10 vor 9

Wochenstart an der Börse: 10 wichtige Fakten - DAX-Reaktion auf Iran-Eskalation im Fokus

15.04.24 08:07 Uhr

Was heute an der Börse wichtig ist - Wie wird der DAX auf Iran-Eskalation reagieren? | finanzen.net

Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.

Werte in diesem Artikel
Indizes

18.661,6 PKT -107,4 PKT -0,57%

Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX vorbörslich knapp im Plus

Der DAX bewegt sich vor dem Start des Montagshandels knapp in der Gewinnzone.

2. Börsen in Asien mehrheitlich tiefer

In Tokio verliert der japanische Leitindex Nikkei 225 zeitweise 1,05 Prozent auf 39.108,20 Punkte an. Auf dem chinesischen Festland steigt der Shanghai Composite zwischenzeitlich 1,21 Prozent an auf 3.055,99 Einheiten. In Hongkong verliert der Hang Seng stellenweise 0,73 Prozent auf 16.599,34 Stellen (7:05 Uhr MESZ).

3. Mercedes laut Analyse am profitabelsten - Tesla mit kräftigem Rückgang

Die größten Autokonzerne der Welt haben einer Analyse zufolge im vergangenen Jahr bei Umsatz und Gewinn Rekorde aufgestellt. Zur Nachricht

4. Lufthansa reagiert auf geopolitische Lage: Flüge nach Tel Aviv, Erbil und Amman vorübergehend ausgesetzt

Nach dem iranischen Angriff auf Israel stellt die Lufthansa-Gruppe mehrere Flugverbindungen in den Nahen Osten vorübergehend ein. Zur Nachricht

5. Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Der SAP-Rivale Salesforce will einem Pressebericht zufolge den Datenmanagementsoftware-Anbieter Informatica übernehmen. Zur Nachricht

6. Infineon bleibt optimistisch für E-Auto-Markt: Nachfragedelle bereitet keine Sorgen

Der Chiphersteller Infineon blickt trotz der aktuellen Nachfrageschwäche bei Elektroautos optimistisch auf dieses Segment. Zur Nachricht

7. Samsung löst Apple wieder als Smartphone-Sieger ab

Samsung hat sich im vergangenen Quartal nach Berechnungen von Marktforschern den Spitzenplatz im Smartphone-Markt von Apple zurückgeholt. Zur Nachricht

8. Chinas Zentralbank hält wichtigen Referenzzins stabil

Die chinesische Zentralbank hat einen wichtigen Referenzzins am Montag unverändert gelassen. Zur Nachricht

9. Silberpreis: Anhaltender Rückenwind von der US-Terminbörse

An den Terminmärkten war in der Woche zum 9. April zum fünften Mal in Folge unter Terminspekulanten ein stärkeres Interesse an Silber-Futures registriert worden.

10. Euro zum US-Dollar kaum verändert

Der Euro hat sich am Montag nur wenig bewegt. Die Gemeinschaftswährung setzte damit die Kursverluste der vergangenen Handelstage vorerst nicht weiter fort. Am Morgen wurde der Euro bei 1,0652 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend.

Bildquellen: alphaspirit / Shutterstock.com

Mehr zum Thema DAX 40