AGRARIUS Aktie WKN: A2BPL9 / ISIN: DE000A2BPL90

1,87EUR
-0,02EUR
-1,06%
30.11.2020
Diese Aktie kaufen
Werbung
mehr Daten anzeigen
11.08.2020 07:54

AGRARIUS Halten (SMC Research)

Die Zahlen von AGRARIUS seien nach Darstellung von SMC-Research in 2019 von schlechten Wetterbedingungen belastet worden, das setze sich in 2020 fort. Obwohl SMC-Analyst Holger Steffen einen grundsätzlich positiven Profitabilitätstrend sieht, hat er das Kursziel deutlich gesenkt und die Aktie abgestuft.

2019 sei für AGRARIUS gemäß SMC-Research ein enttäuschendes Jahr gewesen, da die Ernte unter widrigen Wetterbedingungen gelitten habe und das Ergebnis durch mehrere Sonderfaktoren belastet worden sei. Daher sei der Konzernumsatz von 9,5 auf 7,1 Mio. Euro gesunken und das Ergebnis mit -2,3 Mio. Euro (Vorjahr: +236 Tsd. Euro) tiefrot ausgefallen.

Auch in der laufenden Periode dürfte das Unternehmen trotz einer von den Analysten erwarteten Verbesserung von Umsatz und Ergebnis in den roten Zahlen bleiben, da die Ernte der Winterkulturen wetterbedingt schwach ausgefallen sei.

Das ändere aber nichts daran, dass der grundsätzliche Profitabilitätstrend nach Überzeugung des Researchhauses nach oben gerichtet sei, wofür aus Sicht der Analysten die entfallenden Expansionskosten nach dem Abschluss der Flächenexpansion und der verstärkte Fokus auf Profitabilität sorgen sollten.

Mittelfristig habe sich das Unternehmen eine durchschnittliche Vorsteuerrendite von 8 bis 10 Prozent zum Ziel gesetzt. SMC-Research halte das durchaus für machbar, kalkuliere in dem Bewertungsmodell aber aus Vorsicht mit einer Zielmarge am unteren Ende dieser Spanne. Abzuwarten bleibe allerdings, ob der Einfluss des Klimawandels einen negativen Effekt auf die durchschnittlichen Wetterbedingungen in der Anbauregion habe. In diesem Fall könnte im Modell das nachhaltige Ertragsniveau überschätzt werden.

Das neue Kursziel der Analysten liege mit 4,00 Euro je Aktie deutlich unter der vorherigen Einschätzung (6,70 Euro). Das sei vor allem darauf zurückzuführen, dass die vorgenommene Reduktion der Free-Cash-Flow-Erwartungen aufgrund eines hohen Verschuldungsgrades einen starken Effekt auf den Eigenkapitalmarktwert (Leverage-Risiko) ausübe. Dennoch sehe das Researchhaus damit ein substanzielles Aufwärtspotenzial, das gehoben werden könne, sobald AGRARIUS eine deutlich und nachhaltig verbesserte Profitabilität zeige.

SMC-Research stufe die Aktie nun vorerst mit „Hold“ ein (zuvor „Speculative Buy“), bis die operative Entwicklung den erneuten – und im besten Fall nachhaltigen – Sprung in die Gewinnzone andeute.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 11.08.20, 7:50 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 11.08.20 um 7:20 Uhr fertiggestellt und am 11.08.20 um 7:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/08/2020-08-11-SMC-Update-Agrarius_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Werbung
SocGenBanner

Zusammenfassung: AGRARIUS Halten

Unternehmen:
AGRARIUS AG Inhaber-Akt
Analyst:
SMC Research
Kursziel:
4,00 €
Rating jetzt:
Halten
Kurs*:
2,78 €
Abst. Kursziel*:
43,88%
Rating vorher:
n/a
Kurs aktuell:
1,87 €
Abst. Kursziel aktuell:
113,90%
Analyst Name:
Holger Steffen
KGV*:
-
Ø Kursziel:
-
*zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu AGRARIUS AG Inhaber-Akt

11.08.20 AGRARIUS Halten SMC Research
16.12.19 AGRARIUS Kaufen SMC Research
21.11.19 AGRARIUS Kaufen SMC Research
09.09.19 AGRARIUS Kaufen SMC Research
18.06.19 AGRARIUS Kaufen SMC Research
mehr Analysen

Analysensuche

GO
Werbung

Aktuelle Analysen

30.11.20 Salesforce buy
30.11.20 Siemens Gamesa Renewable Energy SA overweight
30.11.20 HeidelbergCement Neutral
30.11.20 Symrise buy
30.11.20 Deutsche Beteiligungs buy
30.11.20 Corestate Capital Reduce
30.11.20 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buy
30.11.20 Volkswagen (VW) vz. Underperform
30.11.20 LafargeHolcim buy
30.11.20 MTU Aero Engines Halten
30.11.20 Airbus Halten
30.11.20 Rheinmetall Halten
30.11.20 KION GROUP Verkaufen
30.11.20 Jungheinrich Verkaufen
30.11.20 GEA kaufen
30.11.20 Dürr Halten
30.11.20 Siemens Halten
30.11.20 Aves One Kaufen
30.11.20 ASML NV market-perform
30.11.20 Infineon Hold
30.11.20 Corestate Capital buy
30.11.20 Engie (ex GDF Suez) buy
30.11.20 Merck buy
30.11.20 AXA buy
30.11.20 WACKER CHEMIE Halten
30.11.20 Assicurazioni Generali Equal-Weight
30.11.20 Siltronic Hold
30.11.20 Engie (ex GDF Suez) buy
30.11.20 Medios buy
30.11.20 Befesa buy
30.11.20 Nordex Hold
30.11.20 Siemens Gamesa Renewable Energy SA Hold
30.11.20 HSBC buy
30.11.20 Signify (ehemals Philips Lighting) Underweight
30.11.20 Siemens Healthineers Neutral
30.11.20 MTU Aero Engines Underweight
30.11.20 Lufthansa Underweight
30.11.20 Air France-KLM Underweight
30.11.20 ABB (Asea Brown Boveri) Underweight
30.11.20 Vestas Wind Systems A-S buy
30.11.20 AstraZeneca Neutral
30.11.20 Unilever Underperform
30.11.20 Unilever Underperform
30.11.20 Deutsche Beteiligungs add
30.11.20 Unilever overweight
30.11.20 WACKER CHEMIE buy
30.11.20 Siltronic Neutral
30.11.20 Wacker Neuson buy
30.11.20 WACKER CHEMIE buy
30.11.20 BHP Group Outperform

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln