06.05.2021 08:00

10 wichtige Fakten zur Börse am Donnerstag

10 vor 9: 10 wichtige Fakten zur Börse am Donnerstag | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX unbewegt erwartet

Nach der starken DAX-Erholung vom Vortag nehmen die Anleger am Donnerstag eine abwartende Haltung ein. Der DAX wird vorbörslich kaum verändert bei 15.172 Punkten erwartet.

2. Börsen in Fernost mit gemischten Vorzeichen

Am Donnerstag sind an den wichtigsten asiatischen Märkten gemischte Vorzeichen zu sehen. Der japanische Leitindex Nikkei legt nach einer mehrtägigen Feiertagspause zu. Auch auf dem chinesischen Festland wird nach den Feiertagen nun wieder gehandelt. Der Shanghai Composite gibt allerdings etwas nach. Derweil geht es für den Hang Seng in Hongkong aufwärts.

3. Volkswagen hebt nach Gewinnsprung Prognose leicht an

Volkswagen hat trotz des weltweiten Chipmangels inmitten der Pandemie eines der besten ersten Quartale seiner Geschichte eingefahren. Das operative Ergebnis von Volkswagen verfünffachte sich zu Jahresbeginn auf 4,8 Milliarden Euro. Zur Nachricht

4. Uniper legt im ersten Quartal deutlich zu und hebt Prognose an

Der Energieversorger Uniper hat im ersten Quartal wie erwartet deutlich mehr verdient und auch seine Prognose fürs Gesamtjahr angehoben. Der bereinigte Konzernüberschuss erreichte 594 Millionen Euro, nach 499 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Zur Nachricht

5. Fresenius mit solidem Qartal - Fresenius und FMC bestätigen Jahresprognose

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat nach einem von der Corona-Krise geprägten soliden Auftaktquartal seine Prognose für das Gesamtjahr 2021 bekräftigt. Wie der Bad Homburger DAX-Konzern mitteilte, ging der Umsatz von Januar bis März leicht um 2 Prozent auf 9 Milliarden Euro zurück. Zur Nachricht

6. Evonik übertrifft Erwartungen

Evonik hat zum Jahresauftakt von steigender Nachfrage und höheren Preisen profitiert und das Ergebnis deutlicher gesteigert als von Analysten erwartet. Der Spezialchemiekonzern aus Essen beurteilt die Geschäftsaussichten für 2021 jetzt noch etwas besser und hob das untere Ende der Gewinnprognose an. Zur Nachricht

7. Auto1-Aktie steigt in SDAX auf - GRENKE-Aktie fliegt raus

Die Deutsche Börse und Stoxx haben am Mittwochabend eine außerplanmäßige Änderung des SDAX bekannt gegeben. Aufgrund der Verletzung von Basiskriterien wird die GRENKE AG aus dem SDAX genommen. Ersetzt werden die Aktien durch die Auto1 Group SE. Zur Nachricht

8. Henkel erhöht Prognose nach gutem Jahresauftakt

Der Konsumgüterkonzern Henkel hat nach einem starken Jahresstart die Prognose erhöht. So sollen die Erlöse organisch, sprich bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe vier bis sechs Prozent zulegen. Zur Nachricht

9. Ölpreise steigen leicht

Der Ölpreise sind am Donnerstag im frühen Handel leicht gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 69,10 US-Dollar. Das waren 14 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um sieben Cent auf 65,70 Dollar.

10. Euro legt leicht zu

Der Euro hat am Donnerstag im frühen Handel geringfügig mehr als 1,20 US-Dollar gekostet. Am Morgen notierte die Gemeinschaftswährung mit 1,2003 Dollar und damit in etwa auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,2005 Dollar festgesetzt.

Bildquellen: Kiselev Andrey Valerevich / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow Jones letztlich tiefer -- DAX schließt in Rot -- SEC verschiebt Entscheidung zu Bitcoin-ETFs -- Vonovia startet Übernahmeangebot für Deutsche Wohnen -- LEONI, Shop Apotheke, Brenntag, TUI im Fokus

Siemens und BionTech bauen COVID-19-Impfstoff-Zusammenarbeit aus. Volkswagen blitzt wohl mit Milliardenangebot für Europcar ab. Kinnevik trennt sich von Zalando-Beteiligung. GlaxoSmithKline will Gewinn und Umsatz bis 2026 steigern. Brent-Preis auf höchstem Stand seit Herbst 2018. Northvolt-Chef stellt Börsengang des Batterieherstellers in Aussicht. McKesson will sich wohl vom Europa-Geschäft trennen. Pernod Ricard hebt Ergebnisprognose für 2020/21 an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten
Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
mehr Top Rankings

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln