Siltronic Aktie

139,10EUR
-0,15EUR
-0,11%
04.08.2021
WKN: WAF300 / ISIN: DE000WAF3001
Hier für 0 Euro handeln mit
mehr Daten anzeigen
Werbung

Siltronic Ausblick auf 2021 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Die Siltronic AG ist bisher gut in das Geschäftsjahr 2021 gestartet. Das Unternehmen verzeichnet eine hohe Nachfrage nach Wafern und die Produktionskapazitäten sind gut bis sehr gut ausgelastet. Die anhaltende Corona-Pandemie erschwert die Abgabe einer Prognose für die Siltronic AG erheblich, da damit einhergehende makroökonomische Auswirkungen schwer abschätzbar bleiben. Aktuell geht das Unternehmen für das Jahr 2021 von einem deutlich erhöhten Absatzvolumen aus. Allerdings ist 2021 auch mit einem deutlichen Gegenwind bei Umsatz und Ertrag durch den starken Euro zu rechnen. Die durchschnittlichen Verkaufserlöse (ASP) in Rechnungswährung haben sich stabilisiert. Für 2021 wird wieder ein positiver Ergebnisbeitrag aus den Kosteneinsparprogrammen erwartet. Diese sollten die Effekte aus Inflation und Gehaltssteigerungen deutlich überkompensieren. Das Unternehmen geht aktuell davon aus, dass sich das Absatzvolumen um circa acht bis zwölf Prozent gegenüber 2020 erhöhen wird. Siltronic geht für 2021 von Währungskursen von 1,23 für Euro/US-Dollar und 128 für Euro/Yen aus. Ein Wechselkurs innerhalb einer Bandbreite des Euros gegenüber dem US-Dollar von 1,20 bis 1,25 im Jahr 2021 würde den Umsatz um rund EUR 50 bis 80 Millionen (inklusive eines schwächeren japanischen Yens) reduzieren. Unter der Annahme relativ stabiler ASP in Rechnungswährung und in Abhängigkeit von der weiteren Marktentwicklung und des Wechselkurses ist mit einem Umsatzanstieg im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich zu rechnen. Die EBITDA-Marge sollte einen leichten Anstieg gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Den positiven Effekten aus gestiegener Absatzmenge und dem Ergebnisbeitrag aus den Kostenreduktionsprogrammen auf die Stückkosten steht der starke Euro gegenüber. Trotz höherer Abschreibungen erwartet Siltronic beim EBIT einen deutlichen Anstieg. Mit der verbesserten Ertragssituation wird sich auch der Netto-Cashflow trotz erhöhter Investitionen leicht verbessern.

Update 20.04.2021: Die Prognose der Siltronic AG vom 1. März 2021 basierte auf der Annahme, dass die abgesetzte Waferfläche gegenüber 2020 circa 8 Prozent bis 12 Prozent steigen wird. Der Vorstand erwartet nun, dass sich das Absatzvolumen gegenüber 2020 deutlich stärker erhöhen wird und geht von einer Steigerung von mindestens 15 Prozent aus. Daher hat der Vorstand der Siltronic AG heute beschlossen, die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 zu erhöhen. In Abhängigkeit von der weiteren Wechselkursentwicklung geht Siltronic nunmehr gegenüber 2020 von folgender abweichender Entwicklung aus: Umsatz: mindestens 10 Prozent über dem Vorjahr (vorher: Anstieg im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich); EBITDA-Marge: zwischen 30 und 32 Prozent (vorher: leichter Anstieg); Netto-Cashflow: deutliche Verbesserung (vorher: leichte Verbesserung); Ergebnis je Aktie: deutliche Steigerung (vorher: leichte Steigerung)

Update 28.07.2021: Nach dem derzeitigen Planungsstand werden für die neue Fabrik in Singapur bis Ende 2024 Investitionen in Höhe von etwa EUR 2 Milliarden erforderlich, die vornehmlich durch vorhandene Liquidität und freien Cashflow sowie durch Anzahlungen von Kunden, Fremdkapital und gegebenenfalls Eigenkapitalmaßnahmen finanziert werden sollen. Des Weiteren wurde ein Ausbau am deutschen Siltronic-Standort in Freiberg beschlossen, mit dem Zieh- und Epitaxiekapazitäten vergrößert werden. Im Zusammenhang mit den Kapazitätsausbauten erhöhen sich die im laufenden Geschäftsjahr erwarteten Investitionen von EUR 250 Millionen auf rund EUR 400 Millionen. Der Vorstand erwartet nunmehr einen leicht positiven Netto-Cashflow, der aber deutlich unter dem des Vorjahres liegen wird.

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln