04.03.2021 08:00

10 wichtige Fakten: Das sollten Sie am Donnerstag an der Börse wissen

10 vor 9: 10 wichtige Fakten: Das sollten Sie am Donnerstag an der Börse wissen | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX nach Rekordhoch wieder im Rückwärtsgang

Der DAX notiert rund eine Stunde vor dem Erklingen der Startglocken 0,86 Prozent tiefer bei 13.961,50 Punkten.

2. Börsen in Fernost mit herben Verlusten

Der japanische Leitindex Nikkei verliert 2,13 Prozent auf 28.930,11 Zähler.

Während der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland 2,08 Prozent einbüßt auf 3.502,51 Punkte, fällt der Hang Seng in Hongkong um 2,20 Prozent zurück auf 29.221,68 Einheiten.

3. Siemens Energy ersetzt Beiersdorf ab 22. März im DAX

Siemens Energy rückt in die Topliga der Deutschen Börse auf. Zur Nachricht

4. Merck weitet operative Marge aus und erhöht Dividende

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn gesteigert und die operative Gewinnmarge ausgeweitet. Zur Nachricht

5. Evonik erfüllt seine Ziele - Dividende konstant

Evonik hat im vierten Quartal bei leicht rückläufigem Umsatz deutlich weniger verdient. Das bereinigte EBITDA ging um 17 Prozent auf 418 Millionen Euro zurück. Zur Nachricht

6. Vonovia übertrifft Gewinnerwartungen - Dividende und Prognose bestätigt

Vonovia hat im abgelaufenen Jahr beim operativen Gewinn FFO dank Synergiegewinnen aus Zukäufen, höheren Mieterlösen und des Ausbaus des margenstarken Servicegeschäfts den oberen Rand der Prognosespanne übertroffen. Zur Nachricht

7. Lufthansa schreibt im Schlussquartal geringeren Verlust als erwartet

Die Deutsche Lufthansa hat im vierten Quartal einen geringeren Verlust geschrieben als erwartet. Zur Nachricht

8. Knorr-Bremse peilt 2021 wieder Umsatzplus an

Nach einem von der Corona-Pandemie beeinträchtigten Jahr blickt der Lkw- und Zugbremsenhersteller Knorr-Bremse wieder etwas optimistischer nach vorne. Zur Nachricht

9. Ölpreise steigen vor OPEC-Treffen

Die Ölpreise sind am Donnerstag vor einem wichtigen Treffen des Ölverbunds Opec+ gestiegen. Am Markt wird überwiegend mit einer Anhebung der Förderung gerechnet. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 64,59 US-Dollar. Das waren 52 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Erdöl der Marke West Texas Intermediate (WTI) stieg um 42 Cent auf 61,70 Dollar.

10. Euro stabil über 1,20 US-Dollar

Der Euro hat sich am Donnerstag im frühen Handel kaum von der Stelle bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2055 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend.

Bildquellen: Val Thoermer / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX und Dow mit Allzeithoch vor dem Wochenende -- Daimler mit starkem Jahresauftakt -- HeidelbergCement und HelloFresh über Erwartungen -- Goldpreis, Wirecard, VW im Fokus

Deutsche Bank schließt vor allem Filialen in Großstädten und NRW. Facebook-Aktie gibt ab: Experten gegen Instagram-Version für Kinder - Brief an Zuckerberg. Pfizer-Chef: Wahrscheinlich dritte und jährliche Impfdosis notwendig. Gewinnsprung bei Morgan Stanley dank Investmentbanking. Pfeiffer Vacuum erhöht nach robustem ersten Quartal Jahresprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2021?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln