finanzen.net
07.01.2018 12:00
Bewerten
(0)

Neuer Anlegerschutz Mifid II: Mit Störungen ist zu rechnen

Neue Richtlinie: Neuer Anlegerschutz Mifid II: Mit Störungen ist zu rechnen | Nachricht | finanzen.net
Neue Richtlinie
DRUCKEN
Anleger mögen sich gewundert haben: Finanzmarktprodukte, die sie Anfang dieser Woche noch kaufen und verkaufen konnten, ließen sich am Tag darauf plötzlich nicht mehr handeln.
€uro am Sonntag
von Sonja Funke, €uro am Sonntag

Hintergrund ist das Inkrafttreten der ­Finanzmarktrichtlinie Mifid II am Mittwoch, 3. Januar 2018. Das umfangreiche Regelwerk für die Finanzbranche, das die Banken unter anderem dazu verpflichtet, Kosten für ihre Produkte auf Euro und Cent genau auszuweisen, sollen für mehr Verbraucherschutz und Wettbewerb sorgen.


Im Großen und Ganzen habe die Umstellung auf die neuen EU-Vorschriften reibungslos funktioniert, sagt Steven Maijoor, Chef der Europäischen Finanzmarktaufsicht (ESMA).


Angesichts des Umfangs und der Komplexität der Richtlinie seien Störungen in den kommenden Tagen aber nicht ausgeschlossen. "Für die Definition des Zielmarktes sind wir für jedes einzelne Produkt auf Daten von Emittenten und Dienstleistern angewiesen", so eine Sprecherin der Comdirect Bank. "Liegen uns diese Daten noch nicht vor, können die Kunden das Produkt vorübergehend nicht handeln." Die Daten sollen so schnell wie möglich vervollständigt werden.
Bildquellen: Vontobel, MichaelJayBerlin / Shutterstock.com, alphaspirit / Shutterstock.com, Brian A. Jackson / Shutterstock.com

Anlagetipps vom Profi

Die Wahl des richtigen Finanzprodukts entscheidet oft über den Anlageerfolg. Finanzprofi Marcus Halter erläutert im Online-Seminar, wie Sie die "richtigen" Finanzprodukte identifizieren und dauerhaft hohe Renditen erzielen.
Jetzt kostenlos anmelden
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich unter Druck -- Börsen in Asien in Rot -- US-Richterin will Strafe für Monsanto abmildern - Bayer will Berufung einlegen -- Sartorius bestätigt Ausblick -- Ströer im Fokus

Gewerkschaft warnt RWE vor betriebsbedingten Kündigungen. Investorenkonferenz in Riad beginnt - Zahlreiche Absagen im Vorfeld. Ikea macht in Deutschland erstmals mehr als 5 Milliarden Euro Umsatz.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Wirecard AG747206
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens AG723610