Abteilung

Abteilung - Definition

Organisatorische Einheit, bestehend aus einer oder mehreren ╺Stellen, wobei i. d. R. eine Stelle der Abteilung, die als Instanz bezeichnet wird, mit einer Weisungskompetenz ausgestattet ist. Im Gegensatz zu befristeten Stellenzusammenfassungen, wie z. B. bei einem Kollegium oder einem ╺Projekt, wird eine Abteilung auf unbegrenzte Zeit gebildet. Normalerweise kann eine Stelle bzw. ein Mitarbeiter nur einer Abteilung angehören bzw. dieser zugewiesen sein. Eine Ausnahme dieser Regel bildet das ╺Gruppenkonzept von Likert. Die Größe einer Abteilung ist u. a. abhängig von der Beherrschbarkeit der in der Abteilung angesiedelten Stellen und deren Aufgaben durch die vorangestellte Instanz. Diese Problematik wird in der Literatur unter dem Stichwort Leitungsspanne diskutiert.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/abteilung/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln