finanzen.net
03.07.2020 17:38

12.500 Zähler verteidigt: DAX geht mit Verlusten ins Wochenende

Marktbericht: 12.500 Zähler verteidigt: DAX geht mit Verlusten ins Wochenende | Nachricht | finanzen.net
Marktbericht
Folgen
Der DAX musste am Freitag Abschläge hinnehmen.
Werbung
Der DAX gewann zum Handelsstart leicht zu und notierte zunächst um die Nulllinie. Am Vormittag fiel das Aktienbarometer jedoch nachhaltig in die Verlustzone, wo es sich um 0,64 Prozent tiefer bei 12.528,18 Punkten aus dem Freitagshandel verabschiedete.

Der Markt schwankt weiterhin zwischen der Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur und Corona-Sorgen, die derzeit fast jeden Tag mit neuen hohen Infektionszahlen vor allem in den USA befeuert werden. Die unerwartet starken US-Arbeitsmarktzahlen hatten tags zuvor noch für kräftigen Schwung gesorgt. Aus den Vereinigten Staaten waren an diesem Freitag jedoch kaum Impulse zu erwarten, weil die amerikanischen Finanzmärkte vor dem Nationalfeiertag am Samstag geschlossen blieben und keine US-Konjunkturdaten auf dem Programm standen. Und auch in der Eurozone standen keine spannenden Wirtschaftsstatistiken auf der Agenda.

"Der Optimismus an den Börsen nimmt mit den steigenden Kursen immer weiter zu - unsere Skepsis aber auch. Wir warten nach wie vor auf eine zweite Verkaufswelle an den Märkten und halten es für sehr unwahrscheinlich, dass diese ausbleibt", hieß es in der aktuellen Ausgabe des Börsenbriefs Fuchs-Kapital. Die Märkte würden vom billigen Geld getrieben, die Leitzinsn seien weltweit historisch tief und die Liquiditätsversorgung durch die Notenbanken sei atemraubend. Zudem erreichten die Ausgabenprogramme der Regierungen völlig neue Dimensionen. Als zusätzliche Kurstreiber kämen nun noch die institutionellen Investoren hinzu, stellten die Autoren des Börsenbriefs fest.

Redaktion finanzen.net mit Material von dpa-AFX

Bildquellen: Pavel Ignatov / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen uneinheitlich -- Porsche in roten Zahlen -- MorphoSys-Aktien gefragt -- CureVac gibt Startschuss für Börsengang -- Porsche, Lufthansa, Twitter, Berkshire im Fokus

McDonald's verklagt gefeuerten Firmenchef Easterbrook. Canopy schlägt die Erwartungen. Corona-Krise reißt Marriott in die Verlustzone. US-Regierung setzt Gespräche über Kredit für Kodak aus. Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief. Entwarnung für Telefonica: Kein Zwangsgeld wegen fehlender LTE-Masten. Carl Zeiss Meditec-Aktien auf Hoch seit Anfang Mai. Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre beschlossen.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
TUITUAG00