Wo liegen Chancen in dieser Handelswoche? Marktausblick für DAX, Dow & Aktien wie Nvidia, Apple & Co

Mit neuem Schwung startet der DAX in die Woche und setzt damit die Aufwärtstendenz fort, die er schon vor einer Woche begonnen hat. Unterhalb der psychologisch wichtigen 18.000 gab es keinen weiteren Druck auf Tagesbasis, sodass wir auch bei recht mutloser Wall Street nun in der neuen Woche weiteres Potenzial auf der Oberseite freisetzen. Mit der Überschreitung der 18.250 als Hoch der Vorwoche wurden direkt die 18.300 angelaufen. Wie weit trägt diese Bewegung, die nach einem negativen ifo Index erst einmal "neu interpretiert" werden muss? Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft sank überraschend von 89,3 Punkte auf 88,6 Zähler und damit das zweite Mal in Folge. Dazu befragt das IFO-Institut jeden Monat rund 9000 Führungskräfte, die auch einen schlechteren Ausblick gaben. Dennoch steigen die Aktienkurse, weil eine lockere Geldpolitik der erste unterstützende Faktor sein dürfte und diese Liquidität für den Aktienmarkt positiv bewertet wird. In den USA war der Vorwochenstart ebenfalls positiv. Mit dem Feiertag in der Mitte der Woche erfolgte auch eine Trennung beim Marktverlauf. Eingangs der Woche noch Euphorie mit Kurszielen im S&P von 6000 Punkten und Nvidia als wertvollstes Unternehmen der Wall Street, wendete sich ab Donnerstag das Blatt zurück zum Ausgangspunkt. Der Nasdaq schaffte es in der Haupthandelszeit nicht, die 20.000 Punkte zu überspringen und vor allem die US-Technologiewerte gingen in eine Konsolidierung über. Die jeweilige Kursentwicklung wird im Tool des NanoTrader zusammen mit volumenbasierten Indikatoren wie VWAP und Volume Profile dargestellt. ▬▬▬▬ ✅ Kostenlose Demo für den Futures-Handel: https://www.whselfinvest.de/youtube_demo ▬▬▬▬ Auf die Tops und Flops an der Wall Street gingen wir ausführlich ein und präsentierten dabei vor allem die Stärke der Dow Jones Unternehmen Salesforce und Nike. Vor 2 Wochen gab es mit dem Salesforce-Ausblick sehr negative Reaktionen in der Aktie. Davon erholt sich der Wert nun langsam wieder und steht an der Kurslücke zu diesem Abriss. Nike scheint im Umfeld der Fußball-EM und nach einer potenziellen Bodenbildung stark. Der Konzern hatte ein schwaches China-Geschäft und hohe Lagerbestände zu verdauen. Doch Mitbewerber der Branche, wie Abercrombie & Fitch, haben sich weitaus besser entwickelt und könnten hier die Richtung zeigen. Nachdem Nvidia kurzzeitig der wertvollste Konzern der Welt wurde, kam es am Donnerstag und Freitag zu Gewinnmitnahmen. Die Aktie ist sehr volatil und sucht nun nach einem (Zwischen)-boden. Wo genau dieser liegen könnte, erörtert Roland Jegen in diesem Video. Mit Blick auf den Gewinner vor 2 Wochen, die Broadcom-Aktie, ist auch hier eine deutliche Umkehr der Bewegung zu sehen. Daran reihen sich ebenso ON Semiconductor und Micron Technology ein, die wir im Sektor-Blick analysierten. Apple steht daher wieder auf Platz 2 der Rangliste der wertvollsten Unternehmen an der Wall Street. Hier drohen jedoch mehrere Klagen, einmal durch die EU und andererseits durch einen Unternehmer, der sich im Patentstreit zum iTunes-Store als Erfinder sieht. Milliardenklagen sind daher womöglich das nächste Thema für den Konzern. Stärke sahen wir noch einmal bei Sirius XM Holdings, dem Konzern, der nun bald aus dem Nasdaq100 ausscheidet. Zum Jahresstart war Warren Buffet noch mit einem großen Aktienpaket eingestiegen. War das ein Fehler? Wir lassen das Chartbild ohne fundamentale Betrachtung wirken. Mit Blick auf weitere Quartalszahlen stand die FedEx-Aktie als weltweit größter Logistikkonzern auf der Agenda. Die Erwartungen sind niedrig. Folgt daraus eine Überraschung und ein GAP wie nach den letzten Earnings? Wir behalten dies im Auge und sprechen noch weitere Werte an. Dieses Programm findet wieder genau in einer Woche seine Fortsetzung. Komm gern zur nächsten Marktbesprechung hinzu und melde Dich unverbindlich zu diesen Terminen auf der Landingpage an: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_t27EG54BStiFrUZ_G6eoOQ ▬▬▬▬ ✅ Alle genannten Aktien können kommissionsfrei ohne Spreadaufschlag in unserem Freestoxx Angebot gehandelt werden. ⬇️Hier geht es zur Demo:⬇️ https://www.freestoxx.com/youtube_demo ▬▬▬▬ #Aktien #DAX #Börse #Trading #Finanzen #DowJones #Nasdaq100 #Wochenausblick #Quartalszahlen #Apple #Nvidia #MicronTechnology #Broadcom #SiriusXM #Salesforce #Nike #Fedex CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 66% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Neueste Videos

finanzen.net-Ratgeber Videos

Börse Stuttgart Videos

Meistgeklickte Videos