finanzen.net

Covestro Aktie WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144

50,98EUR
+2,08EUR
+4,25%
15.02.2019
KAUFEN
VERKAUFEN

Covestro Ausblick auf 2018 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Ausgehend von einem stabilen Wachstum in den Hauptabnehmerbranchen und aktuellen Konjunkturprognosen erwartet Covestro eine positive Entwicklung für das Jahr 2018. Beim Mengenwachstum im Kerngeschäft rechnet das Unternehmen mit einem Wachstum im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Beim Free Operating Cash Flow geht Covestro von einem Niveau deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen drei Jahre aus. Für das Jahr 2018 soll der ROCE annähernd das Niveau von 2017 erreichen. Das EBITDA wird ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres erwartet. Für das erste Quartal 2018 rechnet das Unternehmen mit einer deutlichen Steigerung beim EBITDA gegenüber dem ersten Quartal 2017.

Update 26.04.2018: Für das Jahr 2018 rechnet das Unternehmen beim Mengenwachstum im Kerngeschäft mit einem Wachstum im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Beim Free Operating Cash Flow geht Covestro von einem Niveau deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen drei Jahre aus. Der ROCE soll annähernd das Niveau von 2017 erreichen und das EBITDA wird ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres erwartet. Für das zweite Quartal 2018 rechnet Covestro mit einem EBITDA über dem Vergleichsquartal 2017.

Update 26.07.2018: Insgesamt blickt Covestro auf ein starkes erstes Halbjahr 2018 zurück. Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,9 % auf 7,6 Mrd. Euro, vorrangig getrieben durch ein höheres Verkaufspreisniveau über alle drei Segmente hinweg. Die abgesetzten Mengen im Kerngeschäft nahmen im ersten Halbjahr auf Konzernebene um 2,2 % zu. Das EBITDA erhöhte sich um 20,9 % auf rund 2 Mrd. Euro, vor allem getrieben durch Ergebniszuwächse in den Segmenten Polyurethanes und Polycarbonates. Das Konzernergebnis lag bei 1,2 Mrd. Euro, was einem Plus von 31,1 % entspricht. Der FOCF legte um 37,4 % auf 728 Mio. Euro zu.

Update 25.10.2018: Auf Basis der in dieser Quartalsmitteilung beschriebenen Geschäftsentwicklung bestätigen wir unter Abwägung der Chancen- und Risikopotenziale die Prognose aus dem Halbjahresfinanzbericht 2018 für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2018. Das Mengenwachstum im Kerngeschäft erwarten wir im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Von dieser Entwicklung gehen wir sowohl für den Covestro-Konzern als auch für die Segmente Polyurethanes, Polycarbonates und Coatings, Adhesives, Specialties aus. Dabei dürften sich die Segmente Polycarbonates und Coatings, Adhesives, Specialties im Vergleich zu Polyurethanes etwas besser entwickeln. Wir rechnen im Geschäftsjahr 2018 mit einem Free Operating Cash Flow von über 2 Mrd. €. Für das Segment Polycarbonates erwarten wir einen Free Operating Cash Flow deutlich und für die Segmente Polyurethanes und Coatings, Adhesives, Specialties leicht über dem Vorjahresniveau. Für das Geschäftsjahr 2018 rechnen wir mit einem ROCE1 ungefähr auf dem Niveau des Jahres 2017.

Update 20.11.2018: Für das Mengenwachstum im Kerngeschäft wird im laufenden Jahr ein Wert im unteren einstelligen Prozentbereich erwartet. Dies vergleicht sich mit der vorherigen Prognose eines Mengenwachstums im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Im 4. Quartal wird trotz der Belastung durch den niedrigen Rheinwasserpegel ein leichtes Mengenwachstum im Kerngeschäft erwartet. Das EBITDA im laufenden Jahr wird leicht unter dem Vorjahr (3,44 Mrd. EUR in 2017) erwartet. Die bisherige Prognose ging von einem EBITDA oberhalb des Niveaus von 2017 aus. Die Neueinschätzung erfolgt im Wesentlichen aufgrund (1) einer stärker als erwarteten Wettbewerbsintensität, (2) des niedrigen Rheinwasserpegels, der das Ergebnis aufgrund von Produktionsausfällen sowie höheren Logistikkosten belastet und (3) Rückstellung für das Effizienzprograms "Perspective". Der Free Operating Cash Flow (FOCF) wird im laufenden Jahr leicht unter dem Vorjahr (1,84 Mrd. EUR in 2017) erwartet. Die bisherige Prognose ging von einem FOCF von über 2 Mrd. EUR aus. Die Prognoseanpassung beruht auf einem gegenüber der ursprünglichen Erwartung niedrigeren EBITDA, einer höher als ursprünglich erwarteten Mittelbindung im Umlaufvermögen sowie höheren Investitionen. Für das Geschäftsjahr 2018 wird ein Return on Capital Employed (ROCE) leicht unter dem Niveau des Vorjahres (33,4% in 2017) erwartet. Dies vergleicht sich mit der vorherigen Prognose eines ROCE ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres.

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Ceconomy St.725750
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Amazon906866
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610