Eckert Ziegler Strahlen- und Medizintechnik Aktie

Kaufen
Verkaufen
36,80 EUR -1,04 EUR -2,75 %
WKN 565970Symbol
STU
Aktien, ETFs, Sparpläne & Kryptos ohne Gebühren beim Testsieger von finanztip.de handeln!
JETZT LOSLEGEN UND GRATIS-AKTIE BEKOMMEN
Du hast schon ein Konto? Hier verknüpfen

WKN 565970

ISIN DE0005659700

Symbol


Eckert Ziegler Strahlen- und Medizintechnik Ausblick auf 2022 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Die am 24. März 2022 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2022 bleibt unberührt. Der Vorstand rechnet hier weiterhin mit einem Umsatzanstieg auf rund 200 Mio. EUR und einem Jahresüberschuss von rund 38 Mio. EUR. Die Prognose basiert auf einem gewichteten Durchschnittskurs von 1,20 USD pro Euro und steht unter dem Vorbehalt, dass aus den Entwicklungen in der Ukraine weiterhin keine größeren Verwerfungen resultieren.

Update 12.05.2022: Die Ergebnisse des ersten Quartals 2022 entsprechen den Erwartungen des Vorstands. Die im März veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2022 bleibt unberührt. Der Vorstand rechnet weiterhin mit einem Umsatz von rund 200 Mio. EUR und einem Jahresüberschuss von rund 38 Mio. EUR. Die Prognose steht unter dem Vorbehalt, dass aus den Entwicklungen in der Ukraine weiterhin keine größeren Verwerfungen resultieren.

Update 5.07.2022: Aufgrund von stockenden Verhandlungen und unter dem Eindruck einer weiteren Eintrübung der internationalen Konjunktur sieht der Vorstand der Eckert & Ziegler AG die Wahrscheinlichkeit, noch in diesem Kalenderjahr außerordentliche Erträge in Höhe von 14,3 Mio. EUR aus dem Verkauf oder der Neubewertung von Vermögensgegenständen erzielen zu können, bei mittlerweile weniger als 50%. Ein höher als erwarteter Auftragseingang und ein solides Halbjahresergebnis werden andererseits dazu beitragen, dass die Gewinne im revolvierenden Geschäft 2022 von bisher 24 auf 27 Mio. EUR und somit im Vergleich zum Vorjahr um 17% ansteigen. In der Summe revidiert der Vorstand seine Prognose für den 2022 Jahresüberschuss daher von 38,3 auf nunmehr 27 Mio. EUR. Die am 24. März 2022 veröffentlichte Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2022 bleibt unverändert. Hier rechnet der Vorstand weiterhin mit einem Umsatzanstieg auf rund 200 Mio. EUR.