finanzen.net
04.06.2019 09:13
Bewerten
(0)

Australien senkt Leitzins erstmals seit drei Jahren

Schwache Inflation: Australien senkt Leitzins erstmals seit drei Jahren | Nachricht | finanzen.net
Schwache Inflation
DRUCKEN
Die Notenbank Australiens hat ihren Leitzins erstmals seit knapp drei Jahren verringert.
Wie die Zentralbank am Dienstag in Sydney mitteilte, sinkt der Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent. Es ist der erste Zinsschritt seit September 2016. An den Märkten wurde der Schritt bereits erwartet, weil die Notenbank ihn in Aussicht gestellt hatte. Der australische Dollar reagierte dementsprechend nur kurz auf die Entscheidung.

Notenbankchef Philip Lowe begründete die Zinssenkung mit dem sich abschwächenden Arbeitsmarkt und der schwachen Inflation. Zudem verwies er auf die schwächere Weltwirtschaft und den Handelskonflikt zwischen den USA und China. Australien ist davon besonders betroffen, weil das Land als Rohstofflieferant Chinas einer der wichtigsten Handelspartner der Volksrepublik ist. Jede wirtschaftliche Abschwächung in China schlägt damit auf Australien durch.

Bereits in den vergangenen Quartalen hat sich das Wachstum Australiens abgeschwächt. Eine besondere Belastung stellt der heimische Immobilienmarkt dar, wo die Preise jahrelang stark gestiegen waren und aktuell rückläufig sind. Der daraus resultierende Vermögenseffekt lastet auf dem privaten Verbrauch.

/bgf/jkr/jha/

SYDNEY (dpa-AFX)

Bildquellen: Adrian Matthiassen / Shutterstock.com

Sparbriefe Zinsen

  • Anlagebetrag: 10.000 Euro
  • Anlagezeitraum: 3 Jahre
  • Einlagensicherung: Auch die Europäische
  • Zinszahlung: Alle Varianten
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,45%
Rietumu Bank1,45%
Banca Sistema1,45%
Banco BNI Europa1,45%
Haitong Bank1,35%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus-- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- Adobe: Cloud-Geschäft treibt Umsatz -- 1&1 Drillisch, Carl Zeiss, Sanofi, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

Harley-Davidson schließt trotz Trump-Kritik Partnerschaft in China. Siltronic- und Infineon-Aktie ziehen an: Deutsche Chipwerte im Erholungsmodus. Hummels-Transfer von Bayern zum BVB anscheinend perfekt. Daimler-, VW- und BMW-Aktie im Fokus: US-Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst abgewiesen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
Amazon906866
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11