finanzen.net
18.01.2019 09:55
Bewerten
(0)

USA denken angeblich über China-Zollsenkungen nach - US-Ministerium dementiert

Beruhigung der Börsen: USA denken angeblich über China-Zollsenkungen nach - US-Ministerium dementiert | Nachricht | finanzen.net
Beruhigung der Börsen
DRUCKEN
In der US-Regierung soll es einem Bericht zufolge Forderungen nach einer Senkung der Zölle auf chinesische Waren geben.
US-Finanzminister Steven Mnuchin soll demnach ein Befürworter dieser Idee sein, wie das "Wall Street Journal" am Donnerstagabend berichtete. Mit dem Schritt sollten die Finanzmärkte beruhigt werden. Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer soll jedoch ein Gegner der Zollsenkung sein.

Das Finanzministerium dementierte den Bericht umgehend. Weder Mnuchin noch Lighthizer hätten irgendwelche Vorschläge zu Zöllen oder anderen Inhalten der Verhandlungen zwischen den USA und China gemacht, sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums.

Wegen des Handelskonflikts zwischen den USA und China hatte es an den Börsen vor allem gegen Ende 2018 erhebliche Kursverluste gegeben. Seit Anfang 2019 berappeln sich die Kurse aber schrittweise. Rückenwind lieferten durchaus positive Signale im Handelsstreit. Der Bericht des "Wall Street Journal" kam denn auch positiv bei den Anlegern an und sorgte für weitere Kursgewinne an den Aktienmärkten.

Ende des Monats will Chinas Vizepremierminister Liu He zu Handelsgesprächen nach Washington reisen, wie das chinesische Handelsministerium am Donnerstag bestätigte. Unterhändler der USA und Chinas hatten vergangene Woche bei dreitägigen Gesprächen in Peking erste Fortschritte erzielt. Trotzdem sind beide Seiten noch weit von einer Lösung entfernt.

/elm/bgf/mis

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: Lightspring / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht stark ins Wochenende -- Dow Jones weit im Plus -- Allianz verdient mehr -- EZB senkt Eigenkapitalanforderungen für Commerzbank -- Scout24: Neues Übernahmeangebot -- EDF, Zalando im Fokus

Vapiano enttäuscht mit Umsatz und Ergebnis. Warren Buffetts Depot: Apple-Aktien verkauft. TUI-Chef Joussen kauft für fast 1 Million Euro TUI-Aktien. NVIDIA-Gewinn halbiert - Anleger aber zufrieden. Regierungskrise in Spanien. Applied Materials enttäuscht Anleger mit Umsatzausblick. Möglicherweise Milliarden-Bußgeld gegen Facebook in USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Allianz840400
Apple Inc.865985
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Siemens AG723610
TUI AGTUAG00
TeslaA1CX3T