11.08.2022 17:55

Südzucker-Tochter CropEnergies hebt Ausblick an - Aktien ziehen an

Preissteigerungen: Südzucker-Tochter CropEnergies hebt Ausblick an - Aktien ziehen an | Nachricht | finanzen.net
Preissteigerungen
Folgen
Der Südzucker-Konzern schraubt vor allem dank guter Geschäfte seiner Tochter CropEnergies erneut seine Jahresziele nach oben.
Werbung
Nachdem die Unternehmen ihre Erwartungen bereits im Juni angehoben hatten, legten sie am Donnerstagnachmittag noch mal eine Schippe drauf. Im laufenden Geschäftsjahr bis Ende Februar 2023 soll der operative Gewinn noch deutlicher steigen als bisher gedacht. Hauptgrund ist die jüngste Preisentwicklung bei Ethanol und Rohstoffen im Geschäft von CropEnergies. Die Aktien beider Unternehmen legten nach den Nachrichten sprunghaft zu.

Die Südzucker-Aktie ging am Abend mit einem Aufschlag von 1,55 Prozent aus dem Handel. Der Kurs von CropEnergies legte sogar um 3,42 Prozent zu.

Südzucker erwartet für das laufende Geschäftsjahr jetzt einen operativen Gewinn zwischen 450 und 550 Millionen Euro. Das sind am oberen und unteren Ende der Spanne jeweils 50 Millionen mehr als bisher. Im Vorjahr hatte der operative Gewinn bei lediglich 332 Millionen gelegen. Der Umsatz soll von 7,6 Milliarden Euro im vorigen Geschäftsjahr auf jetzt 8,9 bis 9,3 Milliarden Euro steigen.

CropEnergies begründete die erhöhte Gewinnerwartung in seinem Geschäft mit den hohen Ethanolpreisen seit Beginn des Geschäftsjahres. Die Preise an den Rohstoffmärkten seien hingegen zuletzt wieder gesunken.

Das Unternehmen rechnet für das laufende Geschäftsjahr deshalb nun mit einem operativen Gewinn von 215 bis 265 Millionen Euro. Bisher war das Management von maximal 215 Millionen Euro ausgegangen. Beim Umsatz steigt die Prognose nur leicht: Hier rechnet CropEnergies jetzt mit 1,47 bis 1,57 Milliarden Euro. Bislang hatten hier 1,45 bis 1,55 Milliarden im Plan gestanden.

Bei seinen Erwartungen geht CropEnergies von einem "weiterhin normalisierten Mobilitätsverhalten" aus - und davon, dass ausreichend Rohstoffe für die Produktion von Ethanol sowie Lebens- und Futtermitteln zur Verfügung stehen. Das Ethanol aus der Produktion des Unternehmens wird dem Benzin für Autos anteilig beigemischt.

Der russische Krieg in der Ukraine habe die Schwankungen auf den Absatzmärkten noch einmal verstärkt, berichtete Südzucker. Gleiches gelte für die Preissteigerungen auf den Beschaffungsmärkten. Die sich daraus ergebenden wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen seien nur schwer abschätzbar - ebenso die Dauer dieser Ausnahmesituation. Daneben gebe es weiterhin Risiken im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Südzucker geht bei seiner Prognose davon aus, dass der Krieg in der Ukraine zeitlich und regional begrenzt bleibt und die Versorgung mit Energie und Rohstoffen gewährleistet ist. Zudem sollten sich die Absatz- und Beschaffungsmärkte innerhalb des laufenden Geschäftsjahres wieder teilweise normalisieren. Auch dürfe die Ausrufung der Alarmstufe des Gas-Notfallplans für Deutschland keine deutlich negativen Preiswirkungen haben. Entscheidend werde sein, dass das Unternehmen die höheren Rohstoff- und Energiepreise in neuen Verträgen an seine Kunden weiterreichen könne.

Seine vollständigen Zahlen zur zweiten Geschäftsquartal bis Ende August will Südzucker am 13. Oktober veröffentlichen. CropEnergies ist bereits am 12. Oktober an der Reihe.

MANNHEIM (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf CropEnergies AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf CropEnergies AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: CropEnergies AG, ah

Nachrichten zu Südzucker AG (Suedzucker AG)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Südzucker AG (Suedzucker AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2022Südzucker HoldWarburg Research
08.09.2022Südzucker HoldWarburg Research
12.08.2022Südzucker HoldWarburg Research
29.07.2022Südzucker HoldDeutsche Bank AG
08.07.2022Südzucker HaltenDZ BANK
18.01.2022Südzucker KaufenDZ BANK
28.12.2021Südzucker KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.10.2021Südzucker KaufenDZ BANK
18.10.2021Südzucker BuyWarburg Research
16.09.2021Südzucker BuyWarburg Research
23.09.2022Südzucker HoldWarburg Research
08.09.2022Südzucker HoldWarburg Research
12.08.2022Südzucker HoldWarburg Research
29.07.2022Südzucker HoldDeutsche Bank AG
08.07.2022Südzucker HaltenDZ BANK
08.07.2022Südzucker SellWarburg Research
27.05.2022Südzucker SellWarburg Research
20.04.2022Südzucker SellWarburg Research
07.04.2022Südzucker SellWarburg Research
07.03.2022Südzucker SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Südzucker AG (Suedzucker AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Tesla-Auslieferungen enttäuschen -- Vodafone will Three UK übernehmen -- RWE plant Milliardenkauf- Accelleron-IPO, Porsche, Sixt. METRO im Fokus

Zunehmende Beschwerden über Deutsche Post. United Internet hebt Gewinnprognose an. Prosus bläst Übernahme von indischer Billdesk ab. Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Intel stößt Börsengang der Autotochter an. JPMorgan senkt Rating für Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway.com.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln