RATIONAL Aktie

Kaufen
Verkaufen
824,00 EUR -3,00 EUR -0,36 %
Aktien, ETFs, Sparpläne & Kryptos zu Top-Konditionen beim Testsieger von finanztip.de handeln!Du hast schon ein ZERO-Konto? Direkt handeln bei ZERO!Bei einem anderen Broker handeln

WKN 701080

ISIN DE0007010803


RATIONAL Ausblick auf 2022 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Mit einem Rekordauftragsbestand und 2021 erneut bestätigter sehr hoher Kundenzufriedenheit startet Rational grundsätzlich zuversichtlich in das Jahr 2022. Die Umsätze erwartet das Unternehmen zwischen 10 und 15 Prozent über dem Niveau von 2021. Damit lägen diese über dem Vorkrisenniveau von 2019. Aufgrund der gestiegenen Kosten für Rohstoffe und Komponenten, welchen Rational in 2022 mit weiteren Preiserhöhungen entgegentritt, wird eine Rohertragsmarge auf Vorjahresniveau erwartet. Durch die unterproportional zum Umsatz steigenden operativen Kosten rechnet das Unternehmen mit einem EBIT-Wachstum leicht über dem Umsatzwachstum und einer EBIT-Marge leicht über dem Vorjahresniveau.

Update 11.05.2022: Dank der starken Umsatzentwicklung im ersten Quartal bestätigt Rational die Prognose für das Geschäftsjahr 2022. „Generell stehen die Vorzeichen zu unseren Gunsten. Unser Auftragsbestand ist sehr hoch und unsere Kunden sind mit unseren Produkten zufrieden. Auf der anderen Seite sehen wir, dass sich die Versorgungslage wieder deutlich zuspitzt“, berichtet Stadelmann.Bisher sei das Unternehmen immer in der Lage gewesen, die Auswirkungen dieser Engpässe möglichst gering zu halten. „Die weiteren Folgen der Ukrainekrise und der Lockdowns in China werden wir erst im Verlauf des Jahres vollumfänglich beurteilen können“, ergänzt der Vorstandsvorsitzende. Das Unternehmen geht im Jahr 2022 weiterhin von einem 10- bis 15-prozentigen Umsatzwachstum im Vorjahresvergleich und einer EBIT-Marge leicht über der des Vorjahres aus. Sollten sich die genannten Risiken stärker materialisieren, als sie sich in den ersten vier Monaten abzeichneten, erwartet Rational ein geringeres Umsatzwachstum und eine EBIT-Marge unter der des Vorjahres.

Update 03.08.2022: Aufgrund der Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr und der Erwartungen für den Rest des Geschäftsjahres bestätigt Rational die Prognose für 2022. „Wir gehen von einem 10- bis 15-prozentigen Umsatzwachstum im Vorjahresvergleich und einer EBIT-Marge leicht über der des Vorjahres aus. Sollten sich die genannten Risiken stärker materialisieren als sie sich in den ersten sieben Monaten abgezeichnet haben, erwarten wir ein geringeres Umsatzwachstum und eine EBIT-Marge unter der des Vorjahres“, stellt Dr. Stadelmann für das aktuelle Kalenderjahr unverändert in Aussicht. In einem freundlicheren Umfeld mit stabiler Teileverfügbarkeit und positiven Effekten aus Preiserhöhungen und Fremdwährungen ist ein Umsatzniveau am oberen Ende der Prognose oder leicht darüber realistisch. Da der anhaltende Kostendruck negativ auf die EBIT-Marge wirkt, rechnet Rational auch in diesem Szenario mit einem absoluten EBIT im Rahmen der ursprünglichen Erwartungen.