Infineon Aktie 

34,26EUR
+0,29EUR
+0,84%
13:55:03
Hier für 0 Euro handeln mit
Werbung

Infineon Ausblick auf 2021 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Im Geschäftsjahr 2021 erwartet Infineon bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,15 einen Umsatz von etwa 10,5 Milliarden Euro plus oder minus 5 Prozent. Darin enthalten ist die erstmalig erfolgende Konsolidierung von Cypress für ein gesamtes Geschäftsjahr. Gegenüber dem Umsatz im Geschäftsjahr 2020 beträgt der Umsatzanstieg im Mittelpunkt der Umsatzspanne etwa 2 Milliarden Euro. Zu diesem Umsatzanstieg wird das Segment ATV etwas mehr als die Hälfte beitragen. Der weitere Anstieg wird je zur Hälfte von den Segmenten PSS und CSS getragen. Bei IPC wird ein leichter Umsatzanstieg erwartet. Im Mittelpunkt der Umsatzprognose wird die Segmentergebnis-Marge etwa 16,5 Prozent betragen. Für das Geschäftsjahr 2021 sind Investitionen in Sachanlagen und sonstige immaterielle Vermögenswerte einschließlich aktivierter Entwicklungskosten zwischen 1,4 und 1,5 Milliarden Euro geplant. Die Abschreibungen sollen zwischen 1,5 und 1,6 Milliarden Euro betragen, wovon rund 500 Millionen Euro auf Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen hauptsächlich im Zusammenhang mit dem Erwerb von Cypress und zu einem kleineren Teil noch mit der Akquisition von International Rectifier entfallen. Für den Free-Cash-Flow wird ein Wert von mehr als 700 Millionen Euro erwartet.

Update 4.02.2021: Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,20 wird ein Umsatz von etwa 10,8 Milliarden Euro plus oder minus 5 Prozent mit einer Segmentergebnis-Marge von etwa 17,5 Prozent in der Mitte der Umsatzspanne erwartet. Die geplanten Investitionen liegen bei circa 1,6 Milliarden Euro. Der Free-Cash-Flow wird voraussichtlich mehr als 800 Millionen Euro betragen.

Update 4.05.2021: Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,20 wird nun ein Umsatz von etwa 11,0 Milliarden Euro plus oder minus 3 Prozent bei einer Segmentergebnis-Marge von etwa 18 Prozent in der Mitte der Umsatzspanne erwartet. Die geplanten Investitionen liegen weiterhin bei circa 1,6 Milliarden Euro. Der Free-Cash-Flow wird nun voraussichtlich mehr als 1,2 Milliarden Euro erreichen.

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln