finanzen.net zeroHohe Gebühren? Sichere Dir jetzt Top-Konditionen beim Trading – jetzt informieren

TubeSolar Aktie Chart

MünchenChart-TypLinien-ChartGefüllter-ChartOHLC-ChartCandlestick-ChartOptionenVergrößernChart-Analyse-ToolKonkurrenzvergleich

Für TubeSolar ist der Dividenden-Chartvergleich verfügbar: Jetzt anzeigen

TubeSolar Chart

News & Videos

Aktuelle TubeSolar AG Inhaber-Akt Aktie News

Analysen und Kennzahlen

TubeSolar Aktie Kennzahlen

202020212022e2023e2024e2025e
Dividende in EUR0,000,000,000,000,00-
Dividendenrendite (in %)0,000,000,000,000,00-
Ergebnis/Aktie in EUR-0,13-0,14-0,68-0,49-0,320,92
KGV---0,05-0,07-0,110,04
Geschäftsjahresende: 31. Dezember
Marktkapitalisierung in Mio. EUR0,63
Streubesitz %0,00
KBV
-
KCV
-
KGV
-
30 Tage Vola257,13
180 Tage Vola538,34
Anzahl Aktien in Mio.18,00
Gewinn/Aktie-
Buchwert/Aktie-
Cashflow/Aktie-
Emissionspreis -
90 Tage Vola361,05
250 Tage Vola569,56

Dividendenübersicht historische Bilanz Schätzungen

Kurse und Börsenplätze

Werbung

Chartsignale

TubeSolar Aktie Chartsignale

DatumSignalKursStrategie
Für dieses Instrument sind keine Signale verfügbar.
weitere Chartsignale

TubeSolar AG Inhaber-Akt Aktie Peergroup: Chartsignal Vergleich

NameGD 38GD 50GD 100GD 200B. Band

Passende Wertpapiere zur TubeSolar Aktie

Peer Group mit besserer Jahres-Performance

Name+/-%

Investierte Fonds

NameVol. in Mio.
Zu Ihrer Anfrage wurden keine Ergebnisse gefunden.

Über TubeSolar AG Inhaber-Akt

TubeSolar AG Inhaber-Akt Aktie Profil

Die TubeSolar AG hat als Spin-off die Laborfertigung von OSRAM/LEDVANCE in Augsburg übernommen und die Patente von LEDVANCE und Frau Dr. Vesselinka Petrova-Koch erworben. Die TubeSolar AG nutzt diese patentgeschützte Technologie seit 2019 zur Entwicklung und Herstellung von Photovoltaik-Dünnschicht-Röhren, die zu Modulen zusammengefügt werden und deren Eigenschaften gegenüber herkömmlichen Solarmodulen zusätzliche Einsatzgelegenheiten in der Solarstromerzeugung ermöglichen. Die Technologie soll unter anderem im Agrarbereich eingesetzt werden und landwirtschaftliche Produktionsflächen überspannen. Auch auf Industrie- und Gewerbedachflächen sollen die Module zum Einsatz kommen. In den nächsten Jahren ist geplant, die Produktion in Augsburg auf eine jährliche Produktionskapazität von 250 MW auszubauen.