finanzen.net

HAMBORNER REIT Aktie WKN: 601300 / ISIN: DE0006013006

8,60EUR
-0,05EUR
-0,62%
23.09.2020
Diese Aktie kaufen
mehr Daten anzeigen
Werbung

HAMBORNER REIT Ausblick auf 2020 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Am 1. Januar 2020 ist eine neu errichtete Büroimmobilie in Neu-Isenburg in den Besitz der Gesellschaft übergegangen. Die künftigen annualisierten Mieterträge werden sich auf 0,9 Mio. Euro belaufen. Darüber hinaus wurden zwei weitere Büroprojektentwicklungen in Bonn und Aachen mit einem Investitionsvolumen von 51,1 Mio. Euro akquiriert, die im ersten Quartal 2020 fertiggestellt und in das HAMBORNER-Portfolio übergehen werden. Nach Zugang der beiden Objekte werden sich die Mieterlöse um weitere 2,7 Mio. € p.a. erhöhen. Vor dem Hintergrund dieser Besitzübergänge im ersten Quartal dieses Jahres geht die Gesellschaft von einer weiterhin guten Geschäftsentwicklung im Jahr 2020 aus. Nach derzeitigen Erwartungen werden die Miet- und Pachterlöse um circa 3 % zunehmen. Für den FFO als wesentliche Ertragskennziffer wird ein Ergebnis auf dem Rekordniveau des Vorjahres erwartet. Weitere, bisher nicht konkretisierte Zu- oder Abgänge sind in dieser Prognose nicht enthalten. Der aktuell verbleibende Akquisitionsspielraum in Höhe von 130 bis 150 Mio. Euro bietet der Gesellschaft Potential für weitere Akquisitionen, die die Mieterlöse und das operative Ergebnis positiv beeinflussen würden.

Update 5.05.2020: Der Vorstand sieht derzeit davon ab eine neue Prognose für das Geschäftsjahr abzugeben. Eine neue Prognose wird veröffentlicht, sobald sich die Folgen von COVID-19 auf das Geschäft belastbar absehen lassen.

Update 21.07.2020: Unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie sowie u.a. der zwischenzeitlich positiven Entwicklung der Mieteingänge der Gesellschaft sieht sich der Vorstand der HAMBORNER REIT AG nunmehr in der Lage, eine belastbare Einschätzung hinsichtlich der Geschäftsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr 2020 vorzunehmen. Demnach werden die Miet- und Pachterlöse nach derzeitigen Erwartungen zwischen 87 Mio. Euro und 88 Mio. Euro (Vorjahr: 85,2 Mio. Euro) liegen. Die Funds from Operations (FFO) werden sich im Geschäftsjahr 2020 voraussichtlich nahezu auf dem hohen Niveau des vergangenen Geschäftsjahres zwischen 52 Mio. Euro und 54 Mio. Euro (Vorjahr: 54,3 Mio. Euro) bewegen. Unter der Annahme einer unveränderten Aktienanzahl geht der Vorstand von einem Rückgang des NAV je Aktie im laufenden Geschäftsjahr aus, der sich im einstelligen Prozentbereich bewegen wird.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
NikolaA2P4A9
Daimler AG710000
BayerBAY001
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB