Gigaset Aktie

Kaufen
Verkaufen
0,2230 EUR -0,0160 EUR -6,69 %
WKN 515600Symbol
STU
Aktien, ETFs, Sparpläne & Kryptos ohne Gebühren beim Testsieger von finanztip.de handeln!
JETZT LOSLEGEN UND GRATIS-AKTIE BEKOMMEN
Du hast schon ein Konto? Hier verknüpfen

WKN 515600

ISIN DE0005156004

Symbol


Gigaset Ausblick auf 2022 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Auch das Jahr 2022 lässt keine detaillierten Projektionen hin zu einer allgemeinen Erholung der Konjunktur zu. Zur Unsicherheit rund um die noch nicht ausgestandene Corona-Pandemie ist Ende Februar auch noch der Ukraine-Konflikt hinzugekommen: Welche Auswirkungen der erste Krieg in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs und die daraus resultierenden Sanktionen gerade in wirtschaftlicher Hinsicht haben, ist derzeit nicht seriös abzuschätzen. Zu den externen Faktoren, von denen auch das Geschäft von Gigaset abhängig ist, zählen neben höheren Energie- und Materialpreisen, Logistikproblemen und einer stark gestiegenen Inflation auch Engpässe im Halbleiterbereich, die auch mittelfristig andauern werden.

Update 24.05.2022: Für 2022 bleibt aus Sicht von Gigaset weiterhin eine große Unsicherheit vor allem bezüglich der mittel- und langfristigen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Politiker warnen schon heute vor neuen Virus-Varianten. Gigaset sieht sich daher auch weiterhin wesentlich in Abhängigkeit von externen, nicht selbst beeinflussbaren Faktoren, wie z. B. den schon jetzt erkennbaren massiven Auswirkungen des strikten Corona-Lockdowns im chinesischen Shanghai und den daraus resultierenden Problemen bei der Produktion von Vorprodukten und deren Lieferung. Auch der Konflikt in der Urkaine stellt – vor allem für Europa – ein schwer zu definierendes Risiko dar. Steigende Inflation sowie Währungs-Risiken sind ebenfalls Komponenten einer zunehmend komplexer und risikobehafteter werdenden wirtschaftlichen Gesamtsituation. Die Auslastung der Produktionskapazitäten ist durch die bestehende Knappheit am Beschaffungsmarkt, z.B. bei Chipsätzen sowie den beschriebenen Risiken, daher möglicherweise nicht konstant gewährleistet.