Mowi: Chart-Breakout auf das 52-Wochenhoch. 11%iger Anstieg der norwegischen Lachexporte signalisiert Nachfragemomentum!

08.08.2019 16:35:00

Liebe Trader,

eine Trading-Chance stellt heute der Fish Farming-Wert MOWI dar. Als erster Vertreter gelingt ein Ausbruch auf das 52-Wochenhoch. Damit ist das der Leader. Was steckt dahinter?

Norwegen verbuchte im Juli einen starken Export von Seafood. Die Lachsexporte lagen bei 90.700 Tonnen bzw. 580 Mio. Euro. Das entspricht einem Volumenanstieg von 4% und einer wertmäßigen Zunahme von 11% gegenüber dem Vorjahr. Die Nachfrage nach Lachs wächst. Vor allem aus Asien kommen Impulse, weil sich der Marktzugang nach China verbessert hat. Selbst dort wird Lachs „made in Norway“ als ein Qualitätssiegel gesehen. Wegen der wachsenden Mittelschicht und dem Trend zu einer gesunden Ernährung ist Mowi auf einem intakten langfristigen Wachskurskurs. Das untermauerten schon die vorläufigen Q2-Zahlen. Für das letzte Viertel wurde eine Steigerung des EBIT um 19% auf 208 Mio. Euro kommuniziert.

Wir hatten den Start der neuen Aufwärtsbewegung bei den Fish Farming-Aktien Anfang Juli perfekt gesehen und Mowi als den Leader herausgestellt. Seither hat sich eine neue Aufwärtsbewegung etabliert. Heute gelingt der Aktie ein Ausbruch auf das 52-Wochenhoch. Begünstigt wird dieser auch durch eine Kapitalrotation in defensivere Werte. Mowi ist als Fish Farming-Konzern von der Zucht, Verarbeitung bis hin zu fertigen Einzelhandelsprodukten breit aufgestellt. Zudem ist die Dividendenrendite von 4,8% attraktiv und dürfte es in den nächsten Jahren auch bleiben, wenn die Konsensschätzungen aufgehen.

Fazit: Trader greifen den Leader unter den Fish Farming-Aktien auf und sichern den Trade um das letzte Zwischentief um 210 NOK ab!

mowi_1

Anlagetrend: Fischfarmer

Als Fishfarming oder Aquafarming wird die kontrollierte Aufzucht von im Wasser lebenden Organismen bezeichnet. In der kommerziellen Anwendung haben sich große Unterwasser-Fischfarmen auf dem offenen Meer durchgesetzt. Gegenüber dem Fischfang in öffentlichen Gewässern unterscheidet sich Fishfarming dadurch, dass der Fischbestand einem festen Besitzer zuzuordnen ist. Heutzutage wird etwa die Hälfte des weltweit produzierten Speisefisches in Fischfarmen erzeugt. Damit gehören Aquakulturen zu den am schnellsten wachsenden Zweigen in der Nahrungsmittelindustrie. Fishfarming gilt langfristig als Lösung für die Nahrungsmittelknappheit der Weltbevölkerung. Landflächen werden mit steigenden Bevölkerungszahlen knapp. Meereswasser ist ausreichend vorhanden, so dass die kontrollierte Fischzucht weiter stark wachsen dürfte.

Unter den an der Börse notierten Fishfarmern gehören Marine Harvest und Bakkafrost zu den Marktführern. Beide Firmen steigerten ihre Umsätze und Gewinne seit Firmengründung deutlich und haben sich auf Lachszucht im offenen Meer spezialisiert.

Genannter Trend:
Fischfarmer

Aktien Fischfarmer

Wert Aktuell %
Austevoll Seafood ASA 9,20 EUR -0,22%
Bakkafrost 54,74 EUR 0,18%
Clean Seas Tuna LtdShs 0,50 EUR 0,40%
Grieg Seafood ASAShs 11,87 EUR 2,24%
Leroy Seafood Group ASA 6,01 EUR -0,36%
Mowi 22,10 EUR -0,76%
Nireus Aquaculture SA
Norway Royal Salmon ASA 20,50 EUR 1,69%
SalMar ASAShs 44,21 EUR 3,56%
Selonda Aquaculture SA

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln