Inflationsschutz durch Aktien

Als Inflation bezeichnet man im Finanzwesen die fortschreitende Geldentwertung. Dieser Prozess findet stetig statt, aber mit unterschiedlicher Intensität. Dies führt dazu, dass für eine bestimmte Leistung mehr Geld aufgewendet werden muss. Der Verbraucher spürt diese Entwicklung am ehesten bei den ständig steigenden Preisen.

Inflation - Gefahr für Konjunktur und Geldanlagen

Die Inflation beschränkt sich aber nicht nur auf den Konsum, sondern stellt für jede Geldanlage eine Gefahr dar. Der Grund liegt darin, dass die Einnahmen aus Zinsen nicht mit der Inflationsrate mithalten können. Liegt die Rendite der Geldanlage unter der Inflationsrate, so sinkt der reale Wert einer Geldanlage sogar ins Minus. Gerade die konservativen Anlageformen wie Spareinlagen, Tages- oder Festgeld sind dabei besonders betroffen.

Mit Aktien auf der sicheren Seite

Einen Ausweg bieten Investitionen, die nicht von einer Papiergeldwährung abhängig sind. Eine solche Alternative ist ein Inflationsschutz durch Aktien. Mit Aktien erwirbt der Käufer Anteile an einem Unternehmen. Diese stellen einen von der Währung unabhängigen realen Wert dar, der durch die ständige Wertschöpfung eine kontinuierliche Steigerung erfährt. Mit dem Kauf von Aktien, die Unternehmensanteile darstellen, ist der Anleger direkt am Erfolg eines Unternehmens beteiligt. In welch hohem Maße ein Inflationsschutz durch Aktien erreicht wird, zeigt die durchschnittliche Rendite von immerhin 8 Prozent.

Für die Realisierung einer Wertsteigerung sollten jedoch einige Regeln beachtet werden, damit der Inflationsschutz durch Aktien wirksam wird. Es sind die großen, stabilen Unternehmen, die sich für den Kauf von Aktien anbieten. Diese können Schwankungen des Marktes am ehesten ohne große Kursschwankungen kompensieren. Ein positiver Nebeneffekt ist dabei, dass diese Firmen den Anleger mit Dividendenzahlungen am Erfolg des Unternehmens teilhaben lassen. Damit ist für den Anleger der Weg zu einer Geldanlage frei, die mit einer Rendite punkten kann, die real über der Inflationsrate liegt. Nicht schnelle kurzzeitige - und risikobehaftete - Kursgewinne und das Anstreben eigener Gewinnmaximierung, sondern eine relativ sichere Wertsteigerung des eigenen Vermögens sollten im Vordergrund stehen, wenn der Inflationsschutz durch Aktien realisiert werden soll. Hier sollte der verantwortungsbewusste Anleger auf einen gesunden Anteil von Aktien in seinem Portfolio setzen.

Über Hintergründe der Inflation im Zusammenhang mit dem Inflationsschutz durch Aktien bietet das Portal von finanzen.net auf /inflation/ nähere und hilfreiche Informationen zu diesem Thema.

zurück zur Übersicht
Werbung

Ihre Auswahlmöglichkeiten

Weitere Lexika

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln