Wechseln Sie zum Testsieger und sichern Sie sich bis zu 4.000 € Prämie für Ihr Fondsdepot!-w-
02.12.2021 08:00

10 wichtige Fakten zur Börse am Donnerstag

10 vor 9: 10 wichtige Fakten zur Börse am Donnerstag | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX vor erneutem Rückschlag

Der DAX gibt rund eine Stunde vor Handelseröffnung 0,78 Prozent ab auf 15.351,50 Punkte.

2. Börsen in Fernost ohne gemeinsame Tendenz

In Japan notierte der Nikkei zum Schluss 0,65 Prozent tiefer bei 27.753,37 Punkten.

Der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland verliert 0,09 Prozent auf 3.573,84 Zähler, während der Hang Seng in Hongkong 0,40 Prozent hinzugewinnt auf 23.755,41 Einheiten.

3. Ströer erwägt offenbar Verkauf von Asambeauty

Der Werbevermarkter Ströer erwägt laut einem Pressbericht einen Verkauf seiner Beteiligung am Kosmetik-Onlinehändler Asambeauty. Zur Nachricht

4. EU-Länder einigen sich auf Position für mehr Transparenz bei Krypto-Transfers

Die EU-Staaten haben sich auf ihre Position für neue Transparenzregeln bei Überweisungen mit Kryptowährungen geeinigt. Zur Nachricht

5. TeamViewer & Co.: Drei deutsche Unternehmen fliegen aus dem Stoxx Europe 600

Im Zuge der in drei Wochen anstehenden Veränderungen in den großen europäischen Indizes müssen drei deutsche Unternehmen den breit gefassten Stoxx Europe 600 verlassen. Zur Nachricht

6. Chevron will noch mehr Aktien zurückkaufen

Der zweitgrößte US-Ölmulti Chevron weitet sein Aktienrückkaufprogramm aus. Zur Nachricht

7. Square benennt sich in Block um

Der Bezahldienst Square von Twitter-Mitgründer Jack Dorsey untermauert seinen Fokus auf Digitalwährungen mit einem Namenswechsel. Zur Nachricht

8. thyssenkrupp will in kommenden Jahren einen Gang hochschalten

Der Industrie- und Stahlkonzern thyssenkrupp will den Schwung aus dem aktuellen Geschäft in den kommenden Jahren zu weiteren Verbesserungen nutzen. Zur Nachricht

9. Ölpreise legen zu

Die Ölpreise sind am Donnerstag vor neuen Beschlüssen des Ölverbunds Opec+ gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Februar 69,77 US-Dollar. Das waren 90 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im Januar stieg um 87 Cent auf 66,44 Dollar.

10. Euro kaum verändert über 1,13 US-Dollar

Der Euro hat sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1321 Dollar gehandelt und damit auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend.

Bildquellen: SergeyP / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- US-Börsen unter Druck -- Microsoft kauft Activision -- Siemens verkauft Yunex -- Goldman Sachs verfehlt Erwartungen -- Vonovia will Dividende erhöhen -- AUTO1, CureVac im Fokus

Zweitimpfung bei Johnson & Johnson nötig. BASF-Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea legt Fokus auf Erdgasgeschäft. Flughafen Wien erwartet 2022 Turnaround. Elon Musk kommt Mitte Februar erneut nach Deutschland. Covestro erwirbt restliche Anteile an Japan Fine Coatings. Nordex verzeichnet 2021 deutlich mehr Auftragseingänge. Daimler Truck steigert Absatz 2021 um ein Fünftel.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln