finanzen.net
22.11.2019 22:32
Bewerten
(0)

Starkes Jahr 2020: Goldman Sachs sieht Erholung der US-Wirtschaft - diese Aktien dürften profitieren

Wirtschaftsaufschwung: Starkes Jahr 2020: Goldman Sachs sieht Erholung der US-Wirtschaft - diese Aktien dürften profitieren | Nachricht | finanzen.net
Wirtschaftsaufschwung
Goldman Sachs erwartet eine Belebung des Wirtschaftswachstums im kommenden Jahr und blickt dementsprechend optimistisch auf die Märkte. Besonders eine Art von Aktien dürfte von diesen Entwicklungen profitieren.
• Goldman Sachs prognostiziert Beschleunigung der US-Wirtschaft im Jahr 2020
• Probleme aus 2019 dürften im nächsten Jahr gelöst werden
• Diese Entwicklungen dürften zyklischen Aktien zusätzlichen Auftrieb geben

Die Wall Street fährt derzeit einen Rekord nach dem anderen ein. Geht es nach der in New York ansässigen Investmentbank Goldman Sachs, dürfte dies auch noch einige Zeit so weitergehen. Die Experten sehen daher auch eine Erholung und Belebung des Wirtschaftswachstums, die insbesondere im Jahr 2020 zu spüren sein dürfte. "Der Aktienmarkt erwartet eine Beschleunigung des US-Wirtschaftswachstums in den kommenden Monaten", schrieben die Goldman-Analysten unter der Leitung von US-Aktienstratege David Kostin in einer Notiz an Kunden. Es gebe mehrere Faktoren, die auf solch eine Entwicklung schließen ließen.

Faktoren, die die Wirtschaft wieder ankurbeln

Da wären zum einen die Auswirkungen der lockeren Geldpolitik, die im nächsten Jahr verzögert am Markt zu spüren sein dürften. 2019 hat die US-Notenbank Fed die Zinsen dreimal gesenkt. "Unsere Ökonomen schätzen, dass der Rückenwind des Bruttoinlandsprodukts, der auf die Entspannung der Finanzbedingungen zurückzuführen ist, mit einer Verzögerung von etwa drei Quartalen auftritt", zitiert Yahoo Finance aus der Kundennotiz. Zudem glaubt Goldman Sachs, dass sich auch der Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China langsam entspannen dürfte, was ebenfalls zu einer stärkeren Wirtschaft führen würde. "Unsere Ökonomen glauben, dass die Zölle ihren Höhepunkt erreicht haben und dass die Belastung des US-BIP durch den Handelskrieg zwischen den USA und China nun nachlässt. Die Grundidee ist, dass die Zölle auf Importe aus China im Jahr 2020 unverändert bleiben", erklärte Kostin weiter. Als weiterer Katalysator wird eine Stabilisierung der Ölpreise gesehen. "Die Lösung mehrerer eigenwilliger Ereignisse, die das Wirtschaftswachstum der USA im Jahr 2019 belastet haben, sollte einen zusätzlichen wirtschaftlichen Impuls geben."

Die Profiteure einer beschleunigten US-Wirtschaft

Von diesen prognostizierten Entwicklungen profitieren dürften insbesondere zyklische Aktien, da sie in der Regel eng an das Wirtschaftswachstum gekoppelt sind. Der Goldman Sachs-Aktienstratege empfiehlt daher, sich auf zyklische Werte zu konzentrieren, um das Risiko zu minimieren und die Erträge gleichzeitig zu maximieren. Denn zyklische Aktien haben die rekordverdächtige Rally in dem Zeitraum von September bis November angeführt, heißt es bei CNBC. Während der S&P 500 in dieser Zeit um rund 8 Prozent zulegen konnte, stiegen Zykliker im gleichen Zeitraum um satte 12 Prozent, berichtet Goldman Sachs. Das spreche für ein starkes Jahr 2020: "Die relative Performance von zyklischen gegenüber defensiven Werten deutet darauf hin, dass der Aktienmarkt in den kommenden Monaten eine Beschleunigung des US-Wirtschaftswachstums erwartet".

Untersucht hat die US-Bank dafür den Russell 1000, in dem 1.000 US-Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung gelistet sind. Der Fokus lag auf Aktien mit einer starken wirtschaftlichen Sensitivität und einer relativ niedrigen Bewertung, erklärt CNBC. Dabei identifizierte Goldman Sachs 24 Aktien, die erhebliches Aufwärtspotenzial aufweisen, insbesondere bei einer wirtschaftlichen Verbesserung. Neben Kohl’s, CBS, Urban Outfitters, Harley-Davidson oder 3M dürfte sich auch TCF Financial besser als der Markt und auch als andere zyklische Werte entwickeln, sagen die Experten voraus. Diese Entwicklungen dürften im neuen Jahr dann noch weiter an Fahrt aufnehmen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: MONOPOLY919/Shutterstock.com, ImageFlow / Shutterstock.com

Nachrichten zu 3M Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag
Wunschanalyse der Woche: 3M-Aktie
Jede Woche können Anleger auf finanzen.net abstimmen, welche Aktie besprochen werden soll. Dieses Mal fiel die Auswahl auf die Aktie von 3M.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu 3M Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.04.20183M HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
15.02.20183M UnderweightBarclays Capital
13.02.20183M BuyDeutsche Bank AG
23.01.20183M NeutralUBS AG
10.01.20183M HoldDeutsche Bank AG
03.04.20183M HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
13.02.20183M BuyDeutsche Bank AG
25.10.20173M HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.04.20173M HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
25.01.20173M HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.01.20183M NeutralUBS AG
10.01.20183M HoldDeutsche Bank AG
25.10.20173M Sector PerformRBC Capital Markets
07.12.20163M Sector PerformRBC Capital Markets
23.10.20153M Equal WeightBarclays Capital
15.02.20183M UnderweightBarclays Capital
26.10.20163M UnderperformRBC Capital Markets
16.12.20153M UnderperformRBC Capital Markets
23.10.20153M UnderperformRBC Capital Markets
04.08.20153M UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für 3M Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Wall Street behauptet -- USA und China offiziell mit Teileinigung -- Billionenwert: Apple- und Microsoft setzen Rekordjagd fort -- Volkswagen, Henkel im Fokus

Trump will China-Zölle zum Großteil als Hebel für Gespräche erhalten. Oracle enttäuscht beim Umsatz. Nach Ergebniseinbruch: Broadcom erwartet im neuen Geschäftsjahr wieder höhere Gewinne. Siemens-Tochter Healthineers winkt bei QIAGEN ab. Milliardendeal: Delivery Hero kauft Essenslieferanten Woowa. Moody's senkt Daimler-Rating.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD