finanzen.net
05.10.2019 10:00
Bewerten
(2)

Mittelstands-Anleihe auf Paragon: Verlorenes Vertrauen

Euro am Sonntag-Anleihecheck: Mittelstands-Anleihe auf Paragon: Verlorenes Vertrauen | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Anleihecheck
Regelmäßig untersucht die Redaktion von €uro am Sonntag in Kooperation mit URA Research Mittelstands-Anleihen. Diesmal gilt der Anleihe von Paragon unsere Aufmerksamkeit.
€uro am Sonntag

Geschäft: Paragon ist Zulieferer von Elektronik für Automobilhersteller und in Nischen wie Luftgütesensoren weltweit führend. Ein Drittel des Konzernumsatzes entfällt aufs Wachstumssegment Elektromobilität, das in die Tochter Voltabox ausgegliedert wurde, an der Paragon noch 60 Prozent hält. Im ersten Halbjahr 2019 lag der operative Verlust (Ebit) bei 5,4 Millionen Euro, die Ebit-Marge verschlechterte sich auf minus 5,6 Prozent des Umsatzes. Begründet wird dies mit Integrations- und Anlaufkosten für eine Akquisition im Segment Aero­dynamik sowie Anlaufverlusten wegen eines verschobenen Volta­box-Großauftrags bei Batterie­systemen für 5G-Sendemasten in den USA. Für das Gesamtjahr senkte Paragon im August die Prognose für die Ebit-Marge von plus acht auf minus ein bis minus zwei Prozent. Die Hoffnungen richten sich nun auf 2020, wenn unter anderem der verschobene Großauftrag abgearbeitet werden soll. Mit dem Börsengang von Voltabox 2017 waren Eigenkapital und Liquidität des Paragon-Konzerns deutlich gestiegen. Von Ende 2017 bis Mitte 2019 sank die Liquidität jedoch von 146 auf zehn Millionen Euro, vor allem wegen hoher Investitionen. Im zweiten Quartal 2019 reichte der im April in der Schweiz emittierte 35-Millionen-­Franken-Bond nicht, um operativen Mittel­abfluss, Investitionen und Schuldentilgung zu decken.

Zinszahlung: Die bereinigte Zinsdeckung gemessen am Ebit reichte im Zeitraum zweites Halbjahr 2018 und erstes Halbjahr 2019 nicht aus. Der Cashflow vor Ertragsteuer und Zins und damit der gesamte Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit war 2017 und 2018 negativ. Die aktuelle Liquidität reicht rechnerisch, um die Zinsen für die 2022 fällige Euro-Anleihe zu zahlen.

Tilgung: Die Kennzahl "Netto­finanzschulden zu Ebitda" war zuletzt nur knapp ausreichend. Der Free Cashflow ist seit fünf Jahren stets negativ. Das Investorenvertrauen hat sich wegen der im Mai 2019 öffentlich gewordenen Bilanzierungsfehler für 2017 und der Gewinnwarnung im August 2019 deutlich verschlechtert.
Der 2022 fällige Bond notiert seit der Gewinnwarnung meist deutlich unter 75 Prozent des Nennwerts. Die Aktie hat sich seit Ende Mai halbiert. Für die Anleiherefinanzierung wäre es dringend notwendig, dass ab 2020 Voltabox seine Cashflow-Pro­bleme mit Großkunden löst und die für spätestens 2018 angekündigte "Erntephase" der hohen Investitionen im Konzern endlich beginnt.

Fazit: Es ist dringend nötig, dass sich die Hoffnungen auf höhere Gewinnmargen und positive Free Cashflows ab 2020 endlich erfüllen. Nur so wird das stark beeinträchtigte Anlegervertrauen wieder steigen - auch als Voraussetzung für die Bondrefinanzierung.

URA Research verwendet bei seiner Anleihe-analyse eine standardisierte Methode, die sich ausschließlich an den Interessen der ­Investoren orientiert. Zu den Kunden zählen Vermögensverwalter und Family Offices.







___________________________

Bildquellen: Paragon AG, StockThings / Shutterstock.com

Nachrichten zu paragon GmbH & Co. KGaA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu paragon GmbH & Co. KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.12.2012paragon buyClose Brothers Seydler Research AG
04.12.2012paragon kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
04.09.2012paragon buyClose Brothers Seydler Research AG
29.08.2012paragon kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
11.06.2012paragon kaufenDer Aktionär
06.12.2012paragon buyClose Brothers Seydler Research AG
04.12.2012paragon kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
04.09.2012paragon buyClose Brothers Seydler Research AG
29.08.2012paragon kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
11.06.2012paragon kaufenDer Aktionär
22.05.2007paragon holdneue märkte
21.11.2006paragon DowngradeAC Research
10.11.2006paragon investiert bleibenExtraChancen
29.08.2006paragon dabeibleibenExtraChancen
11.08.2006paragon investiert bleibenExtraChancen
06.10.2009paragon verkaufenIndependent Research GmbH
14.11.2006paragon sellneue märkte
01.03.2005paragon: SellMerck Finck & Co

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für paragon GmbH & Co. KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Gewinn -- Wall Street-Kurse steigen -- Keine Abstimmung über Brexit-Deal -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Apple-Aktie auf Allzeithoch. Coty prüft Verkauf von Wella und anderen Marken. China kündigt bei WTO Strafzölle gegen USA in Milliardenhöhe an. Daimler wirbt mit Gutschein-Aktion um Software-Updates. Bundesbank-Vorschlag: Rente erst mit fast 70 Jahren. Pharmariesen wenden Schmerzmittel-Prozess durch Vergleich ab.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100