28.01.2022 01:00

Delivery Hero will liefern: Wie Chef Östberg Delivery Hero auf Wachstum bringt

Positives Denken: Delivery Hero will liefern: Wie Chef Östberg Delivery Hero auf Wachstum bringt | Nachricht | finanzen.net
Positives Denken
Folgen
Lange Zeit setzte das Unternehmen Delivery Hero fast ausschließlich auf Wachstum. Die Profitabilität blieb auf der Strecke. In diesem Jahr verspricht der DAX-Konzern schwarze Zahlen - zumindest im Kerngeschäft.
Werbung
€uro am Sonntag

von Ralf Witzler, Euro am Sonntag

Delivery Hero stellt für die zweite Jahreshälfte nun schwarze Zahlen in Aussicht und versucht damit den negativen Trend der Aktie zu stoppen. Die Ankündigung ist vor allem ein Versprechen an die Märkte. Seit November steht die Aktie des Essenslieferanten unter Druck. Binnen weniger Wochen verloren die Papiere mehr als ein Drittel ihres Werts und notieren damit in etwa auf dem Niveau von Mai 2020.

Der ganz große Durchbruch wäre damit noch nicht erreicht. Denn die Ankündigung beschränkt sich ausschließlich auf das Kernsegment Essenslieferungen und soll lediglich auf operativer Ebene, also vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen, Sondereinflüssen und unter Einbeziehung der jüngst übernommenen spanischen Glovo, erreicht werden. Offen bleibt, wie es mit dem Ergebnis auf Konzernebene weitergeht, ob es vielleicht auch dort 2023 schwarze Zahlen gibt.

Die ersten Reaktionen auf die Ankündigung fielen dennoch positiv aus. An der Börse stieg die Aktie am Montag nach Veröffentlichung der Mitteilung im frühen Handel um gut acht Prozent, gab dann aber wieder einen Teil der Gewinne ab. Experten sprachen von einem "Profitabilitätssignal". Zumindest habe sich das Management festgelegt und Investoren nach langer Zeit wieder eine Richtschnur gegeben. Zuletzt hatte das Unternehmen 2018 die Gewinnschwelle erreichen wollen, den Termin jedoch zugunsten der Expansion in Schwellenländer kassiert.

Mehr als nur Essenslieferant

Delivery Hero ist mittlerweile in rund 50 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit etwa 43.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Firmensitz in Berlin liefert nicht nur Essen von Restaurants zu den Kunden. Es betreibt auch eine Plattform, die Kunden an Restaurants und andere Lieferdienste vermittelt. Die Berliner treten sowohl als reine Vermittler für Lieferdienste der Restaurants auf als auch als Lieferant und Logistiker für Partner in der Gastronomie. In der Sparte Verticals bietet Delivery Hero Expresslieferungen von anderen Produkten.

Das Management betreibt eine aktive Akquisitionspolitik vor allem in Asien, aber auch in Südamerika, um Wachstum zu forcieren, trennt sich aber auch von Beteiligungen, die nicht mehr ins strategische Konzept passen, attackiert Märkte und zieht sich für Außenstehende mitunter auch überraschend rasch wieder zurück. Nachdem Delivery Hero im Sommer 2021 auf den deutschen Markt zurückgekommen war, erfolgte im Dezember die Kehrtwende. Nur die Präsenz in Berlin wird beibehalten, quasi als Versuchslabor für neue Angebote.

DAX-Konzern ohne Gewinn

An der Bewertung des Unternehmens scheiden sich die Geister. Auf der einen Seite stehen jene, die auf das hohe Wachstumstempo und die Chance verweisen, in einen im Aufbau befindlichen globalen Marktführer zu investieren. Auf der anderen Seite hat das 2011 in Berlin gegründete Unternehmen bis heute noch keinen Euro Gewinn gemacht. Der Aufstieg war dennoch steil. Beim Börsengang 2017 hatte Delivery Hero einen Unternehmenswert von gut vier Milliarden Euro. 2020 erfolgte der Aufstieg in den DAX. Heute ist der Konzern an der Börse gut 20 Milliarden Euro schwer.

Riskant: Die Aktie ist eine Wette, dass das Liefergeschäft dauerhaft profitabel sein kann. Der Beweis steht noch aus. Halten.









_____________________________________

Ausgewählte Hebelprodukte auf Delivery Hero
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Delivery Hero
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Delivery Hero

Nachrichten zu Delivery Hero

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Delivery Hero

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.05.2022Delivery Hero NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.05.2022Delivery Hero OutperformCredit Suisse Group
09.05.2022Delivery Hero BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.05.2022Delivery Hero OutperformBernstein Research
06.05.2022Delivery Hero BuyJefferies & Company Inc.
09.05.2022Delivery Hero OutperformCredit Suisse Group
09.05.2022Delivery Hero BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.05.2022Delivery Hero OutperformBernstein Research
06.05.2022Delivery Hero BuyJefferies & Company Inc.
29.04.2022Delivery Hero BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2022Delivery Hero NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.05.2022Delivery Hero HoldDeutsche Bank AG
03.05.2022Delivery Hero NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2022Delivery Hero HaltenDZ BANK
28.04.2022Delivery Hero NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.02.2022Delivery Hero HoldHSBC
07.01.2019Delivery Hero UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
13.11.2018Delivery Hero UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Delivery Hero nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Delivery Hero Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX stark -- Asiens Börsen uneins -- Deutsche Euroshop erhält Übernahmeangebot -- Siemens Gamesa vor Dekotierung -- LEONI, Airbus im Fokus

Rheinmetall-JV erhält Großauftrag von E-Auto-Hersteller. OMV-Tochter Borealis und Adnoc setzen Angebotspreis für Borouge-Aktie fest. Instone sichert sich weitere Kreditlinie. Moody's senkt Rating der Ukraine. Broadcom möchte offenbar VMware übernehmen. RWE-Chef rechnet mit sinkenden Gaslieferungen aus Russland. Lufthansa wird voraussichtlich für Alitalia-Nachfolgerin bieten.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln