Weizenpreis

ISIN: US12492G1040
196,25EUR
-3,50EUR
-1,75%
18:30 Uhr
mehr Daten anzeigen

Weizenpreis Chart in Euro - 1 Jahr

Nachrichten zu Weizenpreis

Euro am Sonntag-Rohstoffe
Den Getreide-Preis hebeln: Ambitioniertes Niveau
Die lange Trockenheit in Europa hat den Weizenpreis in die Höhe getrieben. Von einer Normalisierung können Anleger profitieren.
31.08.18
30.07.18
03.07.18
Euro am Sonntag-Rohstoffe
Den Getreide-Preis hebeln: Ambitioniertes Niveau
Die lange Trockenheit in Europa hat den Weizenpreis in die Höhe getrieben. Von einer Normalisierung können Anleger profitieren.
31.08.18
03.07.18
Euro am Sonntag-Rohstoffe
Den Getreide-Preis hebeln: Ambitioniertes Niveau
Die lange Trockenheit in Europa hat den Weizenpreis in die Höhe getrieben. Von einer Normalisierung können Anleger profitieren.
11.09.18
Euro am Sonntag-Rohstoffe
Den Getreide-Preis hebeln: Ambitioniertes Niveau
Die lange Trockenheit in Europa hat den Weizenpreis in die Höhe getrieben. Von einer Normalisierung können Anleger profitieren.
31.08.18
30.07.18
03.07.18
Euro am Sonntag-Rohstoffe
Den Getreide-Preis hebeln: Ambitioniertes Niveau
Die lange Trockenheit in Europa hat den Weizenpreis in die Höhe getrieben. Von einer Normalisierung können Anleger profitieren.
31.08.18
03.07.18
Euro am Sonntag-Rohstoffe
Den Getreide-Preis hebeln: Ambitioniertes Niveau
Die lange Trockenheit in Europa hat den Weizenpreis in die Höhe getrieben. Von einer Normalisierung können Anleger profitieren.
Euro am Sonntag-Rohstoffe
Den Getreide-Preis hebeln: Ambitioniertes Niveau
Die lange Trockenheit in Europa hat den Weizenpreis in die Höhe getrieben. Von einer Normalisierung können Anleger profitieren.
11.09.18

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Einheitenumrechnung zum aktuellen Weizenpreis

Umrechnung Weizenpreis
1 Tonne = 1000 Kilogramm 0,20 EUR je 1 Kilogramm Weizen

Weizenpreis in Euro - Historisch

Datum Schlusskurs Eröffnung Tageshoch Tagestief
16.11.2018 199,75 200,25 200,50 199,25
15.11.2018 200,75 201,25 201,50 199,75
14.11.2018 201,00 201,25 201,75 200,75
13.11.2018 201,75 201,75 202,25 201,00
12.11.2018 202,00 200,25 202,50 200,25
09.11.2018 199,50 199,50 200,25 199,50
08.11.2018 200,00 201,25 202,00 199,25
07.11.2018 201,25 201,25 201,75 200,50
06.11.2018 201,25 200,50 201,50 200,25
05.11.2018 200,25 201,00 201,25 199,75
mehr historische Kurse
Anzeige

Weizenpreis handeln**

Starten Sie jetzt mit dem Handel von Weizenpreis und profitieren Sie von einem Hebel von bis zu 1:30 bei engen Spreads und ohne Kommissionen.

Aktueller Weizenpreis in Euro je Tonne

Kurs 196,25 EUR
-1,75%
Kurszeit 19.11.2018 18:30:00 Uhr
Eröffnung / Vortag 199,50 / 199,75
Tagestief / Tageshoch 196,25 / 199,50
52 W. Tief 154,50 (16.01.2018)
52 W. Hoch 216,25 (07.08.2018)

Forward Curve Weizenpreis

Zukünftige Weizenpreis Kontrakte

Name Datum Kurs %
BLEEUR DEC 18 16.11.18 199,75
-0,50
BLEEUR MAR 19 16.11.18 203,00
-0,61
BLEEUR MAY 19 16.11.18 204,00
-0,85
BLEEUR SEP 19 16.11.18 187,25
-0,40
BLEEUR DEC 19 16.11.18 189,50
-0,13
BLEEUR MAR 20 16.11.18 191,25
-0,13

Investieren in Weizenpreis - Die Möglichkeiten

Zertifikate auf Weizenpreis

Suchen

ETFs und ETCs auf Weizenpreis

ETFS Leveraged Wheat 0,36
+4,15
ETFS Short Wheat 96,09
-0,75
ETFS Wheat 0,55
-0,56
Source S&P GSCI Wheat ETC 15,68
-1,08

Rund um den Weizenpreis

Forumsbeiträge zu Weizenpreis

mehr

Weizenpreis

Weizenpreis
Weizen ist ein Getreide aus der Familie der Süßgräser und ist nach Mais das weltweit wichtigste Grundnahrungsmittel. Er wird in über 80 Ländern angebaut und deckt rund 20% des Kalorienbedarfs der Weltbevölkerung. Weizen ist für Menschen in vielen Ländern ein Grundnahrungsmittel (Brotgetreide) und hat eine große Bedeutung in der Tiermast.

Das Haupteinsatzgebiet von Weizen ist die Lebensmittelbranche, wobei Mehl das wichtigste Erzeugnis ist. Aber auch bei der Herstellung von Bier, Whiskey und Speiseöl wird Weizen verarbeitet. Zu den größten Produzenten gehören die USA, Russland, Kanada, China und Indien.

Es gibt über 1000 Weizensorten mit unterschiedlichen Ansprüchen an Boden und Klima. Weizen ist eine sehr anspruchsvollste Getreideart. Er verträgt Kälte weniger gut als Roggen und braucht mehr Feuchtigkeit und Wärme. Die besten Weizenböden sind kalkhaltige, humusreiche, milde Lehmböden. An den US-Börsen wird zwischen Frühlings- und Winterweizen unterschieden. ¾ der Jahresproduktion sind Winterweizen.

Der heutige Saatweizen ging aus der Kreuzung mehrerer Getreide- und Wildgrasarten hervor. Die ersten von Menschen angebauten Weizenarten waren Einkorn und Emmer. Ihr Herkunftsgebiet ist der vordere Orient. Die ältesten Nackt-Weizenfunde stammen aus der Zeit zwischen 7800-5200 v. Chr. Damit ist Weizen nach Gerste die zweitälteste Getreideart. Mit seiner Ausbreitung nach Europa, Nordafrika und Asien gewann der Weizen eine grundlegende Bedeutung für viele Kulturen. Doch lange Zeit blieb der Anbau hinter dem der Hauptgetreidearten Einkorn, Emmer und Gerste weit zurück. Erst durch das Weißbrot, das ab dem 11. Jahrhundert in Mode kam, etablierte sich der Weizen. Heute ist Weizen die am häufigsten angebaute Getreideart und nimmt den größten Anteil der Getreideanbauflächen ein. Gehandelt wird Weizen an folgenden Börsen:
  • London International Financial Futures and Options Exchange
  • Chicago Board of Trade
  • Kansas City Board of Trade
  • Minneapolis Grain Exchange
  • Mid America Commodity Exchange
  • Winnipeg Commodity Exchange
  • Sydney Futures Exchange
  • Warenterminbörse Hannover
  • Marche a Terme International de France
  • Budapest Commodity Exchange
  • Mercado a Termino de Buenos Aires
** Hinweis zu Plus500: 80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909).
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln