Vorbörslicher Handel

Vorbörslicher Handel ist der Handel, der vor dem eigentlichen Beginn des Börsentages stattfindet. Der vorbörsliche Handel wird telefonisch oder über das Internet abgewickelt und findet meist ohne Überwachung durch die Börsenaufsicht statt.

Viele Broker geben ihren Kunden die Möglichkeit zum vorbörslichen Handel. Dafür beginnen die Broker ihre Tätigkeit schon um sieben Uhr morgens. Es werden zunächst die asiatischen Märkte ausgewertet, die durch die Zeitverschiebung dann aktiv sind, wenn europäische Börsen noch geschlossen sind. Zusätzlich werden Auswertungen von Analysten und neue Nachrichten in Augenschein genommen. Hierbei sind besonders Ereignisse wie Quartalszahlen, Gewinnwarnungen oder Einstufungen von Unternehmen durch Analysten wichtig. Sind diese Auswertungen vorgenommen, werden die vorbörslichen Kurse berechnet. Dabei werden auch die Schlusskurse des Vorabends mit einbezogen.

Vorbörslicher Handel findet dann meist ab 08:00 Uhr statt. So haben Investoren die Möglichkeit, eine Stunde zu handeln, bevor die Börse offiziell öffnet. Besonders Privatanleger schätzen heutzutage diese Möglichkeit, um Aktien und Wertpapiere zu handeln. Vorbörslicher Handel gewährt zudem einige Vorteile. Zum einen handelt man hier direkt mit der Bank und nicht mit der Börse. Die Orderaufträge werden direkt mit einem Makler, der Bank oder dem Emittenten ausgeführt. Auf diese Weise entfallen die Börsengebühren. Die Gebühren der Bank sind in einigen Fällen sogar günstiger, so dass vorbörslicher Handel besonders attraktiv ist. Wenn schon vor dem offiziellen Börsenbeginn gehandelt werden kann, erhalten Anleger auch die Möglichkeit, direkt auf aktuelle Geschehnisse zu reagieren, welche die Börsenkurse beeinflussen können. Zudem ist es vorteilhaft, schon morgens vor der Arbeit die privaten Börsengeschäfte tätigen zu können. Vorbörslicher Handel ermöglicht es vielen Berufstätigen, täglich handeln zu können.

Auch vorbörslicher Handel sieht die Möglichkeit zum Limithandel vor. Sobald der Kaufs- oder Verkaufspreis ein bestimmtes Limit erreicht hat, wird die Kauf- oder Verkaufsorder automatisch ausgeführt.

zurück zur Übersicht

Ihre Auswahlmöglichkeiten

Weitere Lexika

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln