Cloudanbieter Cancom: Chart-Breakout über die kurzfristige Widerstandslinie nach neuem 65 Euro-Ziel!

21.01.2020 10:09:00

Liebe Trader,

bei Cancom sind wir im TraderFox-Musterdepot und im Rahmen des „Trade des Tages“ (TraderFox Live Trading) positioniert. Im Musterdepot ist unsere Position heute in den Gewinn gelaufen. Unsere Geduldsprobe könnte sich nun auszahlen. Heute ist die Aktie 2% fester. Was steckt dahinter?

Erstens, der IT- und Softwareaktien-Trend ist absolut intakt. Mit Datagroup und Bechtle markierten zwei Branchenvertreter neue 52-Wochenhochs. Der Aufbau von Cloud- und KI-Infrastrukturen, Transformation auf SAP Hana, Kosteneinsparungen durch IT-Outsourcing bis hin zur Automatisierung von Geschäftsprozessen spielen viele Entwicklungen den IT-Dienstleistern in die Hände. Davon profitieren die IT-Dienstleister.

Zweitens, heute ist neuer Analystensupport vorhanden. Die Berenberg Bank stufte mit „Kaufen“ ein. Das Ziel hob sie von 58 Euro auf 65 Euro an. Damit traut sie Cancom ein über 20%iges Potenzial zu. Details zur Zielanhebung fehlen noch. Cancom dürfte sich nach dem Wechsel auf dem CEO-Posten auf Übernahmen im Cloud-Bereich in Deutschland und UK fokussieren.

Drittens, Cancom gelingt der charttechnische Befreiungsschlag. Die Aktie knackt ihre kurzfristige Widerstandslinie und damit ist der Weg zum 52-Wochenhoch frei. Cancom könnte als „Nachzügler“ im IT-Sektor gespielt werden.

Bei Cancom war in den letzten Wochen viel Geduld notwendig. Diese könnte nun belohnt werden. Wir bleiben bei der Aktie dabei und setzten auf den Anstieg auf ein neues Hoch. Trader können Cancom wegen dem charttechnischen Kaufsignal, Analysten-Support und dem intakten Sektortrend mit 5%iger Risikotoleranz aufgreifen.

cani

Anlagetrend: Cloudanbieter

Das Computing vollzog drei große Schritte. In den 70ern beherrschten zentrale Großrechner die Computerwelt, ab den 90ern setzte durch das Aufkommen von erschwinglich gewordenen PCs eine Dezentralisierung ein und das Cloud-Computing ermöglicht heute die optimale Nutzung beider Welten: Computer werden lokal genutzt, allerdings kann die Kapazität in der „Cloud“ erweitert werden. Bei der Cloud handelt es sich um ein Netzwerk von Internetservern, das auf Anfrage Daten verarbeiten und speichern kann. Darauf aufbauend haben sich neue Geschäftsmodelle entwickelt: Unternehmen können ihre Daten und Rechenkapazitäten in die Cloud auslagern, Streaming-Dienste für Filme und Musik haben sich herausgebildet und Endverbraucher können Endgeräte über die Cloud miteinander synchronisieren.

Die Marktanteile für Cloud-Angebote sind hart umkämpft. Trotz starker Preissenkungen konnte der Online-Händler Amazon in den letzten Jahren seinen Cloud-Umsatz massiv ausbauen und die Marktführerschaft übernehmen.

Genannter Trend:
Cloudanbieter

Aktien Cloudanbieter

Wert Aktuell %
Alibaba 203,00 EUR -0,98%
Amazon 1.965,40 EUR -0,94%
Bechtle AG 144,40 EUR -1,03%
CANCOM SE 53,35 EUR -0,74%
DATAGROUP SE 68,00 EUR -2,30%
IBM Corp. (International Business Machines) 138,50 EUR -1,14%
Microsoft Corp. 170,90 EUR -0,92%
ServiceNow Inc 329,50 EUR -1,08%

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln