finanzen.net

Siltronic Aktie WKN: WAF300 / ISIN: DE000WAF3001

63,46EUR
+0,92EUR
+1,47%
21:45:06
KAUFEN
VERKAUFEN

Siltronic Ausblick auf 2019 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Das Unternehmen geht davon aus, dass das Geschäftsjahr 2019 vorsichtiger starten wird, insbesondere im Speicher- und Foundry-Bereich. Logik- und Poweranwendungen sowie Imagesensoren sollten jedoch stark bleiben. [..] Siltronic geht davon aus, dass sich nach den vergangenen zwei herausragenden Jahren das Geschäftsjahr 2019 insgesamt eher verhalten entwickeln wird.

Update 20.02.2019: Aufgrund der erwarteten Erholung des Marktumfelds im zweiten Halbjahr 2019 geht der Vorstand für das Gesamtjahr von folgender Entwicklung aus: Umsatz abhängig von Wechselkurseinflüssen in der Größenordnung des Vorjahres; leicht steigende Durchschnittserlöse gegenüber 2018; EBITDA-Marge leicht unter Vorjahr; Kostenpositionen durch Lohn- und Gehaltssteigerungen sowie durch EUR 20 Mio. höhere Elektrizitätskosten in Deutschland belastet; Abschreibungen aufgrund erhöhter Investitionen circa EUR 20 Mio. über Vorjahr; EBIT aufgrund erhöhter Abschreibungen und höherer Stromkosten gut 10 Prozent unter Vorjahr; Forschung und Entwicklung (F&E) circa 5 Prozent vom Umsatz [..] Netto-Cashflow deutlich positiv, jedoch aufgrund der höheren Investitionen um circa EUR 100 Mio. niedriger als 2018, danach deutlicher Anstieg im Geschäftsjahr 2020, Ergebnis je Aktie leicht unter Vorjahr.

Update 10.04.2019: Der Vorstand geht bei leicht steigenden Durchschnitterlösen gegenüber 2018 für das Gesamtjahr 2019 von folgender Entwicklung aus: Abhängig vom Eintrittszeitpunkt der Erholung des Marktumfelds und von Wechselkurseinflüssen wird der Umsatz 2019 circa 5 Prozent bis 10 Prozent unter dem Vorjahr (vorher: in der Größenordnung des Vorjahres) liegen. Die EBITDA-Marge sollte zwischen 33 Prozent und 37 Prozent (vorher: leicht unter Vorjahr) liegen. Das EBIT wird dementsprechend deutlich (vorher: gut 10 Prozent) unter Vorjahr erwartet. Der Netto-Cashflow wird klar positiv, jedoch um circa EUR 150 Mio. (vorher: circa EUR 100 Mio.) niedriger als 2018 sein, danach wird er im Geschäftsjahr 2020 deutlich steigen. Das Ergebnis je Aktie wird deutlich (vorher: leicht) unter Vorjahr liegen.

Update 17.06.2019: Der Vorstand geht bei leicht steigenden Durchschnittserlösen in Euro gegenüber 2018 für das Gesamtjahr 2019 von folgender Entwicklung aus: Abhängig von der weiteren Entwicklung des Marktumfeldes inklusive Wechselkurseinflüssen wird der Umsatz 2019 circa 10 Prozent bis 15 Prozent unter dem Vorjahr (vorher: minus 5 bis minus 10 Prozent) liegen. Die EBITDA-Marge sollte zwischen 30 und 35 Prozent (vorher: zwischen 33 und 37 Prozent) liegen. Der Netto-Cashflow wird klar positiv, jedoch um circa EUR 180 Mio. (vorher: circa EUR 150 Mio.) niedriger als 2018 sein. Er wird im Geschäftsjahr 2020 deutlich steigen. Wie erwartet dürfte der Umsatz für das 2. Quartal 2019 deutlich unter dem des 1. Quartals dieses Jahres liegen. Für das 3. Quartal 2019 werden nochmals rückläufige Umsätze erwartet.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480