finanzen.net
20.07.2019 08:00
Bewerten
(0)

Finanztip führt Verbraucher in die Irre

Neues Urteil: Finanztip führt Verbraucher in die Irre | Nachricht | finanzen.net
Neues Urteil
Das gemeinnützige Verbraucherportal Finanztip darf nicht länger behaupten, es sei werbefrei.
€uro am Sonntag
von Martin Reim, €uro am Sonntag

Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Dresden entschieden. Es bezog sich auf das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, wonach Irreführung von Verbrauchern verboten ist.


Konkret geht es um die Vergleichsrechner von Finanztip für Strom und Gas. Dort werden Interessenten per Link an die Vergleichsportale Check24 und Verivox weitergeleitet. Wenn Nutzer darauf klicken, fließen möglicherweise Provisionen an Finanztip - ob und wieviel, wird nicht mitgeteilt. Laut OLG handelt es sich bei diesen sogenannten Affiliate-Links um Werbung. Zudem müsse Finanztip künftig "deutlich und unmissverständlich" darauf hinweisen, dass die externen Portale möglicherweise Provisionen an Finanztip zahlen (Az. 14 U 207/19).


Finanztip ist ein bundesweit einmaliges Projekt. Es ist nicht gewinnorientiert, einzige kontinuierliche Einnahmequelle sind nach eigenen Angaben Links jener Art, die zu dem Prozess führten. Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen leitete zuvor die - unumstritten werbefreie - Zeitschrift "Finanztest", herausgegeben von der Stiftung Warentest. Er sagte auf Anfrage, man werde gegen das Urteil alle Rechtsmittel ausschöpfen.

In einer früheren Version des Artikels hieß es fälschlicherweise, das OLG betrachte die Affiliate-Links nicht grundsätzlich als Werbung.








_________________________________
Bildquellen: Minerva Studio / Shutterstock.com, Lichtmeister / Shutterstock.com

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX gewinnt deutlich -- Asiens Börsen legen zu -- BASF will Dividende perspektivisch anheben -- Trump: Apple wird "riesige Summen" in den USA investieren -- Vapiano-Chef kündigt Rücktritt an

1&1 Drillisch-Aktie gleicht Verluste aus und legt weiter zu. Handelskrieg macht Chinesen Appetit auf Kryptowährungen. Grand City Properties bekräftigt Jahresziele. US-Wirtschaftsberater Kudlow: "Es ist keine Rezession in Sichtweite". ElringKlinger plant Einsparungen in Millionenhöhe.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC SE566480
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400