Kryptowährungen

Chartvergleich der wichtigsten Kryptowährungen

Performance in %

Kryptowährungen handeln

**
Handeln Sie mit den weltweit populärsten Kryptowährungen mit Hebeln und Verfügbarkeit rund um die Uhr:
Bitcoin | Bitcoin Cash | Ethereum | Monero | Ripple | Litecoin | NEM | Dash

Währungsrechner

Wechseln
Berechnen
Währungsrechner für Ihre Webseite?

Über Kryptowährungen

Kryptowährungen sind digitale Währungen mit einem meist dezentralen Aufbau. Sie beruhen auf Netzwerken, in denen alle Informationen untereinander getauscht werden. Transaktionen werden gespeichert und öffentlich verarbeitet. Die Digitalwährungen ermöglichen eine bargeldlose Bezahlung. Sie werden im Gegensatz zu den herkömmlichen Märkten wie Aktien, Devisen oder Anleihen durchgängig gehandelt. Zu den bekanntesten kryptischen Währungen zählen Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple.

Das Konzept hinter den digitalen Währungen stammt aus dem Jahr 1998, als Wei Dai den ersten Grundgedanken formulierte. Der Begriff Kryptographie bezeichnet die Wissenschaft Informationen bzw. Daten zu verschlüsseln und zu schützen. Kryptowährungen sollten eine Antwort auf das klassische Bankensystem sein. Bis die Idee umgesetzt wurde vergingen mehrere Jahre. Satoshi Nakamato griff sie auf und veröffentlichte im Jahre 2008 das Peer-to-Peer Electronic Cash System. Ein Bezahlsystem, das von Person zu Person funktioniert, ohne das eine Bank zwischengestaltet wird.

Der Bitcoin gab 2009 den Startschuss für die neue Ära des digitalen Zahlungsverkehrs. Seitdem wurden viele weitere Kryptowährungen implementiert. Diese nennt man auch Altcoins. Sie bezeichnen sich als eine verbesserte Version der Bitcoin, die allerdings auch die Blockchain Technologie nutzen. Über 800 Währungen sind mittlerweile in Verwendung. Laut Coinmarketcap.com beläuft sich die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen auf etwas mehr als 176 Milliarden USD. Davon entfallen mit 79,5 Milliarden USD der größte Anteil auf Bitcoin (Stand September 2017). Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Litecoin, NEM, Dash, IOTA, Monero und Ethereum Classic folgen auf der Rangliste der Kryptowährungen.

Eine Verschlüsselung auf allen Ebenen ist die gesamte Basis von digitalen Währungen. Die Vermögenswerte sind durch die stringente Anwendung von Kryptografie abgesichert. Jede Transaktion wird in einem Datenblock zusammengefasst und an eine Blockchain angehängt. Die Blockchain ist durch die kryptographische Verkettung gegen nachträgliche Manipulation gesichert.

Auf zahlreichen Handelsplattformen können Bitcoin und Co gehandelt werden. Für ihren Besitz wird eine entsprechende Zahlungsstelle (Wallet) benötigt. Mit dieser virtuellen Brieftasche kann man das kryptische Geld versenden und empfangen. Die Grundlage einer Wallet besteht in einem öffentlichen und privaten Schlüssel. Neben der Möglichkeit Kryptowährungen zu einem aktuellen Kurs über spezielle Börsen zu kaufen und handeln, besteht auch die Möglichkeit durch das Mining neue Coins zu erschaffen.
** Hinweis zu Plus500: 80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909).
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln