Kunden des Energieriesen E.ON deutlich mehr für ihren Strom bezahlen. Der Preis steige im Schnitt um 8,7 Prozent, teilte der E.ON-Vertrieb mit. Damit würden deutlich höhere staatliche Abgaben umgelegt. Zur Meldung


14:37 Uhr: TOTAL will sich von Milliarden-Ölprojekt trennen
Der französische Ölkonzern TOTAL trennt sich für eine Milliardensumme von seiner Beteiligung an einem Ölprojekt vor der Küste Nigerias. Für rund 2,5 Milliarden Dollar wolle eine Tochter der chinesischen Sinopec den 20-Prozent-Anteil von TOTAL an dem Projekt "OML 138" abkaufen, teilte TOTAL mit. Zur Meldung


14:35 Uhr: Kapitalerhöhung bei Praktiker weitestgehend abgesichert
Die von der Baumarktkette Praktiker geplante Kapitalerhöhung in Höhe von 60 Millionen Euro ist weitestgehend abgesichert. Unternehmensangaben vom Montag zufolge hat die Donau Invest Beteiligungs Gesellschaft ihre bereits bestehende Zusage zum Ankauf nicht gezeichneter neuer Aktien um 15 Millionen auf 35 Millionen Euro erhöht. Zur Meldung


14:24 Uhr: Schattenbanken weiter auf dem Vormarsch
Die bislang kaum regulierten Schattenbanken wachsen weiter. Nach neuesten Erhebungen des internationalen Finanzstabilitätsrates (FSB) kamen Schattenbanken, wie zum Beispiel Hedge-Fonds, weltweit Ende 2011 auf ein Geschäftsvolumen von 67 Billionen Dollar. Damit sei das Wachstum ungebrochen, wenn auch mit geringerem Tempo als in der Zeit vor der Finanzkrise. Zur Meldung


14:22 Uhr: Demonstranten besetzen Rathäuser in Griechenland
Aus Protest gegen geplante Entlassungen haben Gewerkschaftsmitglieder in Kommunalbehörden am Montag zahlreiche Rathäuser und andere Kommunalgebäude in Griechenland besetzt. Damit wollen sie verhindern, dass der Staat rund 2.000 Angestellten für ein Jahr in die Reserve schickt und sie danach entlässt. Zur Meldung


14:14 Uhr: Portugals Erzeugerpreise steigen schneller
Der Anstieg der portugiesischen Erzeugerpreise hat sich im Oktober 2012 mit beschleunigtem Tempo fortgesetzt. Dies gab die nationale Statistikbehörde bekannt. So kletterte die Jahresteuerungsrate auf 4,6 Prozent. Zur Meldung


13:58 Uhr: Putin schaltet sich in Rettung des Kalaschnikow-Herstellers ein
Kremlchef Wladimir Putin treibt den Umbau des finanziell angeschlagenen Herstellers des berühmten Sturmgewehrs Kalaschnikow in ein modernes Unternehmen voran. Eine Fusion des Gewehrbauers Ischmasch mit der Waffenschmiede Ischmech unter dem Firmennamen Kalaschnikow sei eine ernsthafte Möglichkeit, sagte Putin nach Angaben der Agentur Interfax. Zur Meldung


13:52 Uhr: Sixt setzt auf Wachstum in den USA
Deutschlands größter Autovermieter Sixt legt im Auslandsgeschäft kräftig zu und baut sein Netz in den USA jetzt viel schneller auf als bisher geplant. Die Investitionen belasten aber zunächst einmal den Gewinn. Zur Meldung


13:45 Uhr: Helaba erwartet weitere Fusionen bei Landesbanken
Auf die Landesbanken kommen nach Einschätzung von Helaba-Chef Hans-Dieter Brenner weitere Zusammenschlüsse zu. "Die Zahl von fünf überregional tätigen Landesbanken ist nicht für die Dauer zu halten", sagte Brenner bei einer Bankentagung in Frankfurt. Zur Meldung


13:40 Uhr: Kaum Aussicht auf Schadenersatz für MLP-Aktionäre
Die Aktionäre des Finanzdienstleisters MLP haben nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe nur wenig Aussicht auf Schadenersatz wegen der Veröffentlichung fehlerhafter Unternehmenszahlen in den Jahren 1998 bis 2002. Zur Meldung


13:34 Uhr: Jedes vierte Unternehmen plant Stellenabbau
Der Konjunkturabschwung bei den EU-Nachbarn könnte bald auch den deutschen Arbeitsmarkt treffen. 28 Prozent der deutschen Unternehmen planen nach eine Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) im kommenden Jahr einen Stellenabbau. Lediglich 20 Prozent wollen neue Arbeitsplätze schaffen. Zur Meldung


13:15 Uhr: HOCHTIEF-Aktie profitiert von Spekulationen um Zerschlagung
Der Nachricht vom Austausch der Führungsriege bei Deutschlands größtem Baukonzern HOCHTIEF hat der Aktie des MDAX-Unternehmens ein sattes Plus beschert. Grund sind vor allem Spekulationen, wonach die spanische Konzernmutter ACS eine Zerschlagung des Essener Unternehmens anstrebt. Zur Meldung


13:05 Uhr: Wieder mehr faule Kredite in Spanien
Die "faulen Kredite" in den Bilanzen der spanischen Geldhäuser haben ein neues Rekordniveau erreicht. Das Volumen lag im September bei 182,2 Milliarden Euro, wie die Madrider Zentralbank berichtete. Der Anteil der nicht bedienten Kredite am Gesamtkreditvolumen kletterte auf 10,7 Prozent. Zur Meldung


13:00 Uhr: Bund strebt europäische Einigung zu Griechenland an
Die Bundesregierung strebt für die Sitzung der Euro-Finanzminister am Dienstag in Brüssel eine gemeinsame Linie zur Griechenland-Hilfe an, lehnt aber einen Schuldenschnitt weiterhin strikt ab. "Ein Schuldenschnitt ist für uns nach wie vor nicht vorstellbar", sagte die Sprecherin des Finanzministeriums, Marianne Kothé. Zur Meldung


12:48 Uhr: Daimlers Finanzsparte mit Rekordergebnis
Die steigende Nachfrage nach Autokrediten und Leasingverträgen hat der Finanzsparte des Autobauers Daimler in den ersten neun Monaten des Jahres ein Rekordgeschäft beschert. Daimler Financial Services habe beim operativen Ergebnis die Marke von einer Milliarde Euro geknackt und den Bestwert von 2011 übertroffen, sagte Vorstandschef Klaus Entenmann. Zur Meldung


12:27 Uhr: Westlake Chemical schüttet Sonderdividende aus
Westlake Chemical hat am Montag die Ausschüttung einer Sonderdividende angekündigt. Wie aus der Pressemitteilung des Konzerns hervorgeht, hat das Board die Ausschüttung einer Sonderdividende in Höhe von 3,75 Dollar je Aktie beschlossen. Diese Sonderausschüttung wird zusätzlich zur regulären Quartalsdividende von 0,1875 Dollar je Aktie am 12. Dezember an die Aktionäre des Unternehmens ausbezahlt. Zur Meldung


12:25 Uhr: Bundesbank unzufrieden mit Konsolidierung der Haushalte
Die Deutsche Bundesbank hat den Staat zu mehr Ehrgeiz bei der Konsolidierung der Finanzen aufgerufen. Sie sieht die Gefahr, dass der Staat die bis zuletzt günstigen Rahmenbedingungen nicht ausreichend genutzt hat: "Die positiven Überraschungen bei Steuereinnahmen und Zinsausgaben wurden teils zum Anlass genommen, den ursprünglich avisierten moderaten Konsolidierungskurs aufzuweichen, was eine zügigere Rückführung der Defizite von Bund und Ländern verhindert hat." Zur Meldung


12:14 Uhr: Athen erzielt ohne Schuldendienst Haushaltsüberschuss
Griechenland hat ohne Schuldendienst im September einen Haushaltsüberschuss von 775 Millionen Euro erwirtschaftet. Vor Jahresfrist standen dort noch 1,1 Milliarden Euro Defizit. Zur Meldung


12:05 Uhr: Produktion im EU-Baugewerbe rückläufig
Die saisonbereinigte Produktion im europäischen Baugewerbe hat im September 2012 abgenommen. Diese erste Schätzung legte die EU-Statistikbehörde Eurostat am Montag vor. Auf Monatssicht fiel der Output der Baubranche im Euroraum (ER17) um 1,4 Prozent, während er sich in der EU27 um 1,8 Prozent verringerte. Zur Meldung


12:04 Uhr: Bundesbank: Deutsche Wirtschaft verliert spürbar an Schwung
In Deutschland verliert die Konjunktur nach Einschätzung der Bundesbank "spürbar an Schwung". "In weiten Teilen der Wirtschaft fehlt es an der Zuversicht, dass kurzfristige neue Konjunkturimpulse zu erwarten seien", hieß es im Monatsbericht der Bundesbank, der am Montag veröffentlicht wurde. Zur Meldung


12:01 Uhr: Kartellbehörden machen Weg für DOUGLAS-Übernahme frei
Die Übernahme des Handelskonzerns DOUGLAS durch den US-Investor Advent ist einen großen Schritt vorangekommen. Sowohl die europäischen als auch die Schweizer Wettbewerbsbehörden hätten am 16. November ihre Freigabe gegeben, teilten die Unternehmen am Montag mit. Zur Meldung


11:54 Uhr: Lufthansa kürzt Stellen im Vertrieb
Die Deutsche Lufthansa kürzt im Zuge ihres Sparprogramms im Vertrieb und schließt dazu ihre Büros in fünf von elf Städten. "Die Büroschließungen und Umstrukturierungen in den verbleibenden Vertriebsniederlassungen werden voraussichtlich zu einer Reduzierung der heute rund 350 Stellen führen", sagte der zuständige Lufthansa-Manager Uwe Müller. Zur Meldung


11:43 Uhr: Air Berlin-Chef beschwert sich bei Deutscher Flugsicherung
Der Vorstandschef der Fluggesellschaft Air Berlin, Hartmut Mehdorn, hat sich laut einem Medienbericht wegen ausufernder Kosten bei der Deutschen Flugsicherung beschwert. Der angekündigten Gebührenerhöhung um 12,1 Prozent für 2013 "widersprechen wir entschieden", schrieb Mehdorn laut einem Bericht der "WirtschaftsWoche". Zur Meldung


11:37 Uhr: SAS-Mitarbeiter opfern Gehalt, Freizeit und Pension für Krisenplan
Mit dem Ja zu teilweise massiven Gehaltskürzungen, längeren Arbeitszeiten und dem teilweisen Verzicht auf Pensionsansprüche wollen 15 000 Beschäftigte das Überleben der angeschlagenen Fluggesellschaft SAS sichern. Zur Meldung


11:25 Uhr: Japans Frühindikatoren gehen zurück
Der Index der Frühindikatoren in Japan ist im September 2012 gesunken. Dies gab das Kabinettsbüro am Montag bekannt. So gab der Index auf 91,6 Punkte ab, während vorläufig ein Indexstand von 91,7 Punkten gemeldet worden war. Zur Meldung


11:17 Uhr: TAG Immobilien kauft TLG Wohnen
Die Immobiliengesellschaft TAG Immobilien hat den Zuschlag für die bundeseigene Immobiliengesellschaft TLG für knapp eine halbe Milliarde Euro erhalten. Zur Finanzierung des Barkaufpreises von rund 218 Millionen Euro werde eine Kapitalerhöhung über bis zu 30 Millionen neue Aktien durchgeführt. Zur Meldung


11:00 Uhr: Frankreichs Frühindikatoren erneut gestiegen
Die französischen Frühindikatoren sind im September 2012 weiter angewachsen. Dies gab das Conference Board am Montag bekannt. Demnach kletterten die Frühindikatoren auf Monatssicht um 0,6 Prozent. Zur Meldung


10:53 Uhr: Citigroup kommt bei Stellenabbau voran
Die amerikanische Citigroup liegt Presseangaben zufolge im Plan, um in diesem Jahr einige hundert Stellen im Bereich Sales and Trading zu streichen. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, werden bei dem Kreditinstitut im Rahmen von Maßnahmen zur Verschlankung der Banking-Aktivitäten im Jahr 2012 voraussichtlich 300 Arbeitsplätze in der Sales and Trading-Sparte abgebaut. Zur Meldung


10:50 Uhr: Italienische Industrieaufträge geben stark nach
Die Auftragseingänge in der italienischen Industrie sind im September stark rückläufig gewesen. Im Monatsvergleich fiel das Auftragsvolumen saisonbereinigt um 4,0 Prozent, wie das nationale Statistikamt Istat am Montag in Rom mitteilte. Zur Meldung


10:48 Uhr: Firmen sehen deutsche Wirtschaft 2013 am Rande der Rezession
Die deutschen Unternehmen erwarten ein wirtschaftlich schwaches Jahr 2013 und legen deshalb ihre Beschäftigungs- und Investitionspläne zunehmend auf Eis. Das ist das zentrale Ergebnis der Herbstumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Zur Meldung


10:30 Uhr: Weidmann will Banken stärker in die Pflicht nehmen
Banken sollten Kosten für Schieflagen nach Überzeugung von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann selbst tragen. "Daher spricht viel für einen ausreichend dotierten Fonds, in den die beaufsichtigten Banken einzahlen und aus dessen Mitteln dann die Kosten einer Abwicklung oder Sanierung vorrangig gedeckt werden", sagte Weidmann. Zur Meldung


10:22 Uhr: Kauder hält griechischen Schuldenschnitt für abwegig
Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat der Einschätzung von EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) widersprochen, wonach ein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland kaum zu vermeiden sei. Der Bild-Zeitung sagte Kauder: "Ein Schuldenschnitt, der auch die öffentlichen Gläubiger in Anspruch nimmt, ist völlig abwegig." Zur Meldung


10:19 Uhr: Japans Regierungspartei in Umfragen hinten
Vor der mit Spannung erwarteten Parlamentswahl in Japan liegt die Demokratische Partei von Ministerpräsident Yoshihiko Noda in Umfragen deutlich hinter der oppositionellen Liberaldemokratischen Partei. Nach einer am Montag veröffentlichten Umfrage der Wirtschaftszeitung "Nikkei" konnte Nodas DPJ den Rückstand aber verringern. Zur Meldung


09:58 Uhr: Investitionen bremsen Sixt-Gewinn
Höhere Kosten und Investitionen in den Ausbau des Auslandsgeschäfts drücken den Gewinn von Deutschlands größtem Autovermieter Sixt. Der Umsatz stieg im dritten Quartal um 1,3 Prozent auf 428 Millionen Euro, der Gewinn sank aber um 8 Prozent auf 40,6 Millionen Euro vor Steuern. Zur Meldung


09:43 Uhr: BP will sich mit Aktienrückkaufprogramm gegen Übernahmen wappnen
Der britische Ölkonzern BP will laut einem Zeitungsbericht angesichts einer latenten Übernahmegefahr den eigenen Kurs mit Aktienrückkäufen in die Höhe treiben. Wie die "Sunday Times" am Wochenende ohne nähere Quellenangabe berichtete, sind dafür bis zu 3,7 Milliarden Britische Pfund eingeplant. Zur Meldung


09:39 Uhr: Industrie baut Investitionen 2011 kräftig aus
Die deutsche Industrie hat das Boomjahr 2011 für Investitionen in neue Produktionsanlagen genutzt. Wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte, investierten die deutschen Industrieunternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten im vergangenen Jahr 55,2 Milliarden Euro in Sachanlagen. Zur Meldung


09:03 Uhr: Cisco will Cloud-Spezialisten kaufen
Der weltgrößte Netzwerk-Ausrüster Cisco Systems verstärkt sein Mittelstandsgeschäft mit einer Milliarden-Übernahme. Cisco will 1,2 Milliarden Dollar für den Kauf des Cloud-Spezialisten Meraki ausgeben. Zur Meldung


08:23 Uhr: Fresenius refinanziert Kreditlinien
Der Gesundheitskonzern Fresenius gab am Montag bekannt, dass er plant, die im September 2013 fällige Darlehenstranche A und die revolvierenden Kreditlinien der syndizierten Kreditvereinbarung aus dem Jahr 2008 vorzeitig über einen so genannten Forward Start Bank Deal zu refinanzieren. Zur Meldung


08:08 Uhr: Euro weiter stabil über 1,27 Dollar
Der Kurs des Euro hat sich am Montag stabil über der Marke von 1,27 US-Dollar gehalten. Die Anleger gönnen sich nach Einschätzung von Händlern vor dem Sondertreffen der Euro-Finanzminister am Dienstag zur Krise in Griechenland eine Verschnaufpause. Zur Meldung


06:44 Uhr: US-Regulierer fordert Aufgabe von Basel III
Der Vize-Chef der US-Bankenaufsicht FDIC, Thomas Hoenig, will die internationalen Bankenkapitalregeln Basel III in der letzten Minute kippen. "Wir sollten Basel III in seiner aktuellen Form aufgeben", sagte er in einem Interview mit dem Handelsblatt. Zur Meldung


06:24 Uhr: SAS vor Einigung über Krisenplan
Die akut angeschlagene skandinavische Fluggesellschaft SAS steht nach nächtlichen Verhandlungen vor der Einigung mit Gewerkschaften über einen Krisenplan zur Verhinderung der Insolvenz. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Wochenende im Überblick:

Sonntag, 18.11.2012, 20:39 Uhr: Griechenland führt Ausgabenbremse für Ministerien ein
Griechenland will eine automatische Ausgabengrenze für seine Ministerien, Staatsbetriebe und Kommunen einführen. Der entsprechende Beschluss wurde bei einer Sitzung des griechischen Premierministers Antonis Samaras mit Finanzminister Ioannis Stournaras und anderen Regierungsmitgliedern am Sonntag gefasst. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 18:34 Uhr: Fluggesellschaft SAS stellt sich auf mögliche Insolvenz ein
Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat am Sonntag erste Schritte für einen mögliche Insolvenz eingeleitet. Wie Unternehmenssprecher in heimischen Medien mitteilten, sollten alle SAS-Maschinen im Ausland voll betankt werden, damit sie im Fall der Zahlungsunfähigkeit zum Wochenauftakt noch heimgeflogen werden können. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 18:23 Uhr: Asmussen erwartet drittes Griechenland-Hilfspaket
Trotz aller Bemühungen um ein finanzielles Überleben Griechenlands ist nach Einschätzung von EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen ein drittes Hilfspaket unvermeidbar. "Wir sollten die Finanzierung für die Jahre 2013 und 2014 jetzt nächste Woche aufstellen", sagte Asmussen laut Vorabbericht vom Sonntag dem ZDF. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 18:03 Uhr: Sixt baut US-Geschäft schneller aus
Deutschlands größter Autovermieter Sixt baut laut einem Zeitungsbericht sein US-Geschäft schneller als zunächst angekündigt aus. Bereits Ende dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres sollen erste Franchise-Stationen zusätzlich zu den eigenen Filialen eröffnet werden. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 18:02 Uhr: DOUGLAS erwartet besseres Weihnachtsgeschäft
Der Handelskette DOUGLAS erwartet im Advent noch vollere Kassen als 2011: "Wir gehen davon aus, dass dieses Weihnachtsgeschäft noch besser wird als im Vorjahr", sagte der Chef der Douglas-Holding, Henning Kreke, im Interview mit der Welt am Sonntag. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 17:29 Uhr: SAP sieht sich auf Kurs
Europas größter Softwarehersteller SAP sieht sich ungeachtet des wachsenden konjunkturellen Gegenwinds im laufenden vierten Quartal auf Kurs. "Unsere Pipeline ist weiterhin stark. Wir haben viel mehr Produkte im Verkauf als früher", sagte SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 15:42 Uhr: Weitere Belastungen für Stromkunden
Stromkunden müssen einem Bericht zufolge mit weiteren Belastungen rechnen. Dabei geht es um Zusatzkosten für Probleme beim Anschluss von Windparks auf hoher See ans Stromnetz. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 14:30 Uhr: SPD-Chef Gabriel: Reiche Griechen müssen beim Sparen helfen
SPD-Chef Sigmar Gabriel macht die Zustimmung seiner Partei zu einem weiteren Griechenland-Hilfspaket von Sparanstrengungen reicher Griechen abhängig. "Ich kann mir kein neues Hilfspaket vorstellen, ohne dass nicht endlich auch die vermögenden Griechen zur Kasse gebeten werden", sagte Gabriel. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 14:11 Uhr: Daimler will Vorstand um China-Experten erweitern
Der Autobauer Daimler will nach einem "Spiegel"-Bericht seine Konzernspitze um einen China-Experten erweitern. Der Vorstand des Stuttgarter Autokonzerns werde von sieben auf acht Mitglieder vergrößert. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 14:05 Uhr: Nintendo startet Verkauf der neuen Wii U in den USA
Für Nintendo schlägt die Stunde der Wahrheit: Der Spielespezialist hat am Sonntag den Verkauf seiner neuen Konsole Wii U in den USA gestartet. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 14:04 Uhr: Verdi greift US-Telekom an
Die Gewerkschaft Verdi hat erneut einen Streit über die Behandlung von Arbeitnehmern bei der US-Tochter der Deutschen Telekom vom Zaun gebrochen. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 12:44 Uhr: SAP könnte im Cloud-Geschäft früher profitabel werden
Der Softwarekonzern SAP könnte mit seinen Cloud-Diensten schon früher als gedacht Geld verdienen. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit unseren Cloud-Lösungen bereits 2014 und damit deutlich früher als geplant, eine positive operative Marge erreichen werden", sagte der zuständige SAP-Vorstand Lars Dalgaard. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 12:14 Uhr: Celesio will ab 2014 wieder mit Zukäufen wachsen
Der Pharmagroßhändler Celesio will nach dem erfolgreichen Abschluss seines Umbaus in zwei Jahren wieder in die Offensive gehen. Ab 2014 wolle der Konzern "Wachstumsmöglichkeiten auch durch Akquisitionen nutzen", sagte Finanzvorstand Marion Helmes. Zur Meldung


Sonntag, 18.11.2012, 11:38 Uhr: Lufthansa-Chef wirft Politik Schädigung der Branche vor
Lufthansa-Vorstandschef Christoph Franz hat der Politik vorgeworfen, die Luftverkehrsbranche schwer zu beschädigen. "Wir werden nicht mehr als Wachstumsmotor für die Volkswirtschaft gesehen, sondern als Goldesel zur Abgabe von Steuern, als Emittent von Treibhausgasen und als Lärmquelle", sagte Franz im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 22:51 Uhr: Rajoy weist Van Rompuys Haushaltsentwurf zurück
Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy hat den vom ständigen Präsidenten des Europäischen Rates, Herman van Rompuy, vorgelegten Haushaltsentwurf für den Zeitraum 2014-2020 als "unannehmbar" zurückgewiesen. "Wir sind nicht damit einverstanden", sagte Rajoy bei einer Pressekonferenz. Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 22:44 Uhr: HOCHTIEF vor radikalem Führungswechsel
Beim Essener Baukonzern HOCHTIEF herrscht Aufregung: Das Unternehmen muss gleich drei neue Topmanager suchen. Völlig überraschend hat der HOCHTIEF-Vorstandsvorsitzende Frank Stieler das Handtuch geworfen, er war erst eineinhalb Jahre im Amt. Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 17:53 Uhr: Deutsche Bank warnt vor Debatte über Aufspaltung von Großbanken
Deutsche-Bank-Chef Anshu Jain hat vor den Folgen einer Aufspaltung von Großbanken und den damit verbundenen Nachteilen für den europäischen Bankensektor gewarnt. "Das ist eine politische Diskussion, die es nur in Europa gibt", sagte Jain. Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 17:53 Uhr: Gabriel wirft Schweizer Banken bandenmäßige Steuerhinterziehung vor
Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel macht weiter gegen das Schweizer Bankenwesen mobil. "Was die machen, ist eine bandenmäßige Steuerhinterziehung", sagte er am Samstag beim Bundeskongress der Jungsozialisten (Jusos) in Magdeburg. So etwas werde in Deutschland mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft. Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 17:53 Uhr: SAS verhandelt über Krisenplan
Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat am Samstag unter Hochdruck mit Gewerkschaften verhandelt, um durch Lohnverzicht und andere drastische Einschnitte einen drohenden Konkurs abzuwenden. Bis Sonntag sollen sich die in Dänemark, Norwegen und Schweden vertretenen Arbeitnehmerorganisationen zu einem in der Vorwoche von Konzernchef Rickard Gustafson vorgelegten Krisenplan erklären. Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 11:00 Uhr: Apple und Google loten Patentfrieden aus
Die Smartphone-Rivalen Apple und Google versuchen, ihren Patentkrieg beizulegen. Die zwei Schwergewichte der Branche loten eine Schlichtung in einem US-Verfahren um sogenannte Standard-Patente aus. Das sind Patente, die zum Grundstock von Standards wie etwa UMTS gehören. Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 10:55 Uhr: Daimler und Bosch weiten Elektro-Allianz aus
Bosch und Daimler vertiefen ihre Zusammenarbeit bei Elektromotoren. Das Gemeinschaftsunternehmen EM-motive in Hildesheim habe sein Geschäft auf Antriebe für Hybridfahrzeuge ausgeweitet, sagten die Geschäftsführer Arwed Niestroj und Axel Humpert der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 10:54 Uhr: Stahlverbands-Chef sieht 100.000 Stellen in Gefahr
Durch den Abbau von Überkapazitäten beim Stahl sieht der Präsident des europäischen Branchenverbands Eurofer, Wolfgang Eder, bis zu 100 000 Arbeitsplätze in Gefahr. Zur Meldung


Sammstag, 17.11.2012, 00:04 Uhr: Oettinger hält Schuldenschnitt für Griechenland für unausweichlich
Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hält nach Informationen der "Bild"-Zeitung (Samstag) einen Schuldenschnitt der öffentlichen Gläubiger für Griechenland für unvermeidbar. Das habe der CDU-Politiker hinter verschlossenen Türen bei einem Vortrag vor SPD-Vertretern am Donnerstag in Brüssel deutlich gemacht. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 22:07 Uhr: US-Börsenaufsicht knöpft JPMorgan und Credit Suisse 417 Millionen ab
Fragwürdige Geschäfte mit Hypothekenpapieren zu Zeiten der Finanzkrise kommen JPMorgan Chase und Credit Suisse teuer zu stehen. Die US-Börsenaufsicht SEC kassiert von den beiden Instituten im Rahmen eines Vergleichs insgesamt 417 Millionen Dollar. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 21:47 Uhr: Updates zu BASF, Bayer, BP, Eon, SAP, Siemens und VW
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 21:44 Uhr: Euro über 1,27 US-Dollar, Goldpreis behauptet
Der Euro zeigte sich am Freitag etwas leichter. Die Gemeinschaftswährung hielt sich im Handelsverlauf über der Marke von 1,27 US-Dollar. Im Blickpunkt standen Konjunkturdaten. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 21:39 Uhr: Die Bundesnetzagentur senkt Entgelte, die Branche jault auf
Die Bundesnetzagentur hat die Gebühren, die Mobilfunknetzbetreiber Wettbewerbern für Handygespräche in ihr eigenes Netz berechnen dürfen, drastisch gesenkt. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 20:44 Uhr: Rajoy und Barroso fordern Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft
Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso haben gemeinsam für mehr Wirtschaftsförderung aus dem EU-Haushalt geworben. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 20:38 Uhr: WDH - Geplante europäische Mondmission steht vor dem Aus
Die geplante europäische Mondmission steht vor dem Aus. "Deutschland hätte das Projekt gern umgesetzt", sagte Peter Hintze (CDU), der Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, am Freitag zu "Spiegel Online". Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 20:32 Uhr: Heidelberger Beteiligungsholding: Aktienrückkauf und Ergebniserwartung für 2012
Die Heidelberger Beteiligungsholding AG hat am Freitag einen Aktienrückkauf angekündigt. Zudem wurde eine Ergebniserwartung für 2012 bekannt gegeben. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 19:42 Uhr: Softline: 2012 noch leicht negatives Ergebnis erwartet und 2013 schwarze Zahlen erwartet
Die Softline AG , ein IT-Spezialist mit Fokus auf Cloud-Enabling, hat am Freitag die Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 vorgelegt. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 19:36 Uhr: Deutsche Börse vertieft Beziehungen zu russischem Partner
Die Deutsche Börse will in Zukunft noch enger mit dem Handelsplatz Moskau zusammenarbeiten. Der Frankfurter Börsenbetreiber und die Moscow Exchange haben eine entsprechende Absichtserklärung in der russischen Hauptstadt unterschrieben. Zur Meldung


Freitag, 16.11.2012, 19:30 Uhr: iQ Power: Restrukturierung belastet Neun-Monats-Zahlen
Die iQ Power AG , ein Entwickler und Vermarkter von Technologien für umweltfreundliche und technologisch führende Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, hat am Freitag die Neun-Monats-Zahlen 2012 veröffentlicht. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
19.11.12Absolute Invest AG 2. Linie
Hauptversammlung
19.11.12Accentro Real Estate AG
Quartalszahlen
19.11.12Agilent Technologies Inc.
Quartalszahlen
19.11.12ALBIS Leasing AG
Quartalszahlen
19.11.12Biofrontera AG
Quartalszahlen
19.11.12biolitec AG
Quartalszahlen
19.11.12Brocade Communications Systems Inc.
Quartalszahlen
19.11.12Brüder Mannesmann AG
Quartalszahlen
19.11.12Castle Alternative Invest AG
Quartalszahlen
19.11.12centrotherm photovoltaics AG
Quartalszahlen
19.11.12Ceres Inc.
Quartalszahlen
19.11.12CommunityOne Bancorp
Quartalszahlen
19.11.12Hastings Entertainment IncShs
Quartalszahlen
19.11.12Kingsoft Corporation LtdShs
Quartalszahlen
19.11.12Lowe's Companies Inc.
Quartalszahlen
19.11.12Medisana AG
Quartalszahlen
19.11.12Metro Holdings Ltd
Quartalszahlen
19.11.12MOOD AND MOTION AG nach Kapitalherbsetzung
Quartalszahlen
19.11.12NorCom Information Technology AG
Quartalszahlen
19.11.12Shoe Carnival Inc.
Quartalszahlen
19.11.12Siebert Financial CorporationShs
Quartalszahlen
19.11.12Sixt AG St.
Quartalszahlen
19.11.12Tyson Foods Inc.
Quartalszahlen
19.11.12UNIVERMA AG
Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
19.11.2012
01:00
BoJ Monetary Policy Meeting Minutes
19.11.2012
01:01
Rightmove Immobilienindex (MoM)
19.11.2012
01:01
Rightmove Immobilienindex (YoY)
19.11.2012
06:00
Koinzidenter Index
19.11.2012
06:00
Führender Wirtschaftsindex
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ACS S.A.27,34
2,11%
ACS Jahreschart
adidas AG153,98
-0,96%
adidas Jahreschart
Air Berlin plc0,70
-8,18%
Air Berlin Jahreschart
Alno AG0,40
-3,61%
Alno Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)722,40
0,50%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)696,00
0,16%
Alphabet Jahreschart
Apple Inc.100,10
-1,49%
Apple Jahreschart
Applied Materials Inc.26,23
-0,71%
Applied Materials Jahreschart
Audi AG619,87
0,00%
Audi Jahreschart
Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)3,95
0,92%
Banco Santander Central Hispano Jahreschart
Barclays plc1,94
-0,15%
Barclays Jahreschart
BASFBASF Jahreschart
Bilfinger SE29,40
2,67%
Bilfinger Jahreschart
Biotest AG Vz.12,95
-0,36%
Biotest vz Jahreschart
BMW AG73,88
0,03%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)5,22
3,53%
BP Jahreschart
Broadcom Corp.Broadcom Jahreschart
Celesio AG25,80
0,21%
Celesio Jahreschart
Cisco Systems Inc.28,03
0,00%
Cisco Systems Jahreschart
Citigroup Inc.42,04
2,12%
Citigroup Jahreschart
Compagnie de Saint-Gobain S.A.38,43
-0,18%
Compagnie de Saint-Gobain Jahreschart
Credit Suisse11,53
0,27%
Credit Suisse Jahreschart
Daimler AG61,98
-0,59%
Daimler Jahreschart
Dell Inc.Dell Jahreschart
Deutsche Bank AG10,91
0,49%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG71,54
-0,74%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG72,73
-0,43%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG9,77
-3,35%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Postbank AG35,80
0,00%
Deutsche Postbank Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,07
0,74%
Deutsche Telekom Jahreschart
DEUTZ AG4,44
0,20%
DEUTZ Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.33,00
-2,59%
Dialog Semiconductor Jahreschart
DOUGLAS38,23
-1,08%
DOUGLAS Jahreschart
Drillisch AG42,33
1,68%
Drillisch Jahreschart
E.ON AG (spons. ADRs)6,31
1,97%
EON Jahreschart
E.ON SE6,37
1,35%
EON Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
Fielmann AG72,25
-0,35%
Fielmann Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)70,30
-1,95%
Fresenius Jahreschart
GfK SE30,44
1,29%
GfK Jahreschart
Goldman Sachs145,80
1,05%
Goldman Sachs Jahreschart
Hannover Rueck95,07
-0,36%
Hannover Rueck Jahreschart
Heidelberger Beteiligungsholding AG2,17
-0,05%
Heidelberger Beteiligungsholding Jahreschart
Henkel KGaA Vz.120,62
-0,31%
Henkel vz Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)25,73
-0,12%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
HOCHTIEF AG127,30
1,43%
HOCHTIEF Jahreschart
HSBC Holdings plc6,70
0,16%
HSBC Jahreschart
Infineon Technologies AG15,20
-1,85%
Infineon Technologies Jahreschart
Intel Corp.33,20
-0,31%
Intel Jahreschart
iQ Power AGiQ Power Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.59,59
0,91%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
K+S AG (K + S K&S) (Inhaberaktien)K+S Jahreschart
Klöckner & Co11,18
0,64%
KlöcknerCo Jahreschart
Kontron AG2,63
-2,16%
Kontron Jahreschart
LANXESS AG55,36
-0,26%
LANXESS Jahreschart
Merck KGaA96,96
0,26%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.51,67
0,15%
Microsoft Jahreschart
MLP AG3,73
0,03%
MLP Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)166,00
0,17%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nanogate AG35,82
0,14%
Nanogate Jahreschart
Nintendo Co. Ltd.236,60
-0,39%
Nintendo Jahreschart
Nordex AG26,87
0,79%
Nordex Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)13,55
2,82%
Peugeot Jahreschart
Porsche Automobil Holding SE Vz44,89
0,37%
Porsche Automobil vz Jahreschart
Praktiker AG0,01
0,00%
Praktiker Jahreschart
RWE AG (spons. ADRs)15,39
4,25%
RWE Jahreschart
RWE AG St.15,45
4,03%
RWE Jahreschart
Ryanair Holdings plc (Spons. ADRS)Ryanair Jahreschart
Salzgitter29,44
2,07%
Salzgitter Jahreschart
Samsung Electronics GDRS645,38
1,56%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
SAP SE80,74
-0,92%
SAP Jahreschart
SAS AB1,72
0,06%
SAS Jahreschart
Sixt AG St.50,57
-0,47%
Sixt Jahreschart
SMA Solar Technology AG28,27
2,98%
SMA Solar Technology Jahreschart
Softline AG0,47
3,78%
Softline Jahreschart
Software AG37,39
-0,32%
Software Jahreschart
SolarWorld3,18
-0,22%
SolarWorld Jahreschart
Statoil ASA14,74
6,36%
Statoil ASA Jahreschart
Symrise AG65,82
-0,05%
Symrise Jahreschart
TAG Immobilien AG13,12
0,72%
TAG Immobilien Jahreschart
Telefonica S.A. (spons. ADRs)9,20
0,24%
Telefonica Jahreschart
Texas Instruments Inc. (TI)62,40
0,66%
Texas Instruments Jahreschart
thyssenkrupp AG21,28
0,80%
thyssenkrupp Jahreschart
TOTAL S.A.42,61
2,98%
TOTAL Jahreschart
Vodafone Group PLC2,64
0,61%
Vodafone Group Jahreschart
voestalpine AG31,18
0,14%
voestalpine Jahreschart
Walmart63,84
-0,32%
Walmart Jahreschart
Westlake Chemical Corp.46,34
3,88%
Westlake Chemical Jahreschart
WPP Group plcWPP Group Jahreschart
Zurich Insurance Group AG (Zürich)231,12
-0,05%
Zurich Insurance Group Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO