finanzen.net
14.07.2020 17:56

Verdacht auf Insiderhandel bei Wirecard: Bafin hat Staatsanwaltschaft informiert - Wirecard-Aktie gibt nach

Vor Testat-Verweigerung: Verdacht auf Insiderhandel bei Wirecard: Bafin hat Staatsanwaltschaft informiert - Wirecard-Aktie gibt nach | Nachricht | finanzen.net
Vor Testat-Verweigerung
Folgen
Beim insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard steht nun auch der Verdacht des Insiderhandels im Vorfeld des verweigerten Testats durch die Wirtschaftsprüfer im Raum.
Werbung
Die Finanzaufsicht Bafin hat die Staatsanwaltschaft München I über den Verdacht des Insiderhandels informiert, sagte eine Bafin-Sprecherin gegenüber Dow Jones Newswires. Grund seien entsprechende Hinweise im Internet gewesen.

Sie bestätigte damit einen Bericht im Handelsblatt, in dem es heisst, dass unter anderem ein Post in einem Börsen-Forum problematisch sei. Laut Handelsblatt habe acht Tage vor dem Wirecard-Crash ein Nutzer in dem Börsen-Forum geschrieben, dass der Bilanzprüfer EY am 18. Juni nicht uneingeschränkt testieren werde, denn die Wirecard-Geschäftsführung habe keine erforderlichen Nachweise erbracht, woher erhebliche Summen als Sicherheiten auf Treuhandkonten stammen. Dem Forums-Post zufolge hätten Mitarbeiter die Information weitergegeben. Damit habe der anonyme Hinweisgeber laut Handelsblatt das Prüfergebnis von EY vorweg genommen.

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München sagte, man habe "insgesamt sehr umfangreiche Ermittlungen" gegen den ehemaligen Vorstandschef Markus Braun und weitere Beschuldigte eingeleitet. Sie wollte sich nicht im Detail dazu äußern, ob auch Insiderhandel zu den Ermittlungen gehört.

Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt bereits gegen Braun und weitere Wirecard-Manager wegen des Verdachts auf Betrug, Bilanzfälschung, Marktmanipulation und Geldwäsche. Des weiteren untersuchen die US-Behörden, ob Wirecard eine entscheidende Rolle in einem mutmaßlichen 100 Millionen US-Dollar umfassenden Bankbetrug im Zusammenhang mit einem Online-Marihuana-Marktplatz gespielt hat.

Wirecard musste kürzlich eingestehen, dass in den Bilanzen auftauchende Guthaben von 1,9 Milliarden Euro mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht existierten. Die Abschlussprüfer verweigerten der Wirecard AG das Testat für den Abschluss 2019, kurz darauf musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.

Der zurückgetretene Vorstandschef Braun stellte sich der Staatsanwaltschaft München, die einen Haftbefehl gegen ihn erwirkt hatte. Er ist derzeit gegen Kaution auf freiem Fuß. Informierten Personen zufolge sucht die Staatsanwaltschaft auch nach dem ehemaligen Wirecard-Vorstand Jan Marsalek.

Die Aktie von Wirecard reagierte mit Abschlägen - im XETRA-Handel ging es für Wirecard-Titel bis Handelsende um 2,17 Prozent auf 2,39 Euro abwärts.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: nitpicker/Shutterstock, CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
18.06.2020Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
08.06.2020Wirecard NeutralOddo BHF
08.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
02.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Exporte im Juni mit starkem Zuwachs -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9