29.04.2020 23:02

Elektro-Auto: Kommt ein neuer, preisgünstigerer Porsche Taycan?

Porsche Taycan: Elektro-Auto: Kommt ein neuer, preisgünstigerer Porsche Taycan? | Nachricht | finanzen.net
Porsche Taycan
Folgen
Porsche-Fans können sich wohl bald auf eine preisgünstigere Variante des Porsche Taycan freuen.
Werbung
Im Porsche-Sortiment gibt es neben den beiden E-Hybrid-Modellreihen Cayenne und Panamera auch die rein elektrischen Taycan-Modelle Taycan 4S, Taycan Turbo und Taycan Turbo S. Michael Steiner, Entwicklungschef bei Porsche, sprach nun gegenüber dem carmagazine von einem Ausbau der Produktpalette: Geplant ist ein Taycan-Einstiegsmodell, das innerhalb der nächsten zwölf Monate auf den Markt kommen soll.

Modernes Ladesystem

Die aktuellen Modelle des Porsche Taycan werden mit einem 800V-Ladesystem ausgestattet - zum Vergleich: Die meisten anderen E-Autos nutzen laut carmagazine ein 400V-Ladesystem. Der Taycan ist damit der erste Elektrovan mit einer derart großen Kapazität. Mit einer entsprechenden Ladestation kann die Batterie des Taycan dann laut carmagazine innerhalb von 23 Minuten von 5% auf 80% geladen werden. Die Batterie ist flach in den Boden integriert, der ganze Taycan darum herum gebaut.

Mit dem Kauf eines Taycan erhält der Käufer laut carmagazine für einen Zeitraum von drei Jahren Zugang zu IONITY-Ladestationen und dem Porsche-Ladeservice, dabei achtet Porsche darauf, dass auch Kälte die Ladegeschwindigkeit nicht beeinträchtigt: Bereits vor dem Ladevorgang werden die Batterien von Porsche entsprechend temperiert.

Günstiger mit größerer Reichweite

Nun soll die Taycan-Modellreihe Verstärkung bekommen. Im Unterschied zu den Modellen 4S, Turbo und Turbo S soll der Modellzuwachs nicht über einen Allradantrieb, sondern über einen Heckantrieb verfügen, wie Porsche gegenüber dem carmagazine bestätigte. Durch den alternativen Antrieb spart der Autobauer an Gewicht ein, was zusätzlich durch den Verlust des vorderen Motors erreicht wird. Darüber hinaus soll auch die Batterie kleiner ausfallen, was sich auch auf die Gesamtleistung auswirken dürfte.

Die abgespeckte Version wird auch den Preis für das neue Taycan-Modell senken: Aktuell kostet der günstigste Taycan - der 4 S -in Deutschland ca. 105.000 Euro - dabei ist das teuerste die Batterie, die dem Auto 530 PS verschafft. Das neue Modell wird einer Schätzung zufolge wohl nur ungefähr 420 PS haben. Sollte ein noch kleinerer Akku verbaut werden, wird die Preisminderung wohl noch größer ausfallen.

Erste Verkäufe 2021

Die Nachfrage nach den bestehenden Taycan-Modellen ist hoch: Seit die Modelle auf dem Markt sind, gibt es laut carmagazine über 30.000 Porsche-Reservierungen - ca. 40.000 Stück verlassen die Fabrik in Zuffenhausen wohl jährlich. Erste Verkäufe des neuen Einsteigsmodells sollen ab dem nächsten Jahr stattfinden. Michael Steiner erwähnte gegenüber dem carmagazine dabei ganz besonders China, wo die Nachfrage aufgrund der Witterungsbedingungen ganz besonders hoch werden soll. Schätzungen zufolge kostet das Modell dort dann maximal 90.000 Euro.

Wann und ob das Modell in Deutschland zu kaufen sein wird, ist aber noch unklar.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Max Earey / Shutterstock.com

Nachrichten zu Porsche SE Vz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.10.2021Porsche SE Vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.09.2021Porsche SE Vz KaufenDZ BANK
15.09.2021Porsche SE Vz Market-PerformBernstein Research
12.08.2021Porsche SE Vz HoldJefferies & Company Inc.
11.08.2021Porsche SE Vz HoldKepler Cheuvreux
15.10.2021Porsche SE Vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.09.2021Porsche SE Vz KaufenDZ BANK
10.08.2021Porsche SE Vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.05.2021Porsche SE Vz buyGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2021Porsche SE Vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.09.2021Porsche SE Vz Market-PerformBernstein Research
12.08.2021Porsche SE Vz HoldJefferies & Company Inc.
11.08.2021Porsche SE Vz HoldKepler Cheuvreux
15.07.2021Porsche SE Vz Market-PerformBernstein Research
28.06.2021Porsche SE Vz HoldKepler Cheuvreux
24.03.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.11.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln