finanzen.net

KPS Aktie WKN: A1A6V4 / ISIN: DE000A1A6V48

6,02EUR
+0,06EUR
+1,01%
15:15:02
Diese Aktie kaufen
mehr Daten anzeigen
Werbung

KPS Ausblick auf 2020 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Der Vorstand geht für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 von einer stabilen Unternehmensentwicklung aus und erwartet einen Umsatz von voraussichtlich 181-191 Mio. Euro. Dabei wird der Fokus auf Effizienz- und Produktivitätssteigerungen gelegt. Entsprechend erwartet der Vorstand ein EBITDA in dem Prognosekorridor von 28-36 Mio. Euro. Durch die erstmalige Anwendung von IFRS 16 (Leasing-Bilanzierung) ist in der Prognose ein positiver Einmaleffekt in Höhe von 3,8 Mio. Euro inkludiert.

Update 14.02.2020: Vorstand und Management der KPS AG gehen weiter von einem stabilen Wachstum aus und bestätigen die im Januar 2020 ausgegebene Prognose für das Geschäftsjahr 2019/2020. Es wird eine leichte Steigerung des Umsatzes auf 181 bis 191 Mio. Euro sowie eine deutliche Steigerung des EBITDA auf einen Betrag innerhalb des Korridors zwischen 28 Mio. und 36 Mio. Euro erwartet. Aufsichtsrat und Vorstand der KPS AG halten daran fest, die Strategie der Innovation, Industrialisierung und Internationalisierung weiter voranzutreiben.

Update 27.04.2020: Der Vorstand der KPS AG kann derzeit nicht verlässlich abschätzen, wie sich die andauernde COVID-19 Pandemie auf die wirtschaftliche Lage von bestehenden und potentiellen Kunden der KPS-Gruppe und deren Nachfrageverhalten auswirkt. Damit ist auch der sich daraus ergebende Effekt auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung der KPS AG für das Geschäftsjahr 2019/2020 derzeit nicht hinreichend verlässlich quantifizierbar. Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand beschlossen, die am 24. Januar 2020 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2019/2020 zurückzunehmen. Der prognostizierte Umsatz von 181-191 Mio. Euro und das prognostizierte EBITDA von 28-36 Mio. Euro sind aus heutiger Sicht mit zu vielen Unsicherheiten behaftet, um die jeweilige Prognose weiter aufrechtzuerhalten. Der Vorstand sieht aufgrund der Dynamik der Entwicklungen im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie bis auf Weiteres davon ab, eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2019/2020 abzugeben. Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner der KPS-Gruppe genießen aktuell höchste Priorität.

Update 24.07.2020: Auf Grund der Corona-Krise bedingten weiter bestehenden Unsicherheiten im Nachfrageverhalten bestehender und potentiellen neuen Kunden nach Dienstleistungen von KPS, sehen Vorstand und Aufsichtsrat weiter davon ab, eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr zu geben.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Wirecard AG747206
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
Airbus SE (ex EADS)938914