24.05.2017 10:54

Stuttgarter Lebensversicherung hat die beste Indexpolice

Euro am Sonntag-Meldung: Stuttgarter Lebensversicherung hat die beste Indexpolice | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Meldung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Wirtschaftsmagazin "Euro" und Analysehaus Morgen & Morgen machen branchenweit umfangreichsten Vergleich von indexgebundenen Rentenversicherungen / Allianz auf Platz zwei, Volkswohl-Bund und Nürnberger auf Rang drei.
Werbung
München. Die Stuttgarter Lebensversicherung hat das beste Angebot bei indexgebundenen Rentenversicherungen, den sogenannten Indexpolicen. Das ergab der bislang branchenweit umfangreichste Test dieser stark wachsenden Produktkategorie, den das Wirtschaftsmagazin "Euro" (Erstverkaufstag 24. Mai) auf Datenbasis des unabhängigen Analysehauses Morgen & Morgen ausgeführt hat. Nach dem Stuttgarter-Produkt "index-safe" folgt auf dem zweiten Rang die Allianz ("IndexSelect"), auf Platz drei liegen gemeinsam Volkswohl-Bund ("Klassik modern") und Nürnberger ("DAX-Rente"). Insgesamt nahmen 16 Anbieter an diesem Vergleich teil - fast der gesamte Markt.


Untersucht wurden die Sparten Privatrenten, Betriebliche Altersversorgung, Riester-Renten und Rürup-Renten. Wo die gesetzliche Möglichkeit besteht (bei Privatrenten und Rürup-Renten), wurde außerdem in Policen mit laufender Beitragszahlung und mit Einmalzahlung unterschieden. Ergebnis: Das Stuttgarter-Produkt "index-safe" trat in vier der sechs Testkategorien an und wurde hier zweimal Erster, einmal Dritter und einmal Vierter. Vier Versicherer offerieren Produkte in allen sechs Kategorien. Hier gewann die Allianz ("IndexSelect") vor AXA ("RelaxRente Classic"), Volkswohl-Bund ("Klassik modern") und R+V ("IndexInvest"). Indexpolicen sollen höhere Renditen als klassische Rentenversicherungen mit Garantiezins liefern - ohne die Gefahr von Verlusten. Kunden können jedes Jahr wählen, ob sie eine konventionelle Überschussbeteiligung einstreichen oder an der Wertentwicklung eines Index teilhaben wollen.


In den Test flossen drei Komponenten ein: Performance (50 Prozent), Kundenfreundlichkeit (40 Prozent) und Index-Transparenz (10 Prozent). Bei der Performance offenbarte die Untersuchung gewaltige Unterschiede. So ist beim Volkswohl-Bund unter identischen Grundannahmen (Privatrente gegen Einmalbeitrag) und zwölf Jahren Laufzeit knapp 50 Prozent mehr Ablaufleistung möglich als bei der "DAX-Rente" der Nürnberger. Bei 30 Jahren Laufzeit sind es sage und schreibe fast 200 Prozent. Bei der Kundenfreundlichkeit war beispielsweise die Frage wichtig, ob der Versicherer sich schon zu Vertragsbeginn festlegt, wie er die spätere Rentenhöhe berechnet - alles andere kann für den Kunden zum Vabanquespiel werden. Die Index-Transparenz ist insofern relevant, als nur knapp die Hälfte der Anbieter mit Indizes arbeiten, deren Zusammensetzung und Gewichtung jederzeit anhand neutraler Quellen überprüfbar ist (beispielsweise DAX oder Euro-Stoxx-50). Bei den anderen Versicherern ist meist nur schwer nachzuvollziehen, wie das Geld im Detail investiert wird.
Bildquellen: ollyy / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Conti-Vorstandschef legt Amt vorzeitig nieder -- TOTAL erholt sich etwas -- SNP, BMW, Apple, Amazon, Google, Facebook im Fokus

BBVA überrascht mit Milliardengewinn. Twitter verfehlt Gewinnerwartungen. SAFRAN setzt in Corona-Krise weiter auf Sparprogramm. BioNTech: Bald erste Ergebnisse zur Wirksamkeit von Impfstoffkandidat. IBM will weitere Stellen in Deutschland streichen. Honeywell mit weniger Umsatz und Gewinn. Exxon mit weiterem Verlust. Chevron schreibt rote Zahlen. Under Armour macht wieder Gewinn.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Allianz840400
NIOA2N4PB
Daimler AG710000
AlibabaA117ME
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
BASFBASF11
Lufthansa AG823212