finanzen.net
18.06.2020 22:32

Buffett-Investment BYD sichert weiteres Kapital für Chip-Tochter

SK Group kauft sich ein: Buffett-Investment BYD sichert weiteres Kapital für Chip-Tochter | Nachricht | finanzen.net
SK Group kauft sich ein
Folgen
BYD Semiconductor, die Chip-Tochter des Buffett-Investments BYD Co., hat sich im Rahmen einer Serie-A+-Runde weiteres Kapital besorgt.
Werbung
• Neues Risikokapital für BYD Semiconductor
• Wettrennen um Schlüsseltechnologie
• Großes Investoreninteresse

BYD Semiconductor, die sich erst vor zwei Monaten vom chinesischen Elektroautobauer BYD Co. abgespalten hat, hatte bereits bei einer ersten Serie-A-Runde im Mai 1,9 Milliarden Yuan (270 Millionen US-Dollar) einsammeln können. Aufgrund des großen Investoreninteresses wurde nun eine neuen Runde der Risikokapitalfinanzierung durchgeführt, bei der 800 Millionen Yuan (113 Millionen US-Dollar) zusammen kamen, berichtet das Nachrichtenportal "TechCrunch".

Wettrennen um IGBT

Diese Mittel werden auch dringend benötigt, denn BYD Semiconductor befindet sich in einem Wettrennen um die wichtige Elektroauto-Komponente IGBT (Insulated Gate Bipolar Transistoren). Dieses Energie-Management-System reduziert den Energieverlust und steigert die Zuverlässigkeit. Nach der Batterie sind die IGBT die zweitteuerste Komponente in Elektrofahrzeugen, sie machen laut "Market Research" immerhin 7 bis 10 Prozent der Gesamtkosten aus.

BYD Semiconductor befindet sich dabei in einem harten Wettbewerb mit Infineon. Der deutsche Konzern hatte in 2019 rund 58 Prozent der in chinesischen Elektroautos verbauten IGBT geliefert, während auf BYD Semiconductor rund 18 Prozent entfielen.

Starkes chinesisches Interessen

China hat ein großes Interessen an dieser Technologie, und das nicht nur, weil man bei der Produktion von Elektroautomobilen unabhängig vom Ausland werden will. IGBT werden nämlich auch in zahlreichen weiteren Geräten mit hohem Energieverbrauch - wie beispielsweise Klimaanlagen oder Hochgeschwindigkeitszügen - verwendet.

CITIC schätzt das Marktvolumen für IGBT in diesem Jahr auf rund 10 Milliarden Yuan (1,41 Milliarden US-Dollar). Und bis 2025 werde sich dieser Wert vervierfachen, glaubt das staatlich kontrollierte Finanz- und Investmentunternehmen.

Da ist es auch kein Wunder, dass sich zahlreiche chinesische Schwergewichte wie etwa Xiaomi, Lenovo, BAIC oder die staatlich mitgetragene CICC Capital an BYD Semiconductor beteiligt haben. Der Mutterkonzern BYD Co. hält jedoch noch immer den Löwenanteil mit 72,3 Prozent.

Ausländische Investoren

Doch auch ausländische Investoren haben sich an dem einzigen chinesischen Unternehmen, das Insulated Gate Bipolar Transistoren unabhängig herstellen kann, beteiligt. So haben an der neuen Serie-A+-Finanzierungsrunde beispielsweise der britische Chiphersteller ARM und die südkoreanische SK Group teilgenommen.

Die SK Group hat über ihre Tochter SK China Co. für 150 Millionen Yuan (21 Millionen US-Dollar) einen Anteil von 1,47 Prozent an BYD Semiconductor erworben. Das drittgrößte Konglomerat Südkoreas bemüht sich derzeit, sich stärker im Bereich der Zukunftsmobilität zu positionieren. So produziert eine seiner Töchter Batterien für Elektroautos, während eine andere Tochter an Lösungen zum autonomen Fahren arbeitet.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Philip Lange / Shutterstock.com

Nachrichten zu BYD Co. Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BYD Co. Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen zum Wochenende stabil -- Aareal Bank verkauft Aareon-Anteil an Advent -- Varta hebt Jahresziele an -- CureVac IPO, EVOTEC, Daimler, Commerzbank im Fokus

Telekom plant Internet-Flatrate fürs Online-Lernen. EU kauft 300 Millionen Corona-Impfungen bei AstraZeneca. J&J und Novavax: Großbritannien sichert sich 90 Millionen Coronavirus-Impfdosen. MBDA und Lockheed legen neues Angebot für Raketenabwehr der Bundeswehr vor. VW-Konzern schafft es bei Verkäufen im Juli fast ins Plus.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
CureVacA2P71U
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
TUITUAG00
Microsoft Corp.870747
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750
Barrick Gold Corp.870450