ZertifikateAwards 2021/2022: Bitte stimmen Sie für finanzen.net zero und finanzen.net ab und gewinnen Sie eine Reise nach Berlin! -w-
23.05.2020 07:00

Hier stimmt was nicht! Dreierlei mit Immobilien

Euro am Sonntag deckt auf: Hier stimmt was nicht! Dreierlei mit Immobilien | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag deckt auf
Folgen
Ado Properties, Adler Real Estate und Consus Real Estate: Ende 2019 überraschten die Immobilienfirmen Ado Properties, Adler Real Estate und Consus Real Estate mit Plänen für eine gemeinsame Zukunft.
Werbung
€uro am Sonntag
von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Die auf Wohnungen spezialisierte Ado wollte sich mit Adler zusammenschließen und später Consus andocken. Dazu wurden schon einmal 23 Prozent an dem Immobilienentwickler erworben, der später mal für Nachschub bei Apartments sorgen soll. Schritt eins des Plans, nämlich der Zusammenschluss von Ado und Adler, ist schon abgehakt. Aktionäre von Adler erhielten für eine eigene Aktie 0,4164 Anteilscheine von Ado. Aus Anlegersicht bietet der Status quo drei interessante Ansatzpunkte. Der erste ist, dass Covid-19 natürlich auch hier auf die Kurse gedrückt hat. Die neue Ado Properties notiert so erheblich unter dem Nettovermögenswert. Weil sich die Synergien des Zusammenschlusses in den kommenden Quartalen zunehmend bemerkbar machen sollten, werden die Investoren an Zuversicht gewinnen, und der Discount dürfte sich reduzieren.

Noch schneller könnte die Anpassung bei Adler-Aktien erfolgen. Nach dem Zusammenschluss ist der Streubesitz auf gut fünf Prozent gefallen. Ado will den Streubesitz rauskaufen. Basis würde das alte Umtauschverhältnis bieten, heißt es. Es ist aber vorstellbar, dass es eine Barkomponente geben wird. Adler-Aktien notieren unter 14 Euro, der Nettovermögenswert wird mit rund 28 Euro je Aktie angegeben, Luft für eine Überraschung. Einige Spannung verspricht zudem die Consus-Aktie. Der Kurs notiert um fünf Euro. Das ist nicht viel. So deuten Transaktionen mit Consus-Aktien im Gesellschafterkreis eher auf eine faire Bewertung von über sieben Euro pro Aktie hin. Und auch die Kaufoption, die Ado beim Einstieg Ende 2019 abgeschlossen hat, zielt in diese Bewertungsregion. Je nach Rechnungsweise könnte es hier mindestens 30 Prozent Kurspotenzial geben. Dass durch Consus ein erhebliches Synergiepotenzial in die neue Gruppe eingebracht würde, könnte darüber hinaus wertsteigernd wirken.

Unser Kolumnist Jörg Lang beschäftigt sich seit 1988 mit dem Thema Aktien.

Bildquellen: Brian A Jackson / Shutterstock.com, NicoElNino / Shutterstock.com

Nachrichten zu ADLER Group

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ADLER Group

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.09.2020ADO Properties verkaufenBarclays Capital
14.07.2020ADO Properties buyUBS AG
18.05.2020ADO Properties buyUBS AG
15.04.2020ADO Properties UnderweightBarclays Capital
09.04.2020ADO Properties buyHSBC
14.07.2020ADO Properties buyUBS AG
18.05.2020ADO Properties buyUBS AG
09.04.2020ADO Properties buyHSBC
24.03.2020ADO Properties buyUBS AG
03.03.2020ADO Properties buyUBS AG
18.12.2019ADO Properties HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.12.2019ADO Properties HoldJefferies & Company Inc.
14.11.2019ADO Properties Equal weightBarclays Capital
29.10.2019ADO Properties NeutralCredit Suisse Group
18.09.2019ADO Properties NeutralCredit Suisse Group
03.09.2020ADO Properties verkaufenBarclays Capital
15.04.2020ADO Properties UnderweightBarclays Capital
06.04.2020ADO Properties SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.01.2020ADO Properties UnderweightBarclays Capital
16.08.2018ADO Properties UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ADLER Group nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

ADLER Group Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Asiens Börsen legen zu -- Netflix wächst stärker -- VINCI erhöht Umsatz -- Deutsche Börse mit starkem Wachstum

Bei Aareal Bank springt wohl ein Kaufinteressent ab. BVB-Trainer Rose zu Haaland-Verbleib: 'Ist nicht unrealistisch'. Credit Suisse zahlt 475 Millionen Dollar wegen Korruptionsskandals. Fitch erhöht Siemens-Rating auf A+ von A.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln