Zertifikate-News

Zertifikate-Wissen
Discount Zertifikate: Was Sie über den Zertifikatetyp wissen müssen
Discount Zertifikate sind bei deutschen Anlegern besonders beliebt: Sie machen hierzulande eine der größten Gruppen unter den Analagezertifikaten aus. mehr
18:00 UhrGold – War der Glanz nur von kurzer Dauer? (Société Générale)
18:00 UhrBNP Paribas: Calling USA | Live aus Silicon Valley - JETZT LIVE! (finanzen.net)
Werbung
17:22 UhrTagesausblick für 03.12.: DAX – Lage bleibt labil. CO2-Preis auf Rekordniveau! (finanzen.net)
17:00 UhrVontobel: Inflation - Temporär oder doch nachhaltig? (finanzen.net)
Microsoft – Kursrutsch voraus?
Die Aktie des Softwarekonzerns Microsoft (WKN: 870747) bewegt sich in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend. Ausgehend vom Corona-Crash-Tief im März vergangenen Jahres bei 132,52 USD konnte sie bis auf ein in der vergangenen Woche verbuchtes Allzeithoch bei 349,67 USD zulegen. Die dort im Tageschart geformte Bearish-Engulfing-Kerze leitete einen Rücksetzer bis auf 328,12 USD ein. Zuletzt etablierte der Wert darüber eine enge Trading-Range. Sola... mehr
Microsoft – Kursrutsch voraus?
Die Aktie des Softwarekonzerns Microsoft (WKN: 870747) bewegt sich in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend. Ausgehend vom Corona-Crash-Tief im März vergangenen Jahres bei 132,52 USD konnte sie bis auf ein in der vergangenen Woche verbuchtes Allzeithoch bei 349,67 USD zulegen. Die dort im Tageschart geformte Bearish-Engulfing-Kerze leitete einen Rücksetzer bis auf 328,12 USD ein. Zuletzt etablierte der Wert darüber eine enge Trading-Range. Sola... mehr
15:55 UhrMicrosoft-Chef macht auf Elon Musk (eToro)
Dow Jones Industrial – SMA 200 verletzt
Der Dow Jones Industrial setzte in den vergangenen beiden Handelstagen seine Abwärtskorrektur vom Rekordhoch dynamisch fort. Er verletzte dabei im gestrigen Handel die 200-Tage-Linie und markierte ein 8-Wochen-Tief bei 34.007 Punkten. Die Bären bleiben damit im Vorteil. Nun rücken die beiden massiven horizontalen Unterstützungszonen bei 33.613-33.855 Punkten und 33.167-33.272 Punkten als mögliche nächste Auffangbereiche in den Fokus. Darunter würde der v... mehr
Dow Jones Industrial – SMA 200 verletzt
Der Dow Jones Industrial setzte in den vergangenen beiden Handelstagen seine Abwärtskorrektur vom Rekordhoch dynamisch fort. Er verletzte dabei im gestrigen Handel die 200-Tage-Linie und markierte ein 8-Wochen-Tief bei 34.007 Punkten. Die Bären bleiben damit im Vorteil. Nun rücken die beiden massiven horizontalen Unterstützungszonen bei 33.613-33.855 Punkten und 33.167-33.272 Punkten als mögliche nächste Auffangbereiche in den Fokus. Darunter würde der v... mehr
15:31 UhrNasdaq 100 – Diese Hürde war zu groß! (finanzen.net)
15:30 UhrBNP Paribas: dailyUS: Dow Jones - Entladung der Verkaufswelle (finanzen.net)
15:30 UhrVontobel: Interview: Inflation als Chance? (finanzen.net)
15:00 UhrBNP Paribas: Calling USA | Live aus Silicon Valley - Heute 18:00 Uhr live (finanzen.net)
14:55 UhrHSBC: Kostenloses Webinar: Depotabsicherung in der Praxis – wie Sie Ihr Depot winterfest machen (finanzen.net)
14:45 UhrHier geht es zu den Produkten auf thyssenkrupp AG (finanzen.net)
14:00 UhrAktien, Zinsen, Inflation - Was bringt das Börsenjahr 2022? (DZ BANK News)
14:00 UhrBNP Paribas: Born Akademie | Große & kleine Trends: gilt ab jetzt der neue Abwärtstrend? - Sendung verpasst? (finanzen.net)
13:45 UhrVontobel: Noch bis 02.12.2021: Jetzt Aktienanleihen mit Barriere und Multi Aktienanleihen mit Barriere (Worst-Of) zeichnen (finanzen.net)
Ölpreise bleiben angeschlagen: Was macht die OPEC+?
Energie: Ölpreise bleiben angeschlagen, OPEC+ vor schwieriger Entscheidung Die Ölpreise legen am Morgen rund 1,5% zu. Brent steigt auf 70 USD je Barrel, WTI auf 66,5 USD. Den Ölpreisen gelingt es aber weiterhin nicht, nach dem Einbruch seit Ende letzter Woche eine Erholungsbewegung hinzulegen, die länger als nur wenige Stunden anhält. Auch gestern folgte einem Anstieg um rund 3% in der ersten Tageshälfte ein Rückgang in der zweiten, der den Brentölpreis am Ende ... mehr
12:46 UhrDAX – Wall Street Sell-Off belastet (finanzen.net)
EUR/USD: Schnelle Reaktion gefragt
Schnelle Reaktion wenn’s hart auf hart kommt Wie schnell der Markt die Richtung wechselt, haben wir in den letzten Tagen nur zu deutlich gesehen. Kein Wunder, denn Euro und Dollar können sich ja auch entsprechend dem aktuellen Newsflow blitzschnell in die eine oder andere Richtung entwickeln: Stellt sich heraus, dass Omikron keine so große Gefahr wie befürchtet darstellt, bleiben die falkenhaften Kommentare Powells und seiner Kollegen als Grundlage für Dolla... mehr
12:30 UhrBayer – Abwärtstrend klar intakt (finanzen.net)
12:14 UhrBörse Stuttgart-News: Bonds weekly (dpa-afx)
12:12 UhrBörse Stuttgart-News: Euwax Trends (dpa-afx)
Seite: 123456789...40
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt mit klarem Rückschlag -- US-Börsen legen zu -- thyssenkrupp will einen Gang hochschalten -- Apple berichtet wohl über nachlassende iPhone-Nachfrage -- Boeing, Vonovia, Dürr im Fokus

Scout24 stellt beschleunigtes Ergebniswachstum in Aussicht. Shell startet Aktienrückkauf. EU-Kommission bestraft Banken wegen Devisen-Kartell. Nordex erhält Auftrag für Windturbinen über 50 MW aus Schottland. Fed: US-Wirtschaft mit bescheidenem bis moderaten Tempo gewachsen. TeamViewer & Co.: Drei deutsche Unternehmen fliegen aus dem Stoxx Europe 600. Square benennt sich in Block um.
Werbung
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln