Corona-Aktien

Das Coronavirus beeinflusst die Weltkonjunktur. Das öffentliche Leben steht nahezu still, Unternehmen bangen um ihre Existenz - Arbeitnehmer um ihre Jobs. Zahlreiche Maßnahmen wie Reise- sowie Versammlungsverbote, Geschäftsschließungen, Homeoffice und mehr sollen die weitere Verbreitung des Coronavirus verhindern. Milliardenschwere Hilfspakete wurden bereits weltweit von Regierungen und Notenbanken auf den Weg gebracht, um die noch nicht abschätzbaren Folgen der Coronavirus-Pandemie abzufedern. Insbesondere der Kapitalmarkt ist von starken Auf- und Abschlägen gezeichnet.

Wer sind die Profiteure, wer die großen Verlierer in der Corona-Krise?

Welche Branchen, Aktien und Rohstoffe das Coronavirus am meisten bewegt erfahren Sie hier:

Corona-Aktien - Die Gewinner und Verlierer in der Corona-Krise im Überblick. Mehr lesen

Schauen Sie auch unbedingt unser Video mit hilfreichen Tipps zu Corona-Aktien.
Youtube Ratgeber Corona

"Stay At Home"-Aktien

Wie soll man sich bei geltenden Ausgangssperren und Versammlungsverboten durch die Corona-Pandemie die Zeit vertreiben? Hier kommen die Unternehmen der „Stay At Home“-Aktien ins Spiel. Der Online-Handel verzeichnet aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus Zuwächse.

Delivery Hero

Aktueller Stand: 42,71 EUR -1,91%

Sony

Aktueller Stand: 79,06 EUR -0,25%

Nintendo

Aktueller Stand: 40,60 EUR -0,73%

Activision Blizzard

Aktueller Stand: 71,49 EUR +1,10%

Amazon

Aktueller Stand: 89,19 EUR -1,99%

Apple

Aktueller Stand: 139,74 EUR -0,68%

Walt Disney

Aktueller Stand: 94,04 EUR +1,11%

Meta Platforms (ex Facebook)

Aktueller Stand: 116,26 EUR +1,43%

GrubHub

 

Netflix

Aktueller Stand: 303,15 EUR +0,70%

Teladoc

Aktueller Stand: 26,41 EUR -2,49%

"Work from Home"-Aktien

Teamplattformen wie Slack, TeamViewer & Co. konnten aufgrund der vermehrten Arbeit aus dem Homeoffice zahlreiche Neukunden gewinnen. „Work from Home“-Aktien gehören mit zu den Profiteuren unter den Corona-Aktien.

TeamViewer

Aktueller Stand: 12,73 EUR +0,67%

Atlassian

 

Microsoft

Aktueller Stand: 240,30 EUR -0,97%

Okta

Aktueller Stand: 64,63 EUR +3,99%

Slack

 

Zoom Video Communications

Aktueller Stand: 72,48 EUR +0,28%

Digital Payment

Digitales Bezahlen wird insbesondere in Zeiten der Ausbreitung des Coronavirus immer wichtiger. Viele bestellen aktuell selbst Lebensmittel online oder scheuen im Supermarkt das Bezahlen mit Bargeld. Hier die Corona-Aktien aus dem Bereich „Digital Payment“.

MasterCard

Aktueller Stand: 342,00 EUR +0,66%

PayPal

Aktueller Stand: 70,95 EUR -5,08%

Visa

Aktueller Stand: 206,40 EUR -0,43%

Einzelhandel & Prävention

Zeitweise leere Regale durch Hamsterkäufe, der Run auf Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie Handschuhe und Atemmasken, daneben das Umschwenken vieler Kunden in den Online-Handel, prägen die aktuelle Entwicklung der Corona-Aktien der Branchen Einzelhandel und Prävention.

Nestlé

Aktueller Stand: EUR +0,00%

zooplus

Aktueller Stand: 313,00 EUR -0,95%

Beiersdorf

Aktueller Stand: 105,45 EUR +0,09%

Drägerwerk

Aktueller Stand: 43,70 EUR +1,39%

Henkel vz.

Aktueller Stand: 68,68 EUR -0,03%

METRO (St.)

Aktueller Stand: 8,67 EUR +2,24%

Carrefour

Aktueller Stand: 16,70 EUR +0,82%

Unilever

 

Shop Apotheke Europe NV

Aktueller Stand: 48,70 EUR +0,97%

Colgate-Palmolive

Aktueller Stand: 73,90 EUR -0,16%

Costco Wholesale

Aktueller Stand: 469,90 EUR -2,10%

Mondelez

Aktueller Stand: 64,51 EUR +0,22%

Procter Gamble

Aktueller Stand: 142,56 EUR +0,32%

Target

Aktueller Stand: 155,90 EUR -2,40%

Walmart

Aktueller Stand: 145,10 EUR +1,00%

Airline & Luftfahrt Aktien

Weltweite Reisewarnungen, Einreiseverbote und geschlossene Flughäfen während der Corona-Pandemie belasten Aktien aus Airline und Luftfahrt.

Lufthansa

Aktueller Stand: 7,72 EUR +2,32%

MTU Aero Engines

Aktueller Stand: 201,70 EUR +0,40%

Air France-KLM

Aktueller Stand: 1,28 EUR -0,85%

Ryanair

Aktueller Stand: 12,98 EUR +0,74%

Airbus

Aktueller Stand: 109,90 EUR -0,38%

American Airlines

Aktueller Stand: 13,18 EUR -4,19%

Boeing

Aktueller Stand: 172,98 EUR +3,75%

Delta Air Lines

Aktueller Stand: 33,46 EUR +0,16%

United Airlines

Aktueller Stand: 41,51 EUR -1,28%

Hotel Aktien

Zahlreiche Hotels mussten in der Corona-Krise bereits ihre Pforten schließen oder den Betrieb nahezu einstellen. Urlauber bleiben aus. Hier die Corona-Aktien aus der Hotelerie-Branche.

InterContinental Hotels Group

Aktueller Stand: 56,00 EUR +0,00%

Hilton Worldwide

Aktueller Stand: 133,44 EUR -1,13%

Hyatt Hotels

Aktueller Stand: 95,62 EUR -0,19%

Marriott

Aktueller Stand: 155,98 EUR -0,69%

Wyndham Worldwide

 

Urlaub & Events Aktien

Die Urlaub- und Events-Branchen kommen in der Corona-Krise fast komplett zum Erliegen. Es herrschen Einreiseverbote, Reisewarnungen und Versammlungsverbote, die diesen Corona-Aktien zusetzen.

Norwegian Cruise Line

Aktueller Stand: 15,69 EUR -0,14%

CTS Eventim

Aktueller Stand: 61,80 EUR +3,00%

BVB (Borussia Dortmund)

Aktueller Stand: 3,60 EUR -0,28%

TUI

Aktueller Stand: 1,69 EUR +0,09%

Carnival

Aktueller Stand: 8,28 EUR -3,72%

Eventbrite

Aktueller Stand: 6,71 EUR -3,16%

Casino Aktien

Das öffentliche Leben steht nahezu still. Casinos sind aufgrund von Versammlungsverboten und meist anhängendem Hotelbetrieb durch Reiseverbote während der Corona-Pandemie ebenfalls unter die Räder gekommen.

Las Vegas Sands

Aktueller Stand: 44,38 EUR -1,14%

MGM Resorts International

Aktueller Stand: 35,13 EUR +0,66%

Wynn Resorts

Aktueller Stand: 78,00 EUR -2,27%

Biotech & Pharma Aktien

Bei Biotech- & Pharma-Aktien zeigt sich ein geteiltes Bild. Die Unternehmen, welche sich im Kampf gegen Corona ins Rennen um Schnelltests, Medikamente oder gar Impfstoffe begeben sind gefragt. Anderen bleibt teilweise die Umstellung der Produktion auf Desinfektionsmittel oder gar Atemmasken.

Novartis

Aktueller Stand: EUR +0,00%

Roche

Aktueller Stand: EUR +0,00%

Fresenius

Aktueller Stand: 27,01 EUR +1,24%

Fresenius Medical Care

Aktueller Stand: 31,03 EUR +2,34%

Merck

Aktueller Stand: 177,40 EUR -0,59%

MorphoSys

Aktueller Stand: 15,82 EUR +1,80%

Gerresheimer

Aktueller Stand: 72,20 EUR +0,28%

Heidelberg Pharma

Aktueller Stand: 5,70 EUR +0,35%

Bayer

Aktueller Stand: 54,97 EUR -0,13%

Siemens Healthineers

Aktueller Stand: 51,36 EUR +0,94%

BioNTech (ADRs)

Aktueller Stand: 158,75 EUR -0,16%

Gilead Sciences

Aktueller Stand: 83,07 EUR -0,97%

Inovio Pharmaceuticals

Aktueller Stand: 1,77 EUR -7,43%

Merck

Aktueller Stand: 104,20 EUR +0,00%

Moderna

Aktueller Stand: 169,22 EUR -2,44%

Pfizer

Aktueller Stand: 48,68 EUR +0,33%

Bank Aktien

Das Coronavirus wird auch für die Banken-Branche zur Belastungsprobe. Die wirtschaftlichen Folgen sind noch nicht abzusehen. Tatsächlich sind es vor allem die vergebenen Kredite, die diese Corona-Aktien nun in Bedrängnis bringen und womöglich eine neue Finanzkrise auslösen könnten.

Deutsche Bank

Aktueller Stand: 10,00 EUR +1,27%

Commerzbank

Aktueller Stand: 7,72 EUR -0,08%

BNP Paribas

Aktueller Stand: 52,35 EUR -1,04%

Goldman Sachs

Aktueller Stand: 362,90 EUR -0,23%

JPMorgan Chase

Aktueller Stand: 127,80 EUR -1,21%

Öl und Öl Aktien

Volle Öllager und eine sinkende Nachfrage machen dem Ölpreis und Ölkonzernen in der Corona-Krise zu schaffen.

BP

Aktueller Stand: 5,63 EUR -0,97%

Shell (Royal Dutch Shell) (A)

 

Glencore

Aktueller Stand: 6,51 EUR +0,87%

Chevron

Aktueller Stand: 172,98 EUR -1,40%

ConocoPhillips

Aktueller Stand: 116,66 EUR -1,47%

ExxonMobil

Aktueller Stand: 104,00 EUR -1,25%

Weitere Risikoindikatoren

Devisen wie der japanische Yen oder Schweizer Franken, aber auch die Kryptowährung Bitcoin gehören zu den Risikoindikatoren. Als sogenannte sichere Häfen gelten sie als Zuflucht der Anleger in turbulenten Zeiten wie der Corona-Pandemie.

Japanischer Yen - US-Dollar

Aktueller Stand: 0,01 USD -0,18%

Schweizer Franken - US-Dollar

Aktueller Stand: 1,07 USD -0,19%

Bitcoin - US-Dollar

Aktueller Stand: 17.103,47 USD +1,10%