Grammer Aktie

22,10EUR
-0,10EUR
-0,45%
10:30:05

WKN: 589540 / ISIN: DE0005895403

  Kaufen  
Verkaufen
Werbung

Grammer Ausblick auf 2021 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Die GRAMMER Gruppe setzt ihre positive Entwicklung auch im ersten Quartal 2021 weiter fort. Auf Basis der vorläufigen Zahlen erwartet die GRAMMER AG für das erste Quartal 2021 einen Konzernumsatz von rund 490 Millionen Euro und damit rund 8 Prozent mehr als im Vorjahr (Vj. 454,9 Millionen Euro). Die Umsatzentwicklung im ersten Quartal war geprägt von einer anhaltend hohen Nachfrage in beiden Segmenten vor allem in den Regionen APAC und EMEA und stellt somit eine Erholung im Vergleich zum Vorjahresquartal dar. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sowie das um Sondereffekte bereinigte operative EBIT für das erste Quartal 2021 belaufen sich voraussichtlich jeweils auf rund 22 Millionen Euro (EBIT Q1 2020: -2,1 Millionen Euro, operatives EBIT Q1 2020: 0,4 Millionen Euro) und werden damit deutlich über dem jeweiligen Vorjahreswert liegen. Das deutlich verbesserte operative EBIT ist im Wesentlichen auf eine Verbesserung der Märkte sowie die kontinuierliche und effektive Umsetzung der Kosten- und Prozessoptimierungsmaßnahmen zurückzuführen.

Update 28.04.2021: Die GRAMMER AG erwartet, dass die herausfordernden gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere in den für sie relevanten Märkten, im Geschäftsjahr 2021 anhalten werden. Der weitere Verlauf der COVID-19-Pandemie in den einzelnen Ländern sowie die Entwicklung der globalen Engpässe in der Halbleiterindustrie werden außerdem einen maßgeblichen Einfluss auf die prognostizierte wirtschaftliche Erholung haben. Auch wenn GRAMMER seit Beginn der Pandemie Flexibilität und Agilität gezeigt hat, sind aus heutiger Sicht nachteilige Umsatzverschiebungen innerhalb des Geschäftsjahres nicht auszuschließen. GRAMMER bestätigt die am 31. März 2021 veröffentlichte Prognose und rechnet für das Geschäftsjahr 2021 mit einer Erholung des Umsatzes auf rund 1,8 Mrd. EUR (Vj. 1,7 Mrd. EUR). Auf Basis der Planung der drei für die Geschäftsentwicklung maßgeblichen Regionen erwartet GRAMMER für das Jahr 2021 ein operatives EBIT von rund 65 Mio. EUR (Vj. -11,7 Mio. EUR). Im Geschäftsjahr 2020 war das operative EBIT sehr stark durch die Auswirkungen der weltweiten COVID-19-Pandemie sowie durch Kosten aus verschiedenen Einzelsachverhalten belastet.

Update 12.08.2021: GRAMMER bestätigt die am 31. März 2021 veröffentlichte Prognose und rechnet für das Geschäftsjahr 2021 mit einer Erholung des Umsatzes auf rund 1,8 Mrd. EUR (Vj. 1,7 Mrd. EUR) sowie einem operativen EBIT von rund 65 Mio. EUR (Vj. –11,7 Mio. EUR). Im Geschäftsjahr 2020 war das operative EBIT sehr stark durch die Auswirkungen der weltweiten COVID-19-Pandemie sowie durch Kosten aus verschiedenen Einzelsachverhalten belastet.

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln