15.04.2021 07:52

AUDI will mit Elektro-SUV Q4 in der Kompaktklasse punkten

Q4 e-tron präsentiert: AUDI will mit Elektro-SUV Q4 in der Kompaktklasse punkten | Nachricht | finanzen.net
Q4 e-tron präsentiert
Folgen
AUDI will mit seinem ersten vollelektrischen Fahrzeug im Kompaktsegment die Verkaufszahlen und den Gewinn bei E-Autos deutlich steigern.
Werbung
Vorstandschef Markus Duesmann präsentierte den SUV Q4 e-tron und die Schrägheck-Variante Q4 Sportback e-tron am Mittwoch bei einer Weltpremiere im Internet zum ersten Mal öffentlich.

Im vergangenen Jahr hat die Ingolstädter Volkswagen-Tochter 1,7 Millionen Autos verkauft - darunter 47 000 vollelektrische große SUVs. Mit Preisen ab 42 000 Euro ermöglichten die beiden Q4-Modelle jetzt den "Einstieg in die elektrische Welt von AUDI", sagte Duesmann. Welche Absatzzahlen AUDI anpeilt, teilte das Unternehmen nicht mit. Hauptmarkt sei die EU, daneben auch die USA, sagte eine Sprecherin.

Der Q4 e-tron fußt auch als erster AUDI auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) des Volkswagen-Konzerns für die Kompakt- und Mittelklassefahrzeuge. Gebaut wird der Q4 e-tron im sächsischen VW-Werk Zwickau, wo schon die vollelektrischen VW-Modelle ID.3 und ID.4 auf dieser Plattform vom Band laufen. Diese Synergien sollen mit dazu beitragen, die Gewinnmargen der elektrifizierten AUDIs in drei Jahren auf das Niveau der Benziner und Dieselautos zu heben. "Konzernweit wird es bis 2029 rund 19 Millionen Fahrzeuge auf dieser technischen Basis geben", sagte Duesmann.

Der Q4 e-tron soll im Juni zu den Händlern kommen. Seit 2018 produziert AUDI in Brüssel die großen Elektro-SUVs. Der kürzlich vorgestellte Luxussportwagen e-tron GT wird in Heilbronn gebaut. Im Stammwerk Ingolstadt soll ab 2022 ebenfalls ein vollelektrisches Modell produziert werden, der SUV Q6 e-tron auf der mit Porsche gemeinsam genutzten Plattform PPE. Bis 2030 sollen auf der PPE-Plattform bis zu 7 Millionen Fahrzeuge der Ober- und Luxusklasse gebaut werden.

INGOLSTADT (dpa-AFX)

Bildquellen: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    4
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.05.2021Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
10.05.2021Volkswagen (VW) vz buyKepler Cheuvreux
07.05.2021Volkswagen (VW) vz buyUBS AG
07.05.2021Volkswagen (VW) vz buyJefferies & Company Inc.
07.05.2021Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
12.05.2021Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
10.05.2021Volkswagen (VW) vz buyKepler Cheuvreux
07.05.2021Volkswagen (VW) vz buyUBS AG
07.05.2021Volkswagen (VW) vz buyJefferies & Company Inc.
07.05.2021Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
06.05.2021Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
30.04.2021Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
23.04.2021Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
24.03.2021Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
23.03.2021Volkswagen (VW) vz HaltenDZ BANK
30.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
20.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
16.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
11.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
30.10.2020Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow startet schwächer -- Bayer mit Rückschlag in Glyphosat-Rechtsstreit -- VW erwägt Kooperation mit QuantumScape -- Sixt, Telekom, Commerzbank, Vantage Towers im Fokus

Facebook und Axel Springer vereinbaren globale Zusammenarbeit. thyssenkrupp will für Klimaschutz mehr Schrott in Hochöfen einsetzen. Stellantis vor strategischer Partnerschaft mit Foxconn. Eckert & Ziegler profitiert von Trennung der Tumorbestrahlungssparte. COVID-19-Impfstoff von Sanofi-GSK geht bald in Phase III. Ryanair hofft nach Milliardenverlust auf ein Geschäftsjahr ohne Miese. Tesla-Chef in Deutschland - keine Gespräche mit Landesregierung.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln