01.07.2022 09:26
Werbemitteilung unseres Partners

DAX Ausblick - Die Angst vor der Energiekrise

DAX Ausblick - Die Angst vor der Energiekrise | Nachricht | finanzen.net
IG Markttechnik
Folgen
Werbung

Werbung


Diese Informationen richten sich auschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Die Angst vor einer Energiekrise heizt die Konjunktursorgen zusätzlich an. An den Aktienmärkten scheinen die Dämme gebrochen zu sein.

Auch heute sieht es nicht besser aus. Nach einem katastrophal schlechten ersten Halbjahr ist der DAX auch in die zweite Jahreshälfte mit Kursverlusten gestartet. Aktuell notiert der deutsche Leitindex bei 12.640 Punkten, etwa 1,1% unter dem Schlusskurs vom Donnerstag.

Ein weiterer Belastungsfaktor gesellt sich hinzu

Der zurzeit bittere Nachrichtencocktail bekommt eine weitere nicht allzu gut schmeckende Zutat hinzu. Russland liefert deutlich weniger Gas nach Deutschland. Der Gasversorger Uniper bekommt dies zu spüren und gerät in finanzielle Bedrängnis. Die mögliche Energiekrise kommt zu keinem guten Zeitpunkt. Eine anhaltende Drosselung der Gaslieferungen hätte fatale konjunkturelle Folgen. Die straffe Gangart einiger Notenbanken lässt so schon die Angst vor einer Rezession größer werden.

DAX 40 – März-Tief in Sichtweite

Rund zwei Wochen konnte der DAX das Verlaufstief bei 12.943 Punkten vom 16. Juni verteidigen. Doch gestern wurde diese Unterstützung von den Bären überrannt. Nun könnte es in Richtung des März-Tiefs bei 12.432 Zählern gehen. Angesichts der Zunahme der Trenddynamik und des intakten Verkaufssignals beim Indikator DMI ein sehr wahrscheinliches Szenario.

DAX 40 Chart auf Tagesbasis

Quelle: ProRealTime; Vergangene Wertentwicklungen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen


Christian Henke Christian Henke ist Senior Market Analyst für IG Deutschland und Österreich und seit mehr als 20 Jahren im Finanzsektor tätig. Er ist seit 2001 Mitglied in der Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands (VTAD) und hat den Abschluss zum Certified Financial Technician (CFTe). Seine Schwerpunkte sind die Konstruktion von Handelssystem und die Point & Figure-Charts.




Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln