15.07.2021 22:11

Jetzt buchen: Preisexplosion bei Mietwagen in Urlaubsregionen

Autoverleih: Jetzt buchen: Preisexplosion bei Mietwagen in Urlaubsregionen | Nachricht | finanzen.net
Autoverleih
Folgen
Entsprechend des Verhältnisses zwischen Angebot und Nachfrage steigen jedes Jahr die Preise für Mietwagen in den Urlaubsregionen während der Hochsaison - in diesem Jahr jedoch hat das Vergleichsportal CHECK24 bereits im Mai eine regelrechte Preisexplosion beobachten können. Die Experten empfehlen, möglichst bald zu buchen und bestimmte Angebote nicht anzunehmen.
Werbung
Reisen innerhalb Europas wurden für diesen Sommer nach dem Pandemie-Jahr 2020 erleichtert und die Quarantänepflichten gelockert - dies schlägt sich in den Urlaubsregionen in einer extrem hohen Nachfrage nach Mietwagen nieder. Frank Bethmann sagt dazu in einem Interview mit dem ZDF: "Jetzt, da die [Leute] wieder Urlaub machen dürfen, trifft steigende Nachfrage auf begrenztes Angebot." Dieses begrenzte Angebot rührt dem Experten sowie dem Vergleichsportal CHECK24 zufolge daher, dass im vergangenen Jahr viele Anbieter aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie ihre Flotten verkleinern mussten.

Mietflotten sind 2020 stark geschrumpft und konnten noch nicht wieder aufgestockt werden

Bisher konnten die geschrumpften Flotten Medienberichten zufolge noch nicht wieder aufgestockt werden - so sei der Anbieter Sixt etwa noch mitten im Prozess, rund 37.000 Mietwagen wieder aufzunehmen. Die Kapazitäten, das Angebot entsprechend der plötzlich gestiegenen Nachfrage schnell wieder zu erhöhen, seien in vielen Urlaubsregionen nicht vorhanden, erklärt Andreas Schiffelholz, Geschäftsführer Mietwagen bei CHECK24, in einer CHECK24-Pressemitteilung: "Das gilt besonders auf beliebten Inseln wie Mallorca. Zum einen sind die Kapazitäten auf den Fähren begrenzt, um Fahrzeuge dorthin zu bringen. Zum anderen können viele Automobilhersteller aufgrund von Corona-bedingten Produktionsproblemen gar nicht liefern."

Mallorca, Ibiza, Sardinien: Mietpreise steigen auf Urlaubsinseln um fast 100 Prozent

Entsprechend steigen nun die Preise: Auf Mallorca sind sie CHECK24 zufolge im Vergleich zu 2019, also vor der Pandemie, um ganze 94 Prozent gestiegen, auf Ibiza sind es 87 Prozent, und auf Sardinien, Sizilien und Lanzarote je 74 beziehungsweise 48 und 32 Prozent. Im Schnitt sind die Preise für Mietwagen im Vergleich zum selben Zeitraum 2019 auf den Urlaubsinseln um 54 Prozent gestiegen. Mit 24 Prozentpunkten ist dieser Wert im Ländervergleich deutlich niedriger: In Spanien sind die Preise um 82 Prozent gestiegen, in Italien und Frankreich um 57 und 35 Prozent und Deutschland liegt mit einem Preisanstieg von 16 Prozent auf Platz sechs. Die Türkei stellt mit einem Preisabfall um sieben Prozent europaweit eine Ausnahme dar.

Preisanstiege konnte CHECK24 auch in den Jahren vor der Pandemie immer wieder für einzelne Wochen in der Hochsaison verzeichnen - es ist jedoch neu, dass die Preise so schnell und so enorm steigen. Auch im ersten Pandemie-Jahr 2020 waren die Preise zwischenzeitlich nach der Aufhebung von Reisewarnungen um bis zu 75 Prozent angestiegen. Die WELT brachte den Preisanstieg im letzten Jahr unter anderem damit in Verbindung, dass Autos zu dieser Zeit als besonders Virus-sicheres Fortbewegungsmittel dargestellt wurden.

CHECK24: Reisende sollten ihren Mietwagen 2021 unbedingt so früh wie möglich buchen

Parsya Baschiri von der Verbraucherzentrale Bremen empfiehlt Reisenden in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen, frühzeitig und bereits von zuhause einen Mietwagen am Urlaubsort zu mieten - um sicher zu gehen, dass man auch tatsächlich einen bekommt. Wirklich wichtig sei dabei wie immer, dass eine Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung im Mietvertrag inbegriffen ist, Angebote für Zusatzleistungen hingegen sollten ihrer Ansicht nach lieber ausgeschlagen werden. Die Preise seien auch so schon hoch genug. Dies berichtet die ZEIT. Und auch Schiffelholz sieht Reisende einem knappen Markt gegenüberstehen. Er wird in der Pressemitteilung wie folgt zitiert: "Wir empfehlen Verbraucher*innen, die für ihren Sommerurlaub einen Mietwagen benötigen, jetzt zu buchen […] An manchen Orten werden Flotten voraussichtlich sogar komplett ausgebucht sein."

Bethmann kommentiert die Preissteigerungen gegenüber dem ZDF dahingehend, dass sie momentan sicherlich hauptsächlich auf die Corona-Pandemie zurückzuführen seien - dass aber langfristig auch unabhängig von der Pandemie in den Vereinigten Staaten, Deutschland und Großbritannien die Preise für Mietwagen steigen werden.

Olga Rogler / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Alexander Chaikin / Shutterstock.com, Andrey Chmelyov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Sixt SE St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sixt SE St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2021Sixt SE St ReduceBaader Bank
20.09.2021Sixt SE St HoldJefferies & Company Inc.
17.09.2021Sixt SE St BuyWarburg Research
15.09.2021Sixt SE St BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.09.2021Sixt SE St BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.09.2021Sixt SE St BuyWarburg Research
15.09.2021Sixt SE St BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.09.2021Sixt SE St BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.09.2021Sixt SE St BuyDeutsche Bank AG
01.09.2021Sixt SE St BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.09.2021Sixt SE St HoldJefferies & Company Inc.
13.08.2021Sixt SE St HoldJefferies & Company Inc.
12.08.2021Sixt SE St HoldJefferies & Company Inc.
20.07.2021Sixt SE St HoldJefferies & Company Inc.
01.06.2021Sixt SE St HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.09.2021Sixt SE St ReduceBaader Bank
13.08.2021Sixt SE St ReduceBaader Bank
12.08.2021Sixt SE St ReduceBaader Bank
20.07.2021Sixt SE St ReduceBaader Bank
08.07.2021Sixt SE St ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sixt SE St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich tiefer -- DAX schließt mit herben Verlusten -- Sixt erwartet 2021 mehr Gewinn -- Lufthansa startet Milliarden-Kapitalerhöhung -- BioNTech, Drägerwerk, BMW, VW, Vonovia im Fokus

Konsortium reicht Übernahmeangebot für Europcar bei AMF ein. BAWAG will Gewinn und Dividende steigern. Vestas schließt Windturbinenwerk in Lauchhammer in Brandenburg. Banken-Aktien leiden unter Evergrande-Krise. Aurubis-Werk nimmt Betrieb nach Hochwasser wieder auf. Allianz-Vorständin Hunt nach Hedgefonds-Affäre vor Aus. ING Deutschland baut auf Zustimmung von Kunden zu Gebühren.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln