Bayer Aktie 

53,49EUR
+0,42EUR
+0,79%
11.06.2021
Hier für 0 Euro handeln mit
Werbung

Bayer Ausblick auf 2021 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Jeweils bereinigt um Währungseffekte prognostiziert Bayer für das Jahr 2021 Folgendes: Das Unternehmen erwartet einen Umsatz von etwa 42 Milliarden bis 43 Milliarden Euro. Dies entspricht wpb. einer Steigerung um etwa 3 Prozent. Die um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA-Marge erwartet der Konzern bei etwa 27 Prozent. Dies entspricht einem EBITDA vor Sondereinflüssen von 11,2 Milliarden bis 11,5 Milliarden Euro. Für das bereinigte Ergebnis je Aktie plant Bayer einen Wert von etwa 6,10 bis 6,30 Euro. Der Free Cash Flow soll sich auf minus 3 Milliarden bis minus 4 Milliarden Euro belaufen. Darin sind erwartete Belastungen aus Zahlungen für die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten von rund 8 Milliarden Euro enthalten. Außerdem rechnet der Konzern zum Jahresende mit einer Nettofinanzverschuldung von etwa 36 Milliarden bis 37 Milliarden Euro. Basierend auf den Wechselkursen zum Stichtag 31. Dezember 2020 rechnet Bayer für das Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatz von etwa 41 Milliarden Euro, einer um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA-Marge von etwa 26 Prozent bzw. einem um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA von 10,5 Milliarden bis 10,8 Milliarden Euro und einem bereinigten Ergebnis je Aktie von etwa 5,60 bis 5,80 Euro. Auf dieser Basis erwartet der Konzern einen Free Cash Flow von minus 3 Milliarden bis minus 4 Milliarden Euro sowie eine Nettofinanzverschuldung von 35 Milliarden bis 36 Milliarden Euro.

Update 12.05.2021: Das Unternehmen bestätigte die im Februar 2021 veröffentlichte Prognose für das Gesamtjahr.

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln