Die globalen Wachstumsmöglichkeiten für FinTechs erscheinen enorm. Erfahren Sie, wie Sie als Anleger am FinTech-Markt partizipieren könnten.-w-
30.07.2021 08:00

Freitag an der Börse: 10 wichtige Fakten

10 vor 9: Freitag an der Börse: 10 wichtige Fakten | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX im Minus erwartet

Der DAX wird zum Handelsauftakt am Freitag tiefer erwartet. Vorbörsliche Indikationen prognostizieren einen um 0,79 Prozent schwächeren Start bei 15.517 Punkten.

2. Börsen in Fernost mit kräftigen Verlusten

Die Börsen in Fernost geben zum Wochenausklang deutlich nach. Der japanische Leitindex Nikkei fällt gegen 7:50 Uhr unserer Zeit um 1,69 Prozent auf 27.314 Punkte. Auf dem chinesischen Festland gibt der Shanghai Composite zur gleichen Zeit um 0,87 Prozent auf 3.382 Zähler nach. Der Hang Seng in Hongkong sackt derweil um 2,15 Prozent auf 25.748 Einheiten ab.

3. Fresenius mit leichtem Umsatzplus - Erste Sparerfolge schon 2021 erwartet

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat seine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2021 erhöht. Wie der Bad Homburger DAX-Konzern mitteilte, erwartet er beim währungs- und um Sondereinflüsse bereinigten Konzernergebnis nun einen Anstieg im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Zur Nachricht

4. QIAGEN steigert Gewinn unter dem Strich um mehr als ein Drittel und plant Aktienrückkaufprogramm

Das Biotechnologie- und Diagnostikunternehmen QIAGEN hat im vergangenen Quartal dank einer regen Nachfrage deutlich mehr umgesetzt und verdient. Endgültigen Zahlen zufolge kletterte der Gewinn unter dem Strich zwischen April und Juni um 35 Prozent auf 121,1 Millionen Dollar, wie die MDAX-Firma am späten Donnerstagabend mitteilte. Zur Nachricht

5. FUCHS PETROLUB hebt Prognose für 2021 nach solidem Halbjahr erneut an

Der Schmierstoffhersteller FUCHS PETROLUB hat seinen Ausblick auf das laufende Jahr nach einem soliden ersten Halbjahr abermals angehoben. Gleichzeitig sprach der MDAX-Konzern von einer weiterhin angespannten Lage auf der Einkaufsseite. Zur Nachricht

6. Fresenius Medical Care bestätigt Ausblick für Gesamtjahr 2021

Der Dialysedienstleister Fresenius Medical Care (FMC) hat nach einem einmal mehr maßgeblich von den Auswirkungen der Corona-Pandemie geprägten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr 2021 bekräftigt. Wie der Bad Homburger DAX-Konzern mitteilte, ging der Umsatz von April bis Juni um 5 Prozent auf 4,32 Milliarden Euro zurück. Zur Nachricht

7. Siemens Healthineers mit starkem Quartal

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers hat nach einem starken Wachstum im dritten Quartal seine Jahresprognose erhöht. Vor allem beim Umsatz zeigte sich die Siemens-Tochter optimistischer. Die Erlöse auf vergleichbarer Basis - also bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe - sollen 2020/21 (per Ende September) sollen nun um 17 bis 19 Prozent zulegen. Zur Nachricht

8. Amazon-Aktie nach Zahlen tief im Minus: Umsatz und Gewinn kräftig gestiegen

Der weltgrößte Online-Händler Amazon rechnet nach Rekorderlösen in der Corona-Krise mit einem Abflauen des Shopping-Booms im Internet. Der Konzern stieß Anleger am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit einer überraschend verhaltenen Prognose für das laufende Vierteljahr vor den Kopf. Zur Nachricht

9. Ölpreise geben moderat nach

Die Ölpreise haben am Freitag im frühen Handel leicht nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 75,65 US-Dollar. Das waren 40 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 43 Cent auf 73,19 Dollar.

10. Euro kaum verändert nach Vortagesgewinnen

Der Euro hat sich am Freitag wenig bewegt und damit die Kursgewinne der vergangenen beiden Handelstage gehalten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung Euro bei 1,1881 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1873 (Mittwoch: 1,1807) Dollar festgesetzt.

Bildquellen: fotogestoeber / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Vor Fed-Entscheid: DAX in Grün -- Asiens Börsen letztendlich uneinheitlich -- Airbus bestätigt erhöhte Produktionsziele -- Babbel bläst Börsengang ab -- Evergrande, VW, Vonovia, Hapag-Lloyd im Fokus

Bayer steigt 2022 in das Geschäft mit Bio-Gemüsesaatgut ein. Flutter vergleicht sich mit Kentucky auf Millionenzahlung. VW-Lkw-Tochter TRATON warnt vor schwachem Quartal. Allianz stellt Untersuchung zu Elektroauto-Risiken vor. VERBIO sieht Gewinnziel unter Vorjahresnivea. Evergrande leistet Anleihekuponzahlung von 35,9 Millionen Dollar und beruhigt Markt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln