22.12.2021 13:22

HORNBACH trotz Gewinnrückgang zuversichtlich - Aktie stabil

Ausblick bestätigt: HORNBACH trotz Gewinnrückgang zuversichtlich - Aktie stabil | Nachricht | finanzen.net
Ausblick bestätigt
Folgen
Der Baumarktkonzern HORNBACH Holding hat im abgelaufenen Geschäftsquartal unter dem Strich trotz höherer Erlöse einen Gewinnrückgang verbucht.
Werbung
Auf die Aktionäre entfiel in den drei Monaten bis Ende November ein Überschuss von 31,6 Milliarden Euro und damit knapp acht Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie die HORNBACH Holding am Mittwoch im pfälzischen Bornheim mitteilte. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn (Ebit) sackte - wie bereits bekannt - um 16 Prozent auf knapp 56 Millionen Euro ab. Der Umsatz legte hingegen um gut zwei Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu.

Unterdessen hält das Management an seiner am 7. Dezember angehobenen Prognose fest. Demnach soll der Nettoumsatz im laufenden Geschäftsjahr bis Ende Februar um zwei bis sieben Prozent steigen. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern soll 330 bis 380 Millionen Euro erreichen.

Kepler Cheuvreux belässt Hornbach Holding nach Zahlen auf 'Buy'

Die Investmentbank Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Hornbach Holding (HORNBACH) auf "Buy" mit einem Kursziel von 130 Euro belassen. Der Zwischenbericht des Mutterkonzerns von Hornbach Baumarkt zum dritten Geschäftsquartal sei erneut stark gewesen, schrieb Analyst Ludovic Allegre in einer ersten Reaktion am Mittwoch.

Im XETRA-Geschäft steigt die HORNBACH-Aktie aktuell um geringfügige 0,08 Prozent auf 127,30 Euro.

/stw/stk

BORNHEIM (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf HORNBACH Baumarkt AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf HORNBACH Baumarkt AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: HORNBACH Holding, HORNBACH

Nachrichten zu HORNBACH Holding

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HORNBACH Holding

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2022HORNBACH KaufenDZ BANK
20.05.2022HORNBACH BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.05.2022HORNBACH BuyWarburg Research
21.04.2022HORNBACH BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.03.2022HORNBACH KaufenDZ BANK
20.05.2022HORNBACH KaufenDZ BANK
20.05.2022HORNBACH BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.05.2022HORNBACH BuyWarburg Research
21.04.2022HORNBACH BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.03.2022HORNBACH KaufenDZ BANK
20.11.2020HORNBACH HaltenDZ BANK
17.08.2020HORNBACH HaltenDZ BANK
23.07.2020HORNBACH HaltenDZ BANK
01.07.2019HORNBACH HaltenDZ BANK
03.06.2019HORNBACH HaltenDZ BANK
30.05.2017Hornbach Holdequinet AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HORNBACH Holding nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX nach starken ifo-Daten im Plus -- US-Börsen schließen höher -- Daimler Truck steigt bei Manz ein -- Deutsche Euroshop, Siemens Energy, Siemens Gamesa, LEONI im Fokus

Vertrag gekündigt: Polen will kein russisches Gas mehr beziehen. IWF korrigiert deutsche Wachstumsprognose für 2023 nach unten. Merck KGaA baut Produktionskapazitäten in Irland aus. EZB-Chefin Lagarde deutet erste Zinsanhebung im Juli an. Rheinmetall-JV erhält Großauftrag von E-Auto-Hersteller. S&P stockt Commerzbank-Rating auf. OMV-Tochter Borealis und Adnoc setzen Angebotspreis für Borouge-Aktie fest.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln