finanzen.net
05.07.2019 18:03
Bewerten
(2)

Potenzial der Aurora Cannabis-Aktie ist begrenzt - Ende des Hypes?

Anleger-Liebling: Potenzial der Aurora Cannabis-Aktie ist begrenzt - Ende des Hypes? | Nachricht | finanzen.net
Anleger-Liebling
Das Potenzial in der Cannabis-Industrie ist enorm - das hat auch Aurora Cannabis vor einiger Zeit erkannt und genutzt. Während die Aktie zum Anleger-Liebling geworden ist, gibt es allerdings einige Faktoren, die das Aufwärtspotenzial von Aurora begrenzen.

Aurora Cannabis-Aktie Favorit bei Investoren

Eine Vielzahl von Investoren zeigt sich optimistisch in Bezug auf die Cannabis-Branche. Während es zahlreiche verschiedene Marihuana-Aktien gibt, hat sich die von Aurora Cannabis mittlerweile als Anleger-Liebling herauskristallisiert. Die Aurora Cannabis-Aktie sei ganz oben auf der Liste vieler Anleger, berichtete Sean Williams von The Motley Fool kürzlich.

Gemessen an der Produktion ist Aurora Cannabis das größte, kanadische Hanf-Unternehmen. Nachdem es Ende März eine Produktion in Höhe von 150.000 kg auf Jahresbasis verkündete, strebt es bis Mitte des nächsten Jahres sogar mindestens 625.000 kg pro Jahr an. Zudem ist das kanadische Unternehmen weltweit in 24 Ländern vertreten - mit Ausnahme von Canopy Growth sei ansonsten kaum ein Cannabis-Unternehmen so weit fortgeschritten hinsichtlich der Expansion, erläutert Williams.

Auch durch die Ausrichtung auf den Markt für medizinisches Marihuana seien Investoren begeistert von der Hanf-Aktie. Zwar sei der Markt für Cannabis zu Freizeitzwecken größer, doch würden Menschen medizinisches Cannabis häufiger benötigen und kaufen. Dadurch könne Aurora Cannabis seine Margen weiterhin verbessern, heißt es bei The Motley Fool.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

Faktoren, die das Potenzial begrenzen

Dennoch sei das weitere Aufwärtspotenzial von Aurora Cannabis begrenzt, warnt Williams. Die Aktie habe in den vergangenen 1,5 Jahren gerade mal um rund 2 Prozent zugelegt. Aufgrund der folgenden Faktoren dürfte sich der Trend auch so schnell nicht ändern, glaubt der Analyst.

Ein Hinderungsgrund sei das langsame Vorgehen der Regulierungsbehörde Health Canada. Seit Januar dieses Jahres gebe es einen enormen Nachholbedarf bei Lizenzanträgen, so sei der Rückstand auf mehr als 800 Anträge angewachsen. Das belastet Aurora Cannabis und damit auch den Aktienkurs. Zudem habe die Behörde Richtlinien aufgestellt, die Cannabis-Unternehmen bei der Verpackung befolgen müssen. Dies habe zu einem Mangel an entsprechenden Verpackungen geführt, was wiederum zur Folge hatte, dass unbearbeitetes Cannabis nicht in den Handel kam.

Daneben belaste die aktienbasierte Verwässerung in Folge von 15 Übernahmen seit August 2016. Übernahmen erfordern eine regelmäßige Ausgabe von Stammaktien und/oder Wandelschuldverschreibungen. Dadurch wird die ausstehende Aktienanzahl erhöht, was negative Auswirkungen auf bestehende Investoren hat, da das Ergebnis pro Aktie auf diese Weise belastet werden kann. Die Übernahmen durch Aurora seien fast vollständig aus Stammaktien finanziert worden. Dadurch sei die Aktienanzahl kräftig angestiegen - innerhalb der letzten 19 Quartale soll die Zahl der Papiere um rund 1 Milliarde gestiegen sein, berichtet Williams. Dieses Vorgehen hatte negative Auswirkungen auf die Aktien - der Kurs ist gesunken.

Diese akquisitionsbasierte Strategie habe außerdem negativ auf die Bilanz eingewirkt, da Aurora inzwischen einen Goodwill, oder auch Firmenwert, von 3,18 Milliarden Kanadischen Dollar (rund 2,43 Milliarden US-Dollar) ausweise. Ist der Goodwill sehr hoch, droht dem Unternehmen eine Abwertung. Zwar steigerten die Übernahmen die Kapazität des Unternehmens, sorgten für ein diversifizierteres Produktportfolio und trieben die Expansion voran, doch habe es Aurora Cannabis diesbezüglich womöglich etwas übertrieben, erklärt Williams. So lange der Goodwill dermaßen hoch bleibe, dürfte der Aktienkurs wohl nicht weiter ansteigen, glaubt der Analyst.

Letztendlich stellten Cannabis-Aktien durchaus eine potenziell attraktive Anlagemöglichkeit dar, doch sei insbesondere im Hinblick auf die zuvor genannten Gefahren Vorsicht geboten, warnt Williams abschließend.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Bildquellen: Jarretera / Shutterstock.com, Yellowj / Shutterstock.com

Nachrichten zu Aurora Cannabis Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aurora Cannabis Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurora Cannabis Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Aurora Cannabis Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11